Wo soll ich das thailändische Geld (Baht), malaysischer Riggit und Singapur Dollar wechseln ?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich lebe seit 10 Jahren in genau diesen Ländern und bin 180 Tage pro jahr "on tour" in Asien. Wie andere members schon gesagt haben: Auf KEINEN Fall in Deutschland tauschen - wozu auch ? Nimm ein paar Euro in bar mit, und an jedem Flughafen ist der nächste Moneychanger (in Thailand, Singapur oder Malaysia sind das an Flughäfen ausschliesslich Banken) nur ein paar Schritte entfernt.

Es kommt auch darauf an, WO deine erste Station ist. Thailand ? Dann kannst Du dort ruhig während Du auf dein gepäck wartest, ein paar Euro an den vielen Wechselschaltern neben den Gepäckbändern tauschen. Der Kurs am Flughafen ist nicht soooooo sehr viel schlechter als in downtown Bangkok (5% zwischen Ankauf und verkauf von EURO am Flughafen, 3% in downtown).

Anders wenn Du als Erstes in Kuala Lumpur ankommst. Am KUL KLIA Terminal sind die Wecheslkurse der WITZ DES JAHRTAUSENDS !!! Wenn Du dringend ein paar Ringgit brauchst, dann wechsle so wenig wie möglich, oder ziehe gleich an den reichlich vorhandenen ATM's Kohle (kann allerdings sein, daß Du dann kein Kleingeld hast - manche ATM's spucken nur 50/ 100 - Ringgit Scheine aus, manche haben allerdings auch 10er - einfach mehrere probieren wenn der erste Dir mitteilt er hat nur 50er oder 100er in seinem Eisenbauch.

Sollte Deine asiatische Ankunft in SINGAPUR sein, dann kannst Dzu ruhig etwas wechseln. Die kurse am SIN Airport sind recht okay (aber auch hier vergleichen, die AMEX-Schalter, meist direkt neben dem Schalter einer anderen Bank, haben einen schlechteren Kurs und deswegen auch kaum Kunden).

Generell gilt: Mit Ausnahme des starken und überall gern gesehenen Singapur-Dollars können ALLE anderen südostasiatischen Währungen nur mit grossem Kursverlust getauscht werden. Beispiel: Während am BKK Airport die Marge zwischen Ankauf und Verlauf starker Währungen (Euro, Pfund, Dollar, Singa-Dollar etc.) 5% beträgt, sind es bei den innerasiatischen Währungen 15-25% !!! (Ringgit in BKK am Airport z.B. ca 17%). Du verlierst also irre viel Geld wenn Du so wechselst.

Solltest Du zwischen den Ländern pendeln und noch reichlich Geld des Landes besitzen, welches Du verlässt, dann mach es so: Tausche in downtown (NICHT am Flughafen) dieses Geld gegen eine starke Währung (am besten EURO, bei Dollars gibt es oft nen schlechteren Kurs für kleine Scheine, dies ist beim Euro nicht der Fall). Diese STARKE WÄHRUNG tauschst Du dann in dem anderen Land wieder gegen die örtliche Währung ein. Da bezahlst Du zwar zweimal für das Tauschen, aber das kommt in 99% aller Fälle immer noch DEUTLICH billiger als die innerasiatischen Währungen (Indo Rupiah oder Phil PESO ist noch viel schlimmer).

Die besten Kurse für CASH in Kuala Lumpur gibt es bei den privaten muslimischen moneychangern innerhalb der KL SENTRAL Station. In einer kleinen Gasse fast direkt neben dem grossen MC DONALDS. Diese haben die Tageskurse AN DER WAND AUSHÄNGEN (immer ein gutes zeichen!), und zwar sowohl für ANKAUF als auch VERKAUF. Der unterschied zwischen An- und Verkauf (also das was die Jungs verdienen) ist ca. 2-3%, also SEHR moderat.

Und noch ein kleiner Tip ( der nicht nur in Asien gilt): Tausche das was Du brauchst, nicht auf einmal, sondern in 2-3 Etappen.

Also wenn Du z.B. mal 100 Euro wechseln willst, damit Du etwas Landeswährung in der Tasche hast, dann gehe zum ersten Schalter und tausche 50 Euro, dann vielleicht 30 Euro an nem anderen, und dann nochmal 20 Euro woanders. Auf diese Weise füllt sich dein Geldbeutel mit reichlich KLEINGELD und kleinen Scheinen, und Du hast keinen Zirkus mit z.B. taxifahrern, die behaupten, sie hätten kein Wechselgeld, Du hast ein paar kleine Scheine für den Bellboy in deinem Hotel (20 Baht bzw. 2-3 Ringgit genügen, wenn#s nicht grade ein 5-sterne-Hotel ist. habe nur vor ein paar Wochen im Interconti in KL mal 5 Ringgit gegeben, sonst immer nur 2-3 RM oder in TH 20 Baht).

Ansonsten viel Spass in Asien, möglicherweise wird Dich auch der ASIENVIRUS infizieren und Du willst gar nicht mehr nach Hause ;-)

und nie vergessen in Asien: Immer RUHIG bleiben, nie SCHREIEN oder LAUTSTARK SICH BESCHWEREN 8das machen wir Europäer ja gerne). man erreicht in Asien auch in Konfliktsituationen viel viel mehr wenn man ruhig bleibt , etwas lächelt, und dennoch deutlich seinen Standpunkt vertritt.

okay, das war jetzt genug, ich muss jetzt meine Tasche packen, morgend geht's schon wieder für 10 Tage nach Phnom Penh und Siem reap, vielleicht gucke ich auch die EM2012 dort - meine schwarz-rot-Gold Perücke und die D-Riesenflagge geht jedenfalls mit ins Gepäck ;-)

Gruss aus Bangkok, das WOLFERL ^_^

Ich würde mir das Geld in dem jeweiligen Land aus einem Bankautomaten zeihen, vorausgesetzt Du besitzt eine Kreditkarte die für Abhebungen im Ausland kein Geld nimmt. Ich habe mir auch so eine zugelegt, die gibt es von der dkb Bank und ist sogar kostenlos! Schau mal im Internet falls Du auch Meilen für das Miles and More Programm sammeln willst, da Du die da zu obendrein noch kostenlos bekommt! Hatte es bei www.vielfliegerbuch.de gesehen unter kostenlose Meilensammler Tipps! Dann zahlst Du nämlich keine Umtauschgebühren und sparst das Geld für Besseres.

Wenn Du Travelercheques oder Bargeld (zu gefährlich, weil Du beklaut werden könntest) mit nimmst, würde ich zu nächst 50 Euro am Flughafen wechseln, damit Du erstmal den Bus in die Stadt bezahlen und in ein Hotel einchecken kannst. Danach kannst Du dann das Geld bei einer Bank in der Stadt wechseln. Die Banken haben in den Touristenorten Schalter, die auch am Wochenende geöffnet sind.

Wie hier schon geschrieben, ist es wesentlich besser das Geld erst vor Ort in Asien zu tauschen. Du brauchst keine Ländeswährung mit zu bringen. Auch keine Dollar (Ausnahme: Laos, Vietnam, Kambodia).

Besser ist es mit einer Karte Geld am Automaten zu ziehen. Mit der Postbank Sparkarte kann man bis zu 10 mal kostenlos an fast allen ATM Geld abheben. Mit der kostenlosen Wüstenrot Kreditkarte und Prepaidkarte sogar 32 mal. Es wird nur immer die Gebühr der Bank im Ausland fällig. In Thailand 30 Baht (0,80 Euro).

Mit der Karte bekommt man auch am Flughafen den guten Wechselkurs. Am Flughafen in Bangkok findet man die Banken am Busterminal. Da kommt man mit dem kostenlosen Shuttle-Bus hin.

Was möchtest Du wissen?