Wo kann man an der Cote d'Azur am besten angeln?

3 Antworten

Da wird der Freund schon mal Karpfen geangelt haben.Denn in Lyon (nicht Lion :) ) fließt die Saône, wo die Anzahl der Karpfen echt prächtig ist.  An die Cot d'Azur fahren wir nächsten Monat auch. Ich leider nicht zum Angeln, aber dafür um das Wetter und das Land zu genießen. Wir sind in Marseille, falls ihr dort auch seid habt ihr gute Chancen auf Goldbrassen haben. Die sind in der Cot d'Azur hauptsächlich vertreten. Dabei solltest du bzw. dein Freund auch achten, dass die Schnur lang genug ist und Brassen lassen sich am besten mit Weichtieren wie Würmer oder ähncihes fangen. Du kannst es aber auch mit kleinen Gummifischen und diesem Flavour ausprobieren: http://www.carp-pellets.de/Best-Baits-Tuna-Thunfisch-Flavour-50ml  schadet auf jeden Fall nicht mal was Neues auszuprobieren :)

Was hat denn dein Freund zuvor gefischt, wenn er schon paar Mal dort war?

In Menton ist es sogar an der Standpromenade erlaubt zu angeln. Was dort jedoch rauskommt, das weiss ich leider nicht.  

Normandie, Bretagne oder Cote d'Azur?

Wir wollen unseren Urlaub dieses Jahr in Frankreich verbingen und wissen nicht, ob in der Normandie, der Bretagne oder an der Cote d'Azur.

Wir verbringen unseren Urlaub nicht die ganze Zeit am Strand; es ist eher so, dass wir abends noch einen kleinen Abstecher dorthin unternehmen und sonst den ganzen restlichen Tag Ausflüge an interessante Orte unternehmen. Der Strand ist also nicht am wichtigsten für uns. Dennoch wäre es schön, wenn es in dem Gebiet schöne Sandstrände gäbe. (Das ist vor allem in der Normandie und an der azurblauen Küste gegeben, oder? Liege ich richtig damit, dass die Bretagne eher Steilküsten und kaum Sandstrände hat oder bin ich einfach zu uninformiert?)

Wichtiger als Sandstrände ist aber wirklich die Umgebung - ob diese interessant ist, also: schöne Landschaften, Orte mit Charme, etwas kulturell Interessantes, vielleicht auch etwas Geschichtsträchtiges. Wir sind in unserem Urlaub meist in einer FeWo und unternehmen viele Ausflüge. Wir interessieren uns für Kultur (also durchaus Schlösser, Burgen, Ruinen(städte), Orte, an denen Sagen stattfanden, evtl. auch Museen). Dennoch sollte es nun wirklich nicht zu viel Kultur sein, die bekanntesten, schönsten kulturellen Dinge reichen aus. Wir mögen in unserem Urlaub immer einen gute Mischung (etwas Kultur, etwas Strand, schön entspannen, schön essen (was Typisches für die Region), schöne Orte/Städte besichtigen, schöne Landschaft sehen).

Wir schauen uns auch mal gerne Städte an, wo die Reichen wohnen, aber unsere FeWo sollte immer in ziemlicher Entfernung sein, weil sonst alles immer so teuer ist. Ich mag auch total solche Lavendelfelder und würde mal eines gerne fotografieren, ich mag so französische Spezialitäten wie die Tarte Tropezienne, wohinter eine Geschichte steckt und ich werde allgemein wohl ganz viele französische Spezialitäten probieren. Ich mag es nicht ganz so, in einer Riesenstadt zu sein - als Ausflug ja, wenn sie dennoch interessant ist, aber nicht als Standort für eine FeWo. Ich mag kleine, süße Städtchen, bei denen am Abend an der Uferpromenade etwas los ist, wo es schöne Restaurants und Bars gibt, eine schöne Abendstimmung, ... Sie sollten nicht komplett menschenleer und ausgestorben sein. Steilküsten finde ich im Übrigen auch sehr schön; allgemein interessieren wir uns auch wirklich für die Natur. Aber es sollte nicht das ganze Gebiet nur aus Steinen bestehen, wir lieben die Abwechslung. (Unser ganzer Urlaub sollte max. 1100 Euro kosten. Wir wollen nicht viel länger als eine Woche weg, vielleicht so 7-9 Tage in den Pfingstferien.)

Habt ihr einen Rat, welche Region/welches Gebiet von denen 3, die ich in der Auswahl habe, da am besten passen würde? Zu einem Urlaub, bei dem man vor allem schöne Städte, etwas Kultur/Geschichte und schöne Landschaft sehen will?

Ich wäre auch sehr dankbar - für mich hört sich nach kurzer Recherche einfach alles toll an. Vielleicht wisst ihr ja aufgrund meiner Beschreibung, was am besten wäre.

...zur Frage

Türkei Einreise für Italiener Gültigkeit?

Hallo ihr lieben, ich habe jetzt schon sämtliche Seiten durch und bin immer noch nicht 100% sicher und zwar möchte ich jetzt spontan zu den Herbst Ferien nochmals in die Türkei oder nach Ägypten mit einer Freundin und den Kids, da sie aber keinen Express Reisepass machen möchte aus kosten gründen bleibt uns als Reiseziel nur noch Ägypten, Tunesien oder die Türkei, da sie dort auch mit dem Deutschen Perso hin reisen kann und keinen Reisepass benötigt.

Jetzt ist mir jedoch aufgefallen, dass mein Reisepass schon fast 10 Jahre alt und er am 16.Januar 2018 abläuft! Kann ich damit noch in die Türkei oder eine der anderen Ländern einreisen oder muss mein Italienischer Reisepass noch min.6 Monate gültig sein? Meine letzte Reise in die Türkei und nach Mallorca waren im August Türkei 25.8, da war er ja auch schon keine 6 Monate mehr gültig aber fast..... Daher bin ich unsicher! Möchte keine Probleme aber einen Express Ausweis oder Reisepass bekomme ich beim Konsulat nicht, da ich 1.tens erst am 24.10 buchen kann und ohne buchungsbestätigung brauche ich garnicht dahin und 2.tens steht da nur bei Notfällen da zählt ein spontaner Urlaub nicht dazu es wird auch drauf hingewiesen, dass man bei Urlaubsreisen sich frühzeitig um alles kümmern soll aber wie gesagt haben wir spontan entschieden.

Außerdem vergibt das Konsulat in Köln auch nur noch Termine und keine freien Sprechstunden mehr wie früher und der nächste Termin ist erst Anfang November, da wollten wir ja schon zurück sein wegen der Schul Ferien :D Hat jemand eine Idee oder Erfahrung? Ich hab mal gelesen und gehört, dass Deutsch sogar mit abgelaufenen Ausweisen einreisen können, gilt das aber auch für Italiener :-(???? Bitte um Hilfe besonders zu Ägypten, da würde ich nämlich wegen der noch vorhandenen Wärme eher hin als in die Türkei, wo man beim Wetter nicht sicher sein kann! Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?