Streuner in Frankreich, deutschsprachriger Tierarzt?

1 Antwort

Es gibt bei Bezier eine deutschsprachige Tierärztin, die Ihr auch anrufen könnt,

HERAULT

Sophie Ange-Lienhart

44, rue Laurens Ravanel

34500 BEZIERS

Tel.: 04.67.62.80.80

Die Tierärztin Frau Dr. Ange-Lienhart spricht sehr gut deutsch und steht auch für eine telefonische Konsultation zur Verfügung, auch wenn sie bei einem ihrer französischen Kollegen zur Konsultation sind.

Das mit dem Streuner ist nicht so einfach, normareweise muss man entweder

bei der Mairie nachfragen, ob jemand seinen Hund vermisst, denn da ihr ihn nicht einfangen könnt, wisst ihr auch nicht, ob er einen TATOO oder einen Chip hat,

das Franzosen ihre Hunde frei laufen lassen ist nichts ungewöhnliches.

Normalerweise kann auch ein Tierarzt in der Nâhe nachsehen, aber ann müstet ihr ihn zu ihm bringen.

Das einfach mitnehmen wird zum Problem, da Euch auch kein Tierarzt einen

Hundepass ausstellt, ohne zu wissen,, ob es nicht doch einen Besitzer gibt.

Wenn ihr noch Fragen habt, könnt Ihr mir auch direkt eine Mail schicken

schneima@wanadoo.fr

Euer Martin Schneider mit 5 Hunden und einer Katze in der Bretagne

Backpacker ,Europa,Alleine nur mit Hund.

Hey, ich komme gerade erst aus Paris mit der Schulklasse und habe Blut geleckt:) Das hat mir sehr gefallen vorallem da ich auch oft alleine unterwegs war und garnicht aufgefallen bin:D Daher würde ich gerne mit Backpacken anfangen,ich habe einen Hund und wollte erstmal alles in meiner Umgebung abwandern da ich Schülerin bin war der Plan. Nur in den Ferien Backpackern!!! Möchte schon gerne was von der Welt sehen.

Nun ich würde mir gerne Tipps holen insbesondere da ich den Hund mit nehme! Natürlich nur in Ländern wo er mit hin darf.

Grosse frage ich bin 20und Weiblich wie ratsam wäre es jemanden mit zu nehmen? Und von welchen Ländern würdet ihr mir abraten vorerst dort hinzureisen da ich ja ohne Erfahrungen bin.

Und wie Backpackert ihr?Trampen?Nur Wandern?Tickets? Übernachtungen? und Wichtige Papiere?!

Lg

Gaby

...zur Frage

Vermieterin von Ferienwohnung beschwert sich über Hundehaare?

Moin zusammen,

wir hatten für drei Nächte über AirBNB eine Ferienwohnung gemietet. Hunde sind erlaubt, die Vermieterin meinte vorher wir sollten 10€ als Kaution ihr geben, falls der Hund etwas kaputt machen würde... fand ich schon merkwürdig, aber okay. Bei Ankunft meinte sie es sei doch nicht nötig. Wir haben also unseren Kurzurlaub genossen. Am Tag der Abreise ein Anruf, wann wir die Wohnung verlassen (wir durften ursprünglich so lange drin bleiben wie wir wollten) da andere Gäste gebucht haben, die die Reinigung selbst übernehmen wollen (endreinigung haben wir bezahlt).

Die haben sich jetzt beschwert über die tierhaare, den angeblichen Schmutz und dass wir den Hund geduscht hätten... (was wir nicht getan haben)

Bin etwas irritiert und ratlos wie ich mich verhalten soll? Ist sie im Recht Geld von mir zu verlangen?

Danke im Voraus für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?