Wie viel Geld soll ich mit nach Paris nehmen ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich nehme ungern viel Bargeld mit und versuche immer möglichst viel mit der Kreditkarte zu zahlen. In Paris gibt es sehr viele Taschendiebe, ich würde daher nur eine kleine Menge Geld (vielleicht 100 Euro) mitnehmen und versuchen alles mit Karte zu zahlen. Wir haben die Restaurants um die Sehenswürdigkeiten gemieden (da hier die Menüs zwischen 17 und 25 Euro gekostet haben) und sind lieber in weiter entfernten Seitenstrassen zum Essen gegangen. Das war relativ günstig (ca. 25 bis 30 Euro zu zweit), denn es gibt viele kleinere Spezialitätenrestaurants wie arabische, griechische oder chinesische Lokale im "Multikulti"-Paris.

Paris ist wundervoll - du kannst dich zwar den ganzen Tag von Snacks ernähren oder Fast Food essen aber ihr werdet doch shoppen wollen... schon mal von Tati gehört? Also ich plane pro Tag in Paris 100,-- Euro ein, wenn ich mehr habe ist es auch gut - aber wer will in Paris schon verzichten müssen....?

Nachdem ich euch nicht kenne und du eure "Ansprüche" und eure Pläne in keiner Weise näher definiert hast, ist eine wirklich hilfreiche Antwort schwer möglich. Habt ihr bereits eine Unterkunft (und diese auch schon bezahlt) oder geht es nur um die "Nebenkosten"? Eins steht auf jeden Fall fest: Paris ist ein ziemlich teures Pflaster. Wenn ihr euch nicht grade ausschließlich bei Fast-Food-Ketten ernähren wollt, müsst ihr für ein halbwegs ordentliches Essen 20-40 Euro pro Nase veranschlagen, die Getränkepreise liegen deutlich über deutschem Großstadtniveau, die meisten Sehenswürdigkeiten sind mit mehr oder weniger gesalzenen Eintrittspreisen gesegnet, und falls ihr auch noch die ein oder andere Shoppingtour geplant habt... Nehmt einfach so viel Geld wie möglich mit! ;-)

Hallo... dankeschön für euren tolleb tipps :) also wir haben das hotel schon bezahlt, und wir wollen auch jetzt nicht richtig shoppen gehen. Vielleicht kleine Andenken kaufen, und essen mehr eigentlich nich...wir wollen auf jeden fall mal eine Seinerundfahrt machen und die schönsten Plätze angucken wie den Eiffelturm,den Louvre und noch viele mehr... ich habe jetzt so mit 200 € gerechnet, aber meine Freundin meinte, das reiche nicht...sollte ich noch mehr mitnehmen ??

Um sich zu bewegen, kauft Ihr Euch eine 4-Tageskarte für die Metro (U-Bahn); kostet um die 25 Euro und gibts an jeder Station. Damit könnt Ihr kreuz und quer durch Paris fahren. Oder den Hopp-On Citybus (kostet für 24 h um die 20 Euro), man kann an jeder Sehenswürdigkeit aussteigen und mit dem nächsten wieder weiterfahren (gilt aber nur 24 Stunden; Metro ist da besser) Kaffee & Essen bloß nicht in der Nähe von Sehenswürdigkeiten = ultrateuer, lieber etwas weiter weg. Ansonsten, was sind Eure Ansprüche ? Was wollt Ihr machen ?

Hallo Katha

In Ergänzung zu dem was Lotusteich bereits gesagt hat möchte ich daran erinnern, dass es als Alternative zum Fastfood noch die Möglichkeit zum Picknick gibt.

Ein frisches baguette aus der boulangerie und etwas Käse und Wurst und etwas zu Trinken aus dem Supermarkt und man kann es sich auf einer Bank in den Tuillerien oder dem Jardin du Luxembourg gemütlich machen (Taschenmesser für den Käse nicht vergessen).

Die Restaurants an den touristischen hotspots sind überteuert (aka Idiotenzuschlag). Es reicht aber meistens in eine Querstrasse hinein zu gehen um preiswerteres zu finden.

Die obligatorisch ausgehängte Getränkekarte gibt einen schnellen Überblick über das Preisniveau des Restaurants. Ich merke mir immer dern Bierpreis (le demi, pression).

Die allermeisten Bistrots haben für Getränke zwei (bar, salle/terrasse), manche sogar drei Preise (bar, salle, terrasse).

Der Preis für das Bier oder den Kaffee ist an der Bar (stehend) immer am günstigsten.

Wer sich setzen will zahlt für das gleiche Getränk (oft deutlich) mehr. Also sich auf der Parkbank aussruheen und das Bier im steheen trinken.

Wenn es eine Terasse mit schöner Aussicht gibt (Champs Elysees, Eiffelturm etc.) grenzen die Preise an Strassenraub.

Auch ich zahle wie reiseliebhaber aus Sicherheitsgründen in Restaurants am liebsten mit Kreditkarte. Das Bargeld ¨für den Tag trage ich lose in der Hosentasche und die Reserve in einem Brustbeutel um den Hals.

Die Kreditkarte ist entweder im Brustbeutel oder ganz unten in meiner Umhängetasche unter Stadtplan und Notproviant.

Der Rest des Geldes und sonstige Wertsachen sind im Zimmertresor.

Was möchtest Du wissen?