Wie Magen-Darm-Erkrankungen in Indien vermeiden?

5 Antworten

Ganz wichtig kauft niemals Essen an den Straßenständen, wenn euch die abgefuckte Aufmachung nicht schon abschreckt, dann werden ihr davon schlimmen Durchfall bekommen den ihr nicht mehr los werdet so lange ihr euch im Land aufhaltet. Esst nur ihn guten Hotels oder Restaurants auch wenn das Essen da teurer ist. Ansonsten wird euch das minderwertige Essen der Straßenstände euren europäischen Magen auf links drehen. Selbst das bessere Essen in Indien ist so scharf das es für mich so gut wie ungenießbar ist. Ich denke wer nicht gerne so scharf ist das im schlecht wird beim essen, der wird in Indien wenig genießbares finden.....Es sollte wirklich nur gekochtes gegessen werden, da das die meisten Keime, Bakterien, Viren abtötet. Der Durchschnitts- Inder wäscht sich nicht die Finger nach dem Toilettengang und überträgt somit eine menge Keime, Bakterien, Viren auf das Essen. Das Wasser aus der Leitung oder Fluß sind ebenfalls verseucht und Obst an den Straßenständen wird gerne mal mit solchen Wasser aufgespritzt um frischer zu erscheinen. Deshalb ist die Regel Nummer Eins: Niemals etwas davon zu essen. Nehmt nur gekochte Sachen zu euch die so heiß sind man sie mit der Kelle auffüllen muss und deshalb kein Inder es vorher mit seinen verseuchten Fingern anfassen kann. Nehmt euch Vitamin Tabletten mit, sonst geht der Vitamin Haushalt bei der Reise ziemlich leer aus. Erwartet kein sauberes Geschirr oder oder Besteck, wenn euch sowas wichtig ist seit ihr definitiv im falschen Land. Es wird zwar abgespült aber wirklich sauberes Geschirr oder Besteck habe ich noch nie erhalten. Wie ihr seht können auch Desinfektionstücher sehr sinnvoll sein.

Ein Arzt hat uns mal für solche Reisen vorgeschlagen, immer einen Schluck Whiskey bzw Brandy vor dem Speisen zu uns zu nehmen, als Provilaxe und es half. Wie früher die Engländer in der Kolonialzeit.

Ansonsten das Altbekannte, waschen, schälen, kein Blattsalat, bei Gemüsesalaten hatten wir bisher nie Beschwerden, kein Eis, trinken aus zuvor verschlossenen Flaschen, keine rohen oder halbrohen Speisen, keine eiskalten Getränke. Bei irgendwelchem Unbehagen (evtl. ekel) beim Anblick der Speisen, auf keinen Fall essen!! Auch der Kopf kann mit dem Magen/Darm verrückt spielen. Hab ich selbst erlebt.

Sollte trotz aller Vorsichtsmaßnahmen Durchfall einsetzen ist Immodium (aber das verschreibungspflichtige, nicht das frei verkaeufliche) die beste Wahl. Früher waren es kleine Mengen Opium. Ist es extrem den Apotheker und/ oder Arzt aufsuchen. Die heimischen dortigen Mittel sind oft die besseren. Oder den Rat einheimischer Menschen bezüglich des Essens und der Gewürze befolgen. Eine Reissuppe in Thailand wirkt bei mir mal Wunder.

Ich würde mich nicht komplett verrückt machen, auch weil alle Vorsichtsmaßnahmen keine Garantie ergeben, dass du nicht doch etwas einfängst. Die Reise muss dann auch nicht vorbei sein, du wirst halt ein wenig ruhiger:)

Was möchtest Du wissen?