wer hat erfahrungen bei einreise mit homöopathischen mitteln ohne orginalverpackung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich gehe mal davon aus, daß Du diese Mittel für den privaten Gebrauch und nicht gewerblich 'einführen' möchtest!

Bei meinen vielen und oft sehr langen Reisen habe ich meine homöopathischen Mittel stets ohne Ameldungen oder Beanstandungen dabei gehabt - niemand wollte wissen, was das ist, noch wo die 'Originalverpackungen' sind. Auf den Umverpackungen steht ja nichts anderes drauf als auf den Fläschchen oder Tuben selbst! Und ganz ohne Verpackung wären ja weder Kügelchen noch Cremes/Gele noch Tinkturen zu befördern möglich!

Aber beachten - es geht um Homöopathie nicht um Naturheilmittel im Originalzustand!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sunmountain 03.02.2012, 16:30

hallo roetli, grüße an alle und danke für die hinweise. bei der einfuhr handelt es sich rein um eine medikation zur priv. nutzung und diese werden ausschl. aus deutschland eigeführt. der hinweis zur rechtz. anfrage beim zoll könnte allerdings im zweifel einiges erleichtern. ich selbst hatte bei meiner afrikaheimreise über marakesch in fra/m. auch keine problemchen. dazu muß man sagen das einige untensilien aus versch. regionen marrokos fur manchen undeffinierbar waren aber eine kleine beschreibung den behörden ausreichte oder gar verwunderung bewirkte was sich positiv war. nachdem du auch die üblichen varianten der verpackung nutzt werde ich auch nichts spez. ändern und packen wie immer.

schöne sache, andere auch weitgereiste rucksacker ein wenig ausquetschen zu können.

                    vielen dank sunmountain,

ach, interessant wäre noch zu erfahren was ihr so nutzt von der homöopathie, in diesem fall für südamerikanische bedingungen.

0
Roetli 05.02.2012, 01:41
@sunmountain

Apis Mellifica D6/Insektenstiche, Sulfur D12/Übelkeit, Luffa operculata D6/Erkältung - für mich noch speziell Phytolacca D6/Sehnenentzündungen! Aber laß Dich einfach von Deinem Tropenarzt dahingehend beraten oder in einer guten homöopathischen Apotheke - gibt ja bei jedem auch eine konstitutionelle Komponente!

0

Gegenfrage : woher soll denn da Mittel eingeführt werden ? Aus einem EU-Mitgliedstaat oder aus einem sogenannten Drittland? Um dann aber auf Nummer "ganz sicher" zugehen würde ich z.B. die Zollbehörde anschreiben, den Fall (also was ist es, woher kommt es .... etc) genau beschreiben und dann har man wenigstens eine zuverlässige Anwort. Am besten wäre vielleicht bei einem Hauptzollamt oder noch besser bei einem Flughafenzollamt (Frankfurt a.M.) nachzufragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?