Welcher Nationalpark in Norwegen ist gut zum Elche sehen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Junkerdal-Nationalpark hast du eine relativ großen Chance auf Elche zu treffen. Dort finden auch sogenannte "Elch-Safaris" statt. Schau mal in einem guten Reiseführer nach, oder suche im Internet nach diesem Nationalpark. Ich würde mich einer solchen Gruppe anschließen, da erfahrene Ranger wissen, wo sich die Tiere aufhalten. Die Gefahr (die riesigen "Viecher" werden bis zu 800 Kilogramm schwer!) ist dann ebenfalls nicht so groß, man sollte sie nicht unterschätzen. Viel Spaß in Norwegen!

http://www.youtube.com/watch?v=9WPz0qxYH5U

Elche kann man fast ueberall in Sued- und Mittelnorwegen sehen, dafuer braucht man weder einen Nationalpark noch einen Ranger. Die Tiere sind ausgesprochen scheu und laufen meistens schon weg,wenn sie Menschen wittern und bevor man sie selbst schon gesehen hat.

Elche sieht man an ehesten in der Morgen- und Abenddaemmerung an offenen Lichtungen von Waldraendern.

Im Hardangervidda Nationalpark bei Odda kannst du Elche sehen, so sagte man uns. Als ich dort war (im September), habe ich allerdings keinen gesehen, was vielleicht daran lag, dass dort gerade Jagdzeit war (so sagte man uns auch). Ich habe gehofft, dass eben weil Jagdzeit ist, Elche unterwegs sind, aber leider haben wir keine gesehen. Vielleicht ist es im Frühling besser... Musste Dich mal erkunden, was Hardangervidda angeht!

Gut Stockum Reiterferien

Huhu Liebe Community :) Wie ihr schon an meiner Überschrift sehen könnt geht es um Gut Stockum :) Ich hätte ein paar Fragen, die sich auf der Homepage nicht beantworten lassen

  1. Ich bin nicht grad die Leichteste (zwischen 85-90 kg schwer und ca 1.73m groß) geht das überhaupt oder bin ich zu schwer?

    1. Wie ist das mit der Gruppeneinteilung? Ich reite schon ziemlich lange und bin Sattelfest in allen drei GGAs, schon oft ausgeritten und habe eine Reitbeteiligung, bin aber noch nie gesprungen.

    2. Man kann ja in kleinen Gruppen allein Ausreiten, muss dazu jeder des DRA oder den Reiterpass haben? Oder nur einer oder zwei?

    3. Da steht ja man reitet bis zu 5 Stunden am Tag. Reitet man jeden Tag so lang oder ist das eher die Ausnahme? Und halten die Pferde das überhaupt durch? Das ist doch voll anstrengend.

  2. Wie viele Kinder/ Jugendliche sind in den Ferien so ungefähr da? Und wie alt sind sie im Schnitt?

  3. Wie sind die Betreuer? Wie alt sind sie?

  4. Es sind ja ziemlich viele Pferde (und ich glaub auch Kinder) ist die Betreuung trotzdem individuell? Wird auf die einzelnen gut eingegangen?

  5. Wie groß sind die Reitstundengruppen im Schnitt? Lernt man auch wirklich was?

  6. Würdet ihr den Hof weiterempfehlen? Wenn nicht könntet ihr mir einen anderen Hof empfehlen, wo nicht nur so kleine Kinder sind?

Und wenn ihr sonst noch Erfahrungen oder so zu den Reiterferien dort habt (Tagesablauf, Pferde, Reitunterricht, Betreuer, usw) würde ich mich auch darüber freuen ;)

Sorry für den langen Text und schonmal vielen Dank und die vielen Fragen :) Ach und Entschuldigung, dass die Zahlen nicht stimmen RF ändert das irgendwie immer, egal was ich eingebe :/

Ganz liebe Grüße Franzilienchen

[Inhalt von Support entfernt]

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?