Welche Zwischenstopps auf Deutscher Alpenstraße zum Königssee?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

bin die Alpenstraße 2008 gefahren, wenn auch umgekehrt... Boaaah, das würde einen Reiseführer ergeben...

Lindau ist klar, einen Entspannungsstopp in Oberstaufen oder im sehr schönen (historisch lohnenden) Immenstadt, dann Bad Hindelang, natürlich das Oberjoch (hoffentlich kommt dir kein überfordeter Inselaffe im Wohnmobil entgegen- bin froh, dass ich hier noch schreiben kann).

Dann (nach Nesselwang Pfronten, wo man auch halten könnte), die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau (Kommentar überflüssig) und Steingaden, dass wegen der benachbarten Wieskirche leider völlig unterschätzt wird), daraufhin natürlich der obligatorische Abstecher zur Wieskirche (vielleicht kurz nach dem Abzweiger den Blick genießen, wo die Kirche landschaftlich perfekt mit dem Ammergebirge korrespondiert- wenn der uniformierte Dorfbulle mal was anderes zu tun hat...)

Danach kommst Du via Oberammergau und das Kloster Ettal (!) nach Garmisch-Partenkirchen.

Dort kurz halten, die Zugspitze anstaunen und sofort weiterfahren, bevor Du abgezockt wirst. Wenn es dir nun nach einer Übernachtung ist- Mittenwald bietet mehr fürs Geld und ist wirklich schön!

Benediktbeuern, vor allem das Kloster, ist dann ein "must see", durch Tölz fährst Du einfach durch. dann geht es kurz nach Österreich, aber das geht vorbei :-)

Der Tegernsee ist überbewertet, halten ja, der versuch Geld auszugeben endet im Frust... Dann ein kurzer Blick über den Schliersee.

Dann ein Höhepunkt- erst über das Sudelfeld und dann über die wunderbare tatzelwurmstraße- cabriofahrer sind klar im Vorteil. Wenn man umgekehrt fährt, ist die Tatzelwurmstraße gebührenpflichtig, in deiner Richtung wohl auch. macht aber nichts- ist es wert!

Dann an Rosenheim vorbei Richtung (Reit im) Winkl. Du näherst dich nun dem Berchtesgadener Land. Ramsau solltest Du- betäubt von den herrlichen Serpentinen, nicht versäumen. Der Blick über die Pfarrkirche Richtung Reiteralpe ist legendär. Ein Fußmarsch zur wallfahrtskirche maria Kunterweg wäre lohnend!

Dann rechts zum hochkalter gucken, vielleicht siehst Du noch den Blaueisgletscher- oder das, was davon übrig ist.

Dann bist Du in Berchtesgaden- da bleibt nur noch die ( gebürenpflichtige, aber obligatorische) fahrt über die Rossfeld-Höhenstraße. Konstruiert füpr Nazibonzen, heute ein erlebnis für alle, dass man nicht verpassen sollte.

Dann bleib noch etwas in dieser wunderbaren, im Gegensatz zu einigen zuvor gennanten Zielen, nicht überteuerten region.

Mir hat die Tour großen Spaß gemacht. Besorge dir ein Cabrio!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seehund 30.08.2011, 21:32

Sorry- meine Tastatur ist mal wieder Schrott- wie immer die Shifttaste...

LG

0
Seehund 31.08.2011, 20:06
@Seehund

Angeregt durch Dorle48 möchte ich noch einen Abstecher zum Schloss Linderhof empfehlen. Gute Abstecher bzw. Haltepunkte gäbe es noch viele, so auch Maria Gern im Berchtesgadener Land... Ich lasse es mal gut sein, Du möchtest ja auch eine Chance haben, alles anzusehen :-)

LG

0
dorle48 02.09.2011, 11:21
@Seehund

Maria Gern ist für mich mit der schönste Ort in dieser Gegend.

0

Zu den bereits genannten wunderschönen Zielen möchte ich noch ergänzen,daß ein Abstecher in die Jachenau (bei Lenggries) und an den Höglwörther See und Anger bei Bad Reichenhall lohnenswert ist.Man muß das nicht als Zwischenstopp machen,da kann man auch ab Königssee noch hinfahren. www.berchtesgadener-land.com/.../parser,id,95,nodeid,.ht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?