Lohnen sich vier Tage Aufenthalt auf der Insel Elba?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt natürlich auch auf die Reisezeit an. Juli und August habe auch die Italiener Urlaub, da ist es auf Elba sehr voll und mal eben so ein Ferienhaus, Ferienwohnung oder ein Hotel zu finden ist auch nicht gerade leicht. Ich denke im Juni und September auf jeden Fall JA wenn man noch nie auf Elba war dann eventuell auch mal in der Hochsaison. Man muß natürlich auch die Kosten berücksichtigen die Fähre kostet mit dem Auto in der Hochsaison schon mal 200 Euro hin und zurück. Ich bin auch ein absoluter Elba Fan und Endless hat Recht wenn er sagt um Marcina ist es ruhiger und meiner Meinung nach auch schöner. Sant Andrea z.B. hat einen schönen Sandstrand mit Felsabschnitten die zum schnorcheln einladen. Schau mal auf der Seite http://www.exklusiverholung.de/elba-ferienhaeuser-elba-ferienwohnungen.php da gibt es neben schönen Ferienhäusern, vielen Infos auch tolle Bilder über Elba und Sant Andrea. Ein Hotel in Sant Andrea ist z.B. das Hotel Gallo Nero mit Pool und auch sehr schön gelegen....

Ich bin der Meinung JA. Da die Insel nicht besonders groß ist und die Überfahrt mit der Fähre nicht lange dauert, würde ich Euch zu vier Tagen Elba raten. Ich vermute Ihr verbringt den Rest des Urlaubs in der Toskana? Dann ist ein Ausflug von einigen Tagen auf die Insel schon vom Klima her erfrischend. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Das lohnt sich auf jeden Fall, da Elba im Ggs. zum Festland in der Region einfach viel schönere Strände und Buchten und glasklares Wasser bietet (unbedingt Elektroboot mieten und die Buchten abklappern). Elba lebt m.E. nicht von großen Sehenswürdigkeiten, sondern von der Natur und netten Atmosphäre.

Wenn ihr ein bisschen entspannen und baden wollt, würde ich eher 4 Nächte, also 3 ganze Tage, empfehlen. Auch wenn die Fähre nur ca. 1 Std. dauert, geht halt doch mindestens ein halber Tag drauf.

Wenn ihr es gerne etwas ruhiger habt, empfehle ich den Norden um Marciana Marina, das ein nettes, nicht überlaufenes Örtchen ist.

Kenne ja euren Standort nicht, aber wenn es mehr um Kunst und Kultur geht, kann man sich auf dem Festland ja ewig beschäftigen (auch die schönen Seen sollte man nicht vergessen, wenn man mal baden möchte). Nur um mal schnell rüberzufahren, finde ich es fast ein bisschen schade.

Aber wenn ihr einfach Lust drauf habt und euch der Aufwand für 3 Nächte nicht zuviel ist, nix wie hin, es ist schön dort.

Letztendlich (wie so oft) eine Frage des Geschmacks, aber zu lange ist es bestimmt nicht. Da kann man es schon ganz gut 1 Woche aushalten, wenn man ein bisschen baden, wandern, rumfahren etc. und "dolce far niente" kombiniert.

Nach der Ausbildung erstmal Urlaub machen und weg... nur wohin?

Hallo ihr Lieben, in knapp ein einhalb Monaten bin ich mit meiner Ausbildung fertig :) Ich würde gerne nach meiner letzten Prüfung direkt in den Flieger steigen und erstmal weg von hier... die zeitspanne soll irgendwo zwischen 4 und 11 Tagen liegen (evtl. auch 18 Tage) einerseits würde ich gerne irgendwo hin wo es warm ist und was erleben,dafür würde ich auch etwas an geld ausgeben... ich habe schon an südafrika gedacht, aber das ist allein wohl etwas gefährlich (zur info ich bin 19 Jahre und weiblich)... leider... oder was sagt ihr dazu? Zudem würde sich ein Aufenthalt von 11 Tagen wohl kaum lohnen, da müssten schon wieder die 18 Tage her, oder? Zum anderen habe ich an irgendeinen Städtetripp gedacht, aber erben möchte ich dabei auch etwas... ich möchte nicht in eine "0815-Stadt" wo jeder mal hinfährt... Vielleicht nach Stockholm und noch ein bisschen mit dem rucksack durch Schweden reisen... backpacking habe ich allerdings noch nie gemacht ist das dann vielleicht auch etwas gefährlich als alleinreisende Frau? Hat jemand vielleicht noch eine Idee wo(bei) machn wirklich etwas erleben und die welt erkunden kann? Ich bin für alle Tipps und Anregungen dankbar... Liebe Grüße, Sonnenschein4

...zur Frage

1 Woche in den Süden - Wohin?

Hallo zusammen,

ich möchte im Sommer (während der Schulferien) mit meiner Freundin gerne in den Süden fliegen. Wir haben uns im Reisebüro mal etwas informiert, dort legte man uns Furteventura und Tunesien ans Herz, wobei ich nicht weiß ob das so die ideale Wahl ist. Fuerte ist lt. Aussage eines Freundes sehr klein, es gibt kaum Sehenswürdigkeiten und lt. Aussage meiner Schwester waren zu ihrem Aufenthalt in Tunesien viele Renter vorort. Gerne wäre wir natürlich in einer Region in denen etwas jüngere Leute vertreten sind.

Folgendes möchten wir: - möglichst langer Sandstrand am Meer(am besten fast weiß), wo es "ruhig" ist - vorraussichtlich gutes Wetter um die 30° - Hotel / Appartment direkt am Strand - nicht überlaufen - sicher

Der Urlaub soll eher ruhig sein, wir sind noch nicht lange zusammen und wir möchten nicht groß "Halli-Galli" haben, Abends mal weggehen ist natürlich normal, aber tagsüber meist am Strand wobei wir uns sicher auch ein paar Mal etwas vom Reiseort / Reiseland ansehen möchten, wie z.B. die Altstadt, besondere Sehenswürdigkeiten und so weiter.

Budget ist bei 500-600 Euro p.P Abflug sollte ab Bremen sein - im Reisebüro gabs nur All Inclusive-Angebote. Ob Festland oder Insel ist eigentlich egal, ich persönlich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?