Welche Mengen an Pfefferkörnern darf man aus Madagaskar ausführen ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1 Kilo ist richtig. Nur so als Tip, ich würde Dir empfehlen, falls Du Dich gewichtsmäßig entscheiden mußt, eher nicht so viel Pfeffer mitzubringen, sondern eher der Vanille den Vorzug zu geben. Madagaskar-Pfeffer bekommt man in guter Qualität und zu angemessenen Preisen auch hier. Anders ist es mit Vanille. In Madagaskar wird Bourbon-Vanille angebaut, die sich qualitativ hinter der der Réunion nicht zu verstecken braucht. Du zahlst da für 100 Gramm vielleicht knapp 10 Euro, hier zahlst Du für eine einzige Schote so ab 2,50 Euro aufwärts, die dann in so einem lächerlichen Reagenzgläschen daherkommt. Vanille darf man 2 Kilo ausführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn überhaupt, würdest Du beim deutschen Zoll Probleme bekommen - bei der Ausreise in Madagaskar wohl nicht.

Auf der Seite des deutschen Zolls findest Du durchaus einen eindeutigen Hinweis http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Einschraenkungen/Tiere-und-Pflanzen/Pflanzenschutz/pflanzenschutz_node.html

Ansonsten kannst Du beim Zoll noch anrufen oder eine Mail schicken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 1 Kilo oder mehr kannst Du natürlich schon mitbringen . Als Mitbringsel sollte es in Madagaskar im Zoll kein Problem geben. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rotkehlchen 19.06.2013, 15:06

Danke für die Antwort. Ein Kilo oder mehr erscheint mir aber sehr viel. Möchte mich nicht am Zoll in Gefahr begeben. Die sind da sehr streng und sehr schnell mit Strafgebühren.

0

Was möchtest Du wissen?