Welche Küstenstraßen am Mittelmeer gehören zu den schönsten und müssen auf einer Motorradtour dabei

4 Antworten

Wie wäre es denn mit der Route de Crête zwischen Cassis und La Ciotat?

Ich kann mich daran erinnern, dass diese von Cassis extrem steil aus dem Ort heraufführte:-)

Das ist echt beängstigend, wenn man denket, dass man gleich hinten rüber kippt!

Ich suche mal ein Video, gefunden:-)

http://www.youtube.com/watch?v=0rYxq8v3Lwk

Ich würde die ligurische Küste einplanen und ab Genua in Richtung Frankreich auf der alten Küstenstraße fahren, die parallel zur im Hinterland verlaufenden Autobahn verläuft. Das ist allerdings nichts zum "Brettern", denn man kommt durch viele Ortschaften durch. Und von Frankreich aus geht's ja prima in Richtung Portugal weiter, wo Du ja hin willst. In Höhe der Pyräneen könntest Du auf die Atlantikseite wechseln, denn dort ist es wilder als an der spanischen Mittelmeerküste, die teils furchtbar zubetoniert ist. Mein Tipp: Genua-Marseille-Narbonne-San Sebastian-Gijon-Vigo-Portugal. Gute Fahrt!

Am südwestlichen Ende von Frankreich Richtung Spanien gibt es ebenfalls herrliche Küstenstrassen: Von St Jean de Luz nach San Sebastian (Donostia) im Baskenland an der Biskaya entlang, oder am Mittelmeer von Port Vendres Richtung Port Bou hinüber zur Costa Brava.

Die für mich faszinierenste Strecke ist die zwischen St. Tropez an der Côte d'Azur lang bis nach Nizza/Cannes. Traumhafte Buchten, Strände direkt an der Route. Wenn Du die Möglichkeít hast, dann solltest Du die Strecke auf jeden Fall im Frühling oder Spätsommer geniessen, dann ist dort weniger Verkehr.

Was möchtest Du wissen?