Ist eine Hochzeit im Ausland, speziell in Italien, sehr schwer zu organisieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Heiraten in Italien, egal ob am Gardasee oder in Sizilien, ist heute kein Problem mehr.

Das Problem entsteht, wenn sie am Meer heiraten will. In Italien ist es Vorschrift, dass standesamtliche Hochzeiten auch im Standesamt vollzogen werden. Eine kirchliche Segnung am Strand wäre mit der jeweilig erwünschten Pfarre zu vereinbaren, dieses wäre nämlich möglich.

Am beigefügten Link ist zu ersehen, welche Dokumente etc. vonnöten sind:

http://d1ozq1nmb5vv1n.cloudfront.net/fileadmin/user_upload/v2/reisen_mit_aida/unterseiten/teaser_small/hochzeit/checklisten_pdf/20080502ChecklisteItalien.pdf

Je grösser die Stadt ist, die in der Nähe liegt, umso unkomplizierter ist die Angelegenheit, da natürlich Städte wie Venedig, Triest, Bari, Genua oder selbst Agrigento entschieden vertrauter mit solchem Gebaren sind, denn etwa Pachino oder Otranto.

Ansonsten stimmt natürlich die hier schon vertretene Meinung, sich an eine "Hochzeitsagentur" im Heimatland zu wenden.

MFG

Ich bedanke mich für den Stern und wünsche den zu Vermählenden alles Gute.

0

Kennt sich Deine Tochter in Italien aus oder schwebt ihr aus besonderen Gründen ein besonderer Ort vor? Dann würde ich mich an ihrer Stelle an die Ortsverwaltung dort wenden - die können ihr sagen, wie und wo die Trauung dort stattfinden kann, können den Kontakt zur zuständigen Pfarrei herstellen, haben eine Liste von Hotels (am Meer), die sowas öfter machen, würden evtl. die erforderlichen Trauzeugen stellen und vielleicht noch andere Ideen haben! Manchmal spricht man dort auch deutsch oder englisch - falls das Italienisch des Brautpaares bzw. der vorgesehenen Trauzeugen nicht ausreichend ist.

Viel Freude und Glück für die Beiden - wo auch immer der Anfang gemacht wird!

Also ich habe zwar keine Erfahrungen damit, aber ich kann mir vorstellen dass es sicherlich nicht leicht wird. Eine Hochzeit ist ja schon im allgemeinen sehr aufwendig zu organisieren und dann noch im Ausland wird das sicherlich doppelt so schwer. Da stellen sich so viele fragen...seit ihr allein? nur im engsten Kreis der Familie oder doch groesser? Anreise und Uebernachtung und und und...

Was das Organisatorische angeht wuerde ich mich

  1. an eine Event Firma wenden, die sich auf Hochzeiten spezialisiert hat. Bin mir aber sicher dass das nicht guenstig ist oder

  2. Hotels suchen die Hochzeiten organisieren oder Flitterwochen Zimmer haben, die koennen euch sicherlich auch noch weiter helfen.

  3. Dann bleibt noch die Frage wie es mit den Papieren ausschaut, dass ihr dann auch rechtsgemaess verheiratet seit. Da wuerd ich mich dann ersteinmal bei den Behoerden schlau machen.

Also da kommt sicherlich ganz schoen was auf euch zu, da wuensch ich euch Viel Glueck und einen unvergesslichen Tag :) lg

Hallo NicoleCo - das mit den Papieren ist inzwischen innerhalb der EU, wenn beides EU-Bürger sind, kein besonderes Problem mehr! Irgendwo gibts auch Positives durch die europäischen Verträge :-)

Der Tipp, sich an entsprechende Hotels zu wenden, ist okay. Die Eventagenturen verlangen soviel Geld dafür, daß sich das die wenigsten leisten wollen oder können!

3
@Roetli

Ah ok gut zu wissen :) danke fuer die Info!

1

Wie wäre es denn, wenn die standesamtliche Trauung hier in Deutschland stattfände, was verwaltungstechnisch viel Theater ersparen könnte und "nur" die eigentliche Hochzeitsfeier nach Italien ausgelagert würde?

Dabei gäbe es dann auch keine besonderen Dinge zu beachten und die Feier könnte frei geplant werden.

Was möchtest Du wissen?