Was sind "schlechte" Viertel in Zürich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi Goaluna

Ich schätz mal, sooo viel Wahl nach dem Stadtkreis wirst du bei der momentanen Wohnungssituation eh nicht haben, wenn du Normalverdienender bist-leider..

Es kommt natürlich sehr auf deine Bedürfnisse an, ich beschreib mal die Kreise aus meiner sehr persönlichen und objektiven Sicht:

Kreis 1: Altstadt/Innenstadt-Touristen und Geschäfte gibts da hauptsächlich, da wohnen wird eher schwierig, es sei denn du erbst ne Wohnung oder bist schwer reich

Kreis 2: Enge/Wollishofen-ist schon sehr am Rande der Stadt, musst mit ca 30min Weg rechnen, Enge ist schön, viele orthodoxe Juden, wie auch in Teilen Wiedikons

Kreis 3: Wiedikon-Rund um den Idaplatz wollen alle coolen jungen Szene-Familien wohnen, viele tolle Lokale und schöne Plätze- trotz familiären Quartieren auch viele DINKS und Homosexuelle Paare, im restlichen flächengrossen Kreis 3 wohnen Mittelstand-Familien

Kreis 4: Aussersihl- Der legendäre Chreis Cheib mit der legendären Langstrasse, unterdessen aber mehr Wohnort aller Szenis und Coolen, viele verschiedene Kulturen, natürlich gibts auch noch die schrägen Langstrassen-Figuren, viele Bars, Konzerte, Partys

Kreis 5: Industrie- der aufstrebende Kreis mit neuem Wahrzeichen Primetower, neuer Tramlinie sowie den relativ neuen Viaduktbögen. Nicht mehr sehr Industrie-lastig, dafür umso mehr Partys, Alteliers, Business, Schulen, und Szenies, genauso wie verschiedene Kulturen

Kreis 6: Unterstrass/Hottingen- Studentenviertel und Mittelstand-Familien, ETH, Universität, Uni-Spital etc liegen da, viele alte Villen

Kreis 7: Hottingen- beinhaltet den "Züriberg" wo alle Reichen, Schönen und Operierten wohnen mit bester Sicht über Stadt&See

Kreis 8: Riesbach-dazu gehört das Seefeld, das mal sehr angesagt war, heute wohnen da viele ü50er, die noch "dabei" sein wollen, da nur die sich die vielen renovierten Altbauwohnungen leisten können

Kreis 9: Altstetten/Albisrieden- Multikulti, viele Wohnblocks, aber auch schöne Plätze am Fuss des Üetlibergs mit toller Sicht, das Albisriederdörfli ist schon sehr dörflich, langer Weg in die Stadt

Kreis 10: Höngg/Wipkingen-während Wipkingen noch recht städtisch wirkt (leider auch mit der vielbefahrenen grässlichen Rosengartenstrasse), ist Höngg schon sehr ländlich und eher ein Dorf, Mittelstand bis gehoben

Kreis 11:Oerlikon/Affoltern/Seebach- Diese Stadtteile funktionieren irgendwie gut für sich, richtiges Stadtfeeling kommt aber nicht auf, eher ein kleines Agglo-Städtchen, Mittelstand, verschiedene Kulturen, langer Weg in die Stadt

Kreis 12: Schwamedingen-ist schon sehr abseits, Mittelstand, Multikulti, mehr weiss ich darüber nicht

Ich wünsch dir jetzt schon viiiiiiiiel Geduld bei der Wohnungssuche!

Strenggenomme ja keine reisefrage ;-) - Trotzdem, die NZZ hat heute einen passenden artikel zu den durchschnittlichen mieten in den verschiedenen stadtkreisen gebracht, basierend auf daten vom vergleichsportal comparis.ch . Ziemlich interessant. http://www.nzz.ch/nachrichten/zuerich/stadtundregion/wohnenstadtzuerichmietzinsekosten_1.14713729.html

Ja stimmt Wumbaba nicht wirklich eine Reisefrage :-) Danke für den Link

0

Schlecht sind die Stadtkreise 3, 4, 5 und Oerlikon. Besser sind die anderen. Aber muss es denn IN der Stadt sein? Beim vorzüglichen öffentlichen Verkehr, den es in der Schweiz gibt, kannst du auch in der näheren oder weiteren Umgebung wohnen, wo du guten Anschluss nach überall hast.

Der Öffentliche Personennahverkehr ist hervorragend ausgebaut. Deshalb sind auch die Orte die an einer der zahlreichen S-Bahnlinien liegen durchaus eine gute Alternative. Es hängt natürlich auch davon ab, wieviel man für eine Wohnung in der Stadt ausgeben will rsp. kann.

0
@rakdum

Hi danke an euch für die Antwort. Ja ich hätte auch die anderen Stadtkreise mit einbezogen, Altstetten oder Wollishofen. So mittendrin möchte ich jetzt auch nicht direkt wohnen, kann ich mir wahrscheinlich gar nicht leisten.

0
@goaluna

Ich habe früher in drei verschiedenen Stadtkreisen in Zürich gewohnt. Heute lebe ich ausserhalb. Das ist wesentlich besser, ausser für Leute, die sich nur im engen Ameisenhaufen wohl fühlen.

0

Als Drogenumschlagplatz ist die Gegend um den Zürcher Bahnhof bekannt und daher als nicht empfehlenswertes Wohnviertel in dieser Stadt angesehen. Ansonsten brauchst du dir wirklich keine Sorgen zu machen. Informationen über die Viertel in Zürich gibt dir Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Stadtteile_der_Stadt_Z%C3%BCrich:

Direkt um den Bahnhof wird Abends schon Drogen verkauft, aber dort gibt es auch fast gar keine Wohnungen. Die Drogenszene ist eher an der Langstrasse zu Hause, wobei anzumerken ist, dass sich die Langstrasse mittlerweile zur Kultwohnadresse gemausert hat. Die weitere Gegend rund um den Bahnhof mit der Bahnhofstrasse gehört zu dem teuersten Pflaster der Stadt...

0

Was möchtest Du wissen?