Was kann man in einen Ägyptenurlaub mitnehmen - was wäre denn nötig - wer weiss das?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sofern Deine Freundin sich in den touristischen Städten am roten Meer aufhält, wird Sie, wie meine Vorredner wohl auch, kaum in Kontakt mit bettelnden Kindern kommen. Sollte sie nach Luxor, Assuan oder Kairo reisen und dort auch abseits der touristischen Pfade mit offenen Augen laufen, dann wird sie erfahren, dass Ägypten sehr wohl ein 3. Weltland ist. Sofern dieser Begriff überhaupt noch verwendet wird. Ägypten gehört zu den höchst verschuldeten Ländern der Welt. Die Armut der Menschen wird nur leider häufig von Touristen romantisch verklärt. Ich habe erlebt, wie ein Hotelboy in Kairo sehr glücklich über einen Sack voll Kinderklamotten war, der ihm übergeben wurde. In den Dörfern rundum Luxor und Assuan sind die Leute bitter arm und haben bei den steigenden Getreidepreisen teilweise immense Schwierigkeiten ihr tägliches Brot zu bezahlen. Es kam im (vor)letzten Jahr in einigen Städten zu Unruhen deswegen. Die medizinische Versorgung auf dem Land ist katastrophal. Immer noch gibt es die Beschneidung der Mädchen, Straßenkinder,und Menschen die in Kairo im Müll oder auf einem alten Friedhof leben. Ich könnte hier noch lange fortführen, aber das will wahrscheinlich eh niemand lesen. Ich liebe Ägypten, sein Landschaften, seine historischen Stätten und vor allem seine wunderbaren Menschen. Wenn Deine Freundin wirklich etwas Gutes tun will, dann soll sie Bleistifte, Spitzer und Schulhefte mitnehmen. Am besten einen Klassensatz von 50 Stück. Sie kann dann im Hotel einfach mal nach der nächsten Schule fragen und diese dann besuchen. Man wird sich garantiert freuen. Hier für alle noch ein interessanter Link zu dem Thema. Es gibt eine kleine Gruppe aktiver Leute,die sich für die armen Kinder in Hurghada einsetzen http://www.egyptlivehelpkids.org/index.html Bei weiterem Interesse kann man mich zu diesem Thema auch gerne persönlich kontaktieren.

Auch in Hurghada gibt es leider viel Armut- wenige Meter neben den Resorts.

LG

0

ich fahre seit 10 jahren nach ägypten (sharm-el-sheikh) und die größte freude bereite ich immer, wenn ich meine ausrangierten jeans, schuhe und sonstige kleider dort im zimmer mit einer "permission" für den zimmerboy, dass er die sachen mitnehmen kann, zurücklasse. ansonsten auf keinen fall bonbons oder kugelschreiber verteilen. und vor allem nicht an den touristenplätzen wie z.b. pyramiden usw.

Ich nochmal. Als ich als Reisebegleiterin Reisegruppen in Ägypten begleitet habe, hatte ich mal eine Frau dabei, die etwas wohlhabender war. Sie erzählte mir, dass sie für jeden Tag ein T-Shirt mit hat, welches sie dann einfach im Zimmer liegen lässt. Das hat sie zwar etwas mehr gekostet, als die Sachen waschen zu lassen, hatte aber auch den Vorteil, dass sie Platz für Souvenirs im Gepäck hatte. Ich fand das eine gute Idee. Allerdings halte ich es auch für ratsam eine Erlaubnis (in Englisch) dazu zu legen, damit das Zimmermädchen nicht des Diebstahls bezichtigt wird.

Das ist eine wirklich gute Idee! DH!

0

Was möchtest Du wissen?