Was gibt es in Zermatt noch so alles zu sehen/tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Skifahren kann man in Zermatt natürlich auf phantastisch! Und das 365 Tage im Jahr (als höchstgelegenes, grösstes Ganzjahresskigebiet der Alpen). Im Winter warten 350 Kilometer präparierte Pisten auf Kundschaft.

Zermatt bietet im Ortskern auch noch das typische Bild eines Walliser Bergdorfs, da es vor grösseren Bausünden verschont blieb.

Eine Fahrt mit der Seilbahn zum Klein Matterhorn (3'820 m ü. M.) ist auch sehr empfehlenswert. Von dort aus kann man mit einem Personenlift auf den Gipfel (höchster Aussichtspunkt Europas) auf 3'883 m ü. M.

Merci für den Stern!

0

Es gibt die Gorner Schlucht, man kann auf Sunnegga fahren und über Findeln nach Zermatt zurück laufen, ab Schwarzsee zu Hörnlihütte, von Station Riffelalp zum Grünsee,Gletschergarten, u.v.m.Ein Tag für Saas Fee (Gletscherdorf) einplanen.Je nach Jahreszeit kann es natürlich sein,daß man mit Schnee rechnen muß und bestimmte Wanderungen nicht mehr so ohne weiteres möglich sind.Am besten mal ins Tourismusbüro am Bahnhof gehen.

www.zermatt.ch/de/page.cfm/erlebnis/sommeraktivitaeten/wandern

 - (Sehenswürdigkeiten, Schweiz, Unternehmungen)  - (Sehenswürdigkeiten, Schweiz, Unternehmungen)

Das Matterhorn ist ja „nur“ ein Berg zum Bestaunen. Daneben gibt‘s über 30 weitere 4000ender, die man bewundern oder allesamt besteigen kann ;) Was darf‘s also sein? Mehr Natur (Wandern, Bergwandern, Skifahren)? Ausflüge (z.B. Glacierexpress, Gornergrat)? "Historisches" (z.B. Matterhornmuseum)? Tiere (z.B. die berühmten Ziegen und Murmeltiere)? Nachtleben (Disco in der Broken Bar/ Aprés Ski) ? etc. etc.

Das alte Dörfchen Zmutt ist ein absoluter Hingucker. Von Zermatt geht man vllt 1-2h hinauf. Von dort erstreckst sich dann das Tal auf der Nordseite des Matterhorns unter der berüchtigten Matterhornnordwand. Dort einmal lang zu spazieren ist einfach toll!!!

Was möchtest Du wissen?