Vw T4 Tour durch Südfrankreich und Spanien

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wir haben schon oft eine Tour an der französischen Mittelmeerküste entlang gemacht (Juli und August). Uns hat neben der Cote d'Azur (die wirklich extrem voll ist, zumindest zwischen St. Tropez und Ste. Maxime) die Gegend um Marseillan Plage und Cap Agde gefallen. Ich habe es immer so gemacht, dass ich auf einer Karte mögliche Campingplätze eingezeichnet habe, die etwas weiter vom Strand entfernt lagen (mir den aktuellen Führer Camping France gekauft). Dort findet man eigentlich immer etwas, auch wenn man spontan am Strand nichts findet.

Universum2016 29.05.2012, 22:27

vielen dank schon einmal für die Antwort, an die Cote d'Azur wollten wir auch, aber ich hatte mir schon gedacht das es so voll sein werden und werde die Zeit dort so kurz wie möglich halten. Welche Campingplätze kannst du mir den so empfehlen??

0
Lillllye 30.05.2012, 08:26
@Universum2016

Der für mich schönste ist Camping de la Plage. http://www.camping-de-la-plage.fr/content/de/empfang/1/ Meistens haben wir dort auch immer noch ein Plätzchen gefunden. Es sind nur die Sanitäranlagen direkt am Strand etwas muddelig (wir waren mehrere Jahre da). Alle anderen waren immer einwandfrei. Die ganze Straße ist voll von Campingplätzen. Die anderen sind etwas kommerzieller.

0

Hallo,

im Juli ist Hochsaison, also wird es schwierig spontan nette Plätzchen zu finden, und es kann in Stress ausarten.

Besorgt Euch einen Campingführer und versucht heraus zu bekommen, wie die Belegung der Plätze ist. So könntet Ihr evtl. von unterwegs aus dort anrufen und fragen, ob etwas frei ist.

Die von Euch geplante Region ist wunderschön - da ich Eure Interessen nicht kenne, ist es schwierig, Tipps zu geben.

Aber wie auch immer - in Südfrankreich, hauptsächlich an der Cote d´Azur ist es im Sommer extrem voll. Man steht fast nur im Stau .... in Richtung Westen, an der Küste nach Spanien wird es etwas entspannter. Vielleicht macht es Euch Spaß, manche Etappen durchs Hinterland zu fahren. Dort ist es ruhiger, preiswerter und ursprünglicher. Es gibt einige Seen und Flüsse, in denen man schwimmen und Kanu fahren kann. Auch dort gibt es Campingplätze, die von eher jungem, sportlichem Publikum besucht werden

Gleiches gilt für Nordspanien.

Universum2016 29.05.2012, 22:30

Vielen dank für den Tipp, Ich würde gerne an der Küste bleiben, da ich gerne Surfen wollte. Aber wo und wie weiss ich leider noch nicht. Wie ist es eigentlich mit Wildcampen in Frankreich und Spanien?? falls man mal wirklich nichst mehr finden sollte??

0
RomyO 30.05.2012, 06:42
@Universum2016

Hallo,

in Frankreich ist campen generell verboten:

http://wild-campen.de/wild-campen-in-frankreich/

In Spanien wird es ähnlich gehandhabt, evtl. aber etwas lockerer.

Doch in der Saison, wo alles recht voll ist, macht es eh keinen Sinn ... man findet einfach keine "Romantik und Freiheit" ...

Zum Surfen eignet sich übrigens die französische Atlantikküste besser. Dort gibt es eine große Camper- und Wassersport-Tradition.

0
RomyO 30.05.2012, 10:47
@RomyO

Oh, ich meinte natürlich wild campen ist generell verboten ...

Sorry.

0

Hallo,

mit dem freien Campen ist das so eine Sache; wir machen das schon ewig, auch in Frankreich und Spanien, ohne je ein Problem zu haben. Aber es geht natürlich nicht direkt an der Küste mit Meerblick in der Hauptsaison, da sind Womos eher ungern gesehen.

Gerade in Frankreich sind die WoMo-Stellplätze eine Alternative; ist zwar auch voll im Sommer, aber man kann sie nicht reservieren; wenn man zeitig kommt kann man auch noch einen Platz finden. Und die sind oft sehr dicht am Meer. Allerdings muß man die Infrastruktur selbst mitbringen, oder eben sehr genügsam sein. Kommt also daruf an, was ihr alles in eurem T4 habt.

Hilfreich ist da z.B. die Pro-Mobil-App, mit der man sich die Stellpätze in der jeweiligen Umgebung anzeigen lassen kann (auch offline).

Grüße, Wolfgang

Was möchtest Du wissen?