Teneriffa - Wanderung am Fluss möglich oder nicht?

4 Antworten

Der Barranco ist immer noch gesperrt. Es sind erst letztens dort wieder verbotneren Weise gewandert und es wurde einer durch Steinschlag verletzt und musste gerettet werde. Da sind natürlich die Rettungskräfte nicht sehr erbaut darüber aus einem eigentlich gesperrten Tal Leute raus zu holen. Das kann dann evtl. auch teuer werden.

Hi ich kenn mich in Teneriffa selber leider nicht so gut aus aber ich hab im Internet für dich eine gute Seite gefunden die dir vielleicht weiterhelfen könnte, da bekommst du alle Informationen rund um Teneriffa. Falls deine Wanderung nicht klappt weil es wirklich gesperrt ist, findest du da vielleicht was anderes was dich interessieren könnte.

Hier mal der Link für dich: http://teneriffa-reiseguide.de/

Der Barranco del Infierno ist noch zu. Ich würde auch nicht versuchen, das zu umgehen.

Teneriffa ist wirklich eine schöne Insel. Nur Flüße in diesem Sinn gibt es eigentlich nicht. Die Insel ist 3718 Meter hoch und hat im Schnitt vielleicht einen Durchmesser von 90 km. Da ist nicht wirklich viel Platz für einen Fluß. Es gibt dort zwar noch viele andere Barrancos, aber die haben zu 99% so gut wie kein Wasser. Erst recht im Sommer. Wenn Du eine schöne Wanderung durch einen Barranco suchst, dann würde ich Masca vorschlagen. Das ist allerdings seit über 20 Jahren ein Geheimtipp. Daher wird es da wohl den einen oder anderen Tourist geben.

Was möchtest Du wissen?