Storno XNEC-Reise von Neckermann

1 Antwort

Danke für Eure Antworten. Meine Kinder sind volljährig. Ich verstehe blos eins nicht, diese Reise bedeutet, "unmittelbar im Moment der Kundenanfrage zusammengestellt", wieso steht dann diese Reise schon fix und fertig im Internet und auch im Katalog? Da bezahlt man fast die komplette Reise für nichts und ich finde, derartige Stornobedingungen müssten so gekennzeichnet sein, dass es auffällt, denn wer liest schon die AGB und junge Leute gleich gar nicht. Ich bezeichne das als Abzocke.

Hi,

beim Abschluß eines Vertrages bleibt dem Veranstalter nichts anderes übrig, als AGB´s zur Verfügung zu stellen. Wenn die dann nicht gelesen werden, kann der Veranstalter nichts dafür.

Die X-Produkte werden tatsächlich zum Zeitpunkt der Abfrage über den Computer aktuell zusammengestellt. Die Kombination wird zwar im Netz angeboten, die Preise variieren jedoch nach Verfügbarkeit.

Eigentlich werden die Veranstalter damit nur den Wünschen der Kunden nach noch günstigeren "Schnäppchen" gerecht. Da das Produkt Reise aber leicht verderblich ist, sind die Stornogebühren um so höher, je günstiger der Preis und je kurzfristiger die Buchung ist.

Die Eigenverantwortung bei der Buchung im Internet ist halt auch höher wie bei der Buchung im Reisebüro. Dort hätten Deine Kinder den Hinweis auf die höheren Gebühren sicherlich deutlicher genannt bekommen.

bye Rolf

0

Die Reise wird storniert (Vertragspartner), inwiefern bin ich als Mitreisender dafür verantwortlich?

Hallo, ich hatte diese Frage bereits schon in einem anderen Forum gestellt (finanzfrage.net) und wurde dann auf dieses hier aufmerksam gemacht. Ich kopiere den Text mal rein und ergänze zusätzlich:

"Hallo, meine Freundin und ich haben gemeinsam eine Reise gebucht. Sie ist Vertragspartnerin und ich Mitreisende. Ich habe auch bereits in dem Reisebüro angerufen und mir wurde gesagt, dass ich dadurch keinerlei Rechte und Pflichten besitze. Meine Freundin ist wegen einer Trivialität ausgerastet. Eine Reiserücktrittsversicherung besteht zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Anreise ist Anfang November. Flugtickets sind nicht stornierbar und Reise ist auch nicht umbuchbar (Dubai). Nun ignoriert sie mich und meine Mutter gänzlich. Eine Anzahlung von 330€ haben wir bereits bezahlt. Sie ist nicht mehr zugänglich, egal wie oft ich versuche einzulenken und es scheint ihr nur noch darum zu gehen mir eins auszuwischen. Was aus mir wird, ist ihr egal und sie hat auch nicht vor uns die Anzahlung zurückzuzahlen. Was kann ich hier tun? Werde ich mein Geld je wieder sehen?"

Nun ist zudem noch Folgendes passiert: Sie hat angeblich hinter meinem Rücken die Reise online zum Verkauf für 300€ weniger reingestellt. Als ich jedoch im Reisebüro nachgefragt habe, hieß es die Reise ist nach wie vor so gebucht, wie gehabt. Zusätzlich hat sie auch eine Straftat begangen. Sie hat sich illegal Eintritt in meine Wohnung verschafft (mit einem Schlüssel, den ich bereits seit über einem Monat zurück fordere) und dort einen Laptop mitgehen lassen. Dieser war zwar ursprünglich mal ihrer, aber meine Daten sind ja alle drauf. Daraufhin habe ich Anzeige erstellt. Straftaten: Hausfriedensbruch, Diebstahl und Unterschlagung.

Bin ich in noch irgendeiner Weise dazu verpflichtet hier für die Reise zu zahlen oder habe ich gute Chancen alles (inklusive Anzahlung) zurück zu bekommen?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?