Schlauchboot, das in Rucksack passt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

es kommt drauf an, was Du unter "reisetauglich" verstehst. Wenn Du mit so einem Boot längere Strecken fahren möchtest, dann ist zwangsläufig ein größeres und damit schwereres Teil fällig. Passt auch in einen Rucksack, aber dafür dann eben sonst nichts mehr. Für das Wasserwandern würde ich eher ein Faltboot empfehlen, die großen Luftboote von Grabner sind ja auch schon halbe Faltboote und auch nicht günstuiiger als ein Faltboot.

Mehr als ein Badeboot und schon (dank Rahmen) recht rudertauglich wäre das Baylee von Feathercraft, was meine Kompromissempfehlung wäre. Ist, Nomen est Omen, sehr leicht: http://feathercraft.com/inflatables/baylee-sail-boat-tender/

LG

Also es kommt immer ein wenig auf die Größe des Bootes an. Kleinere können natürlich ohne Probleme mit dem Rucksack transportiert werden. Bei größeren gibt es welche die man selbst als Rucksack tragen kann. Ich habe so eines. Das Sevylor Campingbedarf Kajak Tahiti. Habe ich bei diesem rtest gefunden: http://schlauchboot-kaufen.eu/schlauchboot-test-2016/ Ich hoffe es hält was es verspricht, kommendes Wochenende soll es die erste kleine Tour geben. 

Was möchtest Du wissen?