Roadtrip: Paris => cote d'azur => Rom

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hm, ich würde trampen. das geht in Frankreich sehr gut und man ist vor allem schnell, da ja die straßen sehr gut intakt sind (auch die Landstraßen). Das ist eine tolle Art, Land und Leute kennenzulernen und die Sehenswürdigkeiten wird man dir schon sagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi hans, deine Beschreibung ist sehr vage

Paris - Nizza - Rom: wo möchtest du dich denn länger aufhalten, du willst ja wohl auch in diesen 3 Wochen wieder zurück, klar machbar, aber was hast du davon??

Mein Vorschlag wäre ja, dich eher auf eine Region zu konzentrieren (also Paris und Cote d'Azur oder gleich runter nach Rom und dann eben Italien).

Nur Kilometer runterrattern bringt doch nichts.

Und wenn du deine Route ausgearbeitet hast, frag doch nochmal zu den netten Städten/Details nach. Da wirst du hier viele Antworten bekommen, aber wir können doch nicht die Reiseroute für dich ausarbeiten (es gibt doch Navis und Google Maps).

Wir können doch nicht rund um Deutschland, Frankreich, Italien wirre Empfehlungen geben :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hans85
27.10.2011, 09:36

Hallo Endless

Geplante Route: Start und Ziel Schopfheim nähe Schweizer Grenze dann:

  • Luxemburg
  • Paris (ca. 3 Tage)
  • Orléans
  • Montpellier, Arles
  • Cannes, Monaco, St. Tropez (ca. 5 Tage)
  • Rom (ca. 3 Tage)

Das sind unsere Hauptziele. Je nach dem wie uns ein Ort gefällt können wir natürlich auch länger oder kürzer bleiben. Nach Rom werden wir auch sehen wie wir im Zeitplan sind und je nach dem werden wir auf dem Heimweg noch stops in Pisa, Venedig und oder Luzern tätigen können. Und ich denke in 21 Tagen ist das auch machbar da es gem. Googl Maps weniger als 4000km sind.

0

Was möchtest Du wissen?