Reise nach Dubai mit 20 jahren?

2 Antworten

Soweit mir bekannt ist, müssen alle Personen unter 21 Jahren eine Begleitperson, die mind. 21. Jahre alt ist dabei haben. Auch in Reiseführern und im Internet steht das so.

Es geht nicht nur um die Einreise, auch im Hotel gelten diese Regeln.

ja begleitperson habe ich aber brauche ich aucj ein schreiben meiner mutter ?

0
@m2803

Also eben ein Schreiben aufzusetzen, tut ja nicht weh. Zur Sicherheit würde ich es mitnehmen.

0
@Zimtelfe

Würde ich, wenn es keine zu großen Umstände macht, auch so machen. Ich würde mal im Reisebüro fragen, wie die Vollmacht aussehen soll. Dubai ist halt nicht Kroatien. Wenn es zu viele Umstände macht oder falls kein gutes Verhältnis zur Mutter besteht, wäre es eventuell auch eine Idee die Reise auf kommendes Jahr zu verschieben, wenn du 21 bist?

0

Also volljährig ist man in Dubai mit 20 Mondjahren, was etwa 20,5 Jahren nach unserem Kalender entspricht.

Darüber hinaus habe ich noch nie eine notarielle Beglaubigung von Eltern/-teilen gebraucht, wenn ich junge, bei uns volljährige Menschen als Reiseleiterin in die Emirate begleitet habe! Beim Check-In in den Hotels habe ich als Begleitperson ausgereicht - das sollte Deine 51-jährige Begleiterin also auch.

Zur Sicherheit ist ein Blick auf die Seite des Auswärtigen Amts nie verkehrt https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/vereinigtearabischeemirate-node/vereinigtearabischeemiratesicherheit/202332?isLocal=false&isPreview=false

aber auch hier steht nichts von notariell beglaubigten Vollmachten (und das Auswärtige Amt ist bei Reisetipps oft päpstlicher als der Papst!).

Anders sieht es bei Minderjährigen, vor allem unter 16, aus - aber da achtet inzwischen schon der Bundesgrenzschutz in unseren Abflughäfen auf entsprechende Vollmachten (selbst die sind normalerweise nicht notariell zu beglaubigen!)

Danke für deine Antwort

1

Die Reise wird storniert (Vertragspartner), inwiefern bin ich als Mitreisender dafür verantwortlich?

Hallo, ich hatte diese Frage bereits schon in einem anderen Forum gestellt (finanzfrage.net) und wurde dann auf dieses hier aufmerksam gemacht. Ich kopiere den Text mal rein und ergänze zusätzlich:

"Hallo, meine Freundin und ich haben gemeinsam eine Reise gebucht. Sie ist Vertragspartnerin und ich Mitreisende. Ich habe auch bereits in dem Reisebüro angerufen und mir wurde gesagt, dass ich dadurch keinerlei Rechte und Pflichten besitze. Meine Freundin ist wegen einer Trivialität ausgerastet. Eine Reiserücktrittsversicherung besteht zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Anreise ist Anfang November. Flugtickets sind nicht stornierbar und Reise ist auch nicht umbuchbar (Dubai). Nun ignoriert sie mich und meine Mutter gänzlich. Eine Anzahlung von 330€ haben wir bereits bezahlt. Sie ist nicht mehr zugänglich, egal wie oft ich versuche einzulenken und es scheint ihr nur noch darum zu gehen mir eins auszuwischen. Was aus mir wird, ist ihr egal und sie hat auch nicht vor uns die Anzahlung zurückzuzahlen. Was kann ich hier tun? Werde ich mein Geld je wieder sehen?"

Nun ist zudem noch Folgendes passiert: Sie hat angeblich hinter meinem Rücken die Reise online zum Verkauf für 300€ weniger reingestellt. Als ich jedoch im Reisebüro nachgefragt habe, hieß es die Reise ist nach wie vor so gebucht, wie gehabt. Zusätzlich hat sie auch eine Straftat begangen. Sie hat sich illegal Eintritt in meine Wohnung verschafft (mit einem Schlüssel, den ich bereits seit über einem Monat zurück fordere) und dort einen Laptop mitgehen lassen. Dieser war zwar ursprünglich mal ihrer, aber meine Daten sind ja alle drauf. Daraufhin habe ich Anzeige erstellt. Straftaten: Hausfriedensbruch, Diebstahl und Unterschlagung.

Bin ich in noch irgendeiner Weise dazu verpflichtet hier für die Reise zu zahlen oder habe ich gute Chancen alles (inklusive Anzahlung) zurück zu bekommen?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?