Reise auf preußischen Spuren: Lohnt sich Kaliningrad allein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn schon, dann unbedingt St. Petersburg mit Altstadt, die komplett UNESCO-Weltkulturerbe ist....es gibt durchgehende Zuege von Kaliningrad.

Gerade im Winter hat diese Stadt schon etwas Unwirkliches; am Besten gefaellt es uns, wenn es frisch geschneit hat!

ACHTUNG multy-entry-Visum erforderlich!

Aus unbekannten Gruenden sollen in diesem Forum keine geeigneten Links zu guenstigen russischen Anbietern gesetzt werden, also suche mal schoen oder zahle das Dreifache bei deutschen Anbietern.

Hallo, von Kaliningrad sind doch zahlreiche weitere Städte an der Ostsee erreichbar. Beispielsweise Danzig. Wenn man zehn Tage in Kaliningrad verbringt würde ich empfehlen in dieser Zeit auch einige Tagesreisen in nahe gelegene Städte zu unternehmen.

Hallo, Kaliningrad-Stadt lohnt sich für 10 Tage allein ganz gewiß nicht, aber im Verbund mit weiteren Zielen. In der Stadt Kaliningrad kann man die gesamte Innenstadt mit Dom, Lasch-Bunker, U-Boot-Museum, Museums-Schiff Witjas, Bernstein-Museum im Dohna-Turm und die diversen ehemaligen deutschen Kirchen besuchen. Dafür braucht man etwas Zeit. Danach bietet sich z.B. ein Besuch im alten deutschen Seebad Rauschen (jetzt russ. Svetlogorsk) an. Von hier ist es nicht weit zur Kurischen Nehrung mit der Vogelschutz-Warte bei Rossitten und der großen Wander-Sanddüne nördlich von Rossitten. Weiterhin könnte man die Tour mit der litauischen Seite der Kurischen Nehrung (Nidden, Schwarzort, Polangen, Memel) abrunden. Ansonsten kann man auch im nördlichen Masuren, dem ehemaligen Westpreußen und alten Land der deutschen Kreuzritter, einige interessante Orte besuchen.

Nur Kaliningrad - Koenigsberg, es waere schade darum, ein Trip zur Kurischen Nehrung mit Rossitten und Sarkau, vom Suedbahnhof Kaliningrad ab fahren Busse dorthin, oder auch Polessk - Labiau mit Umgebung (Elchniederung) sind sehr sehenswert. Bei Samland-Baltikum-Reisen kann man auch interessante Unterkuenfte wie Uebernachtungen auf ehemalige deutsche Bauernhoefe buchen, Gruesse Thomas

Was möchtest Du wissen?