Mögt ihr Städtereisen oderseit ihr lieber der Typ der 3 Wochen unter Palmen in der Karibik liegt?

5 Antworten

Also ich liebe Städtereisen - weil ich Neues sehen will - fremde Menschen treffen - weil mich Kunst sehr interessiert und die großen Ausstellungen sind in den Städten - und weil ich einen gewissen Trubel im Urlaub haben möchte - ich würde nur im Ausnahmefall 3 Wochen am Stand liegen, dann aber in Europa.

Ich liebe Städtereisen, weil ich gern so viel wie möglich in möglichst kurzer Zeit sehen möchte. D. h. aber nicht unbedingt, dass ich von Museum zu Museum renne, sondern ich liebe es auch in einem Straßencafé zu sitzen, das Treiben an mir vorbeiziehen zu lassen und die Atmosphäre aufzunehmen. Das ist für mich erholsamer als Strandurlaub.

Städtereisen sind meist Kurzurlaube und wenig erholsam, insofern eigentlich nicht mit dem klassischen Erholungsurlaub unter Palmen vergleichbar. Meistens lernt man auf Städtereisen auch weniger Land, Kultur und Leute des besuchten Landes kennen. Paris beispielsweise ist längst nicht Frankreich. Die Kriterien für einen Erholungsurlaub sind für mich auch ganz andere, als bei einem Städtetrip. Letztlich macht es der gute Mix über die Gesamtzeit aus, in der man auf Reisen ist.

Was möchtest Du wissen?