Möchte meine Brieffreundin nach Deutschland einreisen lassen,welches Visum und Dokomente braucht Sie

9 Antworten

Bin ebenfalls per Mail kontaktiert worden von Tatyana - 28J. Nach dem üblichen Schmus und einigen ansprechenden Bildern, auf denen aber keine 28-jährige Frau, sondern ein max. 18-jähriges Mädchen abgebildet war, kam dann der Wunsch nach einem Besuch hier, danach dann die angebliche Gebühr für Visa, Krankenversicherung und Bahnfahrt nach Moskau - zusammen 410 Euro, die sie natürlich nicht hatte. Was mir sehr früh auffiel war die Tatsachen, dass sie nie auf konkrete Fragen antwortete. Ich hatte deshalb beizeiten Informationen auf der Internetseite der deutschen Botschaft eingeholt und wusste somit über die tasächlich anfallenden Kosten bescheid. Natürlich habe ich ihr die 410 Euro nicht geschickt, und danach war dann auch Funkstille. Ich kann nur jeden dringend raten, genau hinzusehen und vor allem kein Geld zu schicken, vermutlich handelt es sich bei dieser Art von Kontaktaufnahmen in 99% der Fälle um eine ganz üble Abzocke. Die Bilder habe ich leider bereits gelöscht, vielleicht wäre die Veröffentlichung hier aufschlussreich gewesen.

Ich glaube, du solltest vorsichtig sein und dich lieber darüber informieren, ob es diese Brieffreundin auch wirklich gibt, bevor du noch weitere Überweisungen tätigst. Für die Einreise von Russen nach Deutschland ist für den Aufenthalt von bis zu 3 Monaten ein Visum erforderlich. Dieses kostet 60 Euro an Gebühr (keine 2400 Euro!!). Infos dazu findest du unter http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/WillkommeninD/EinreiseUndAufenthalt/Visabestimmungen.html#t2. Sei vorsichtig! Ich weiss nicht, wo du die angebliche russische Brieffreundin her hast, aber ich habe auch schon des öfteren per e-mail Angebote von angeblichen russischen Frauen, die Brieffreundschaften suchen, erhalten. Diese Frauen gibt es gar nicht, das Ganze ist nur eine neue Masche und ein übler Betrug, um gutgläubige Leute per Internet um ihr Geld zu bringen. Die 400 Euro wirst du wahrscheinlich als Lehrgeld zahlen müssen :-((

Habe Bei Kontaktbörse"flirtfever"meine Brieffreundin Anastasiya Nikolaeva aus Cheboksary kennengelernt.Sie hat mir trotz meiner Skepsis versichert,kein scammergirl zu sein.Habe im Inernet recheriert u.Sie ist dort schon mal als Scammer aufgeführt!Sie gabe mir Ihre Agentur"DTDG"in Cheboksary-dachte dann ist alles echt-habe an die Agentur 400 Euro überwiesen,u.die Agentur bestätigte,Visum,Pass u.Ticket für Anastasiya gemacht zu haben.Die Leiterin der Agentur ist eine Miroshina Mariya Nikolaewa,auf Ihr Konto in Moskau,habe ich d.Geld überwiesen.Habe meiner Brieffreundin eine amtliche Einladung vorgeschlagen,aber Ihre Passnr.noch nicht erhalten,Stattdessen schreibt Sie ,das Sie noch ein Zertifikat benötigt um einreisen zu mir,dazu wären 2400 Euro erforderlich!?Habe Ihr auch geschrieben,das ich kein Geld mehr senden werde!Wer hat ähnliches erlebt?Betrug oder echt?Ich bin ober des intensiven Briefwechsels am zweifeln u.weiß nicht weiter!LG

0
@Kobra1

...gerade die Seite Flirtfever war neulich noch wegen genau dieser dort weit verbreiteten Betrugsgeschichten mit nicht existenten Girls aus Russland und Co. im TV. Definitiv Betrug. Teste doch mal und schreibe Sie mit einer anderen Mail-Addy und unter anderem Namen, anderer Adresse und anderem Schreibstil nochmal an. Wetten, dass Du die gleichen Mails bekommst, die Du bereits hast?

0

Halo

Ich heisse Mateusz. Ich komme aus Polen und Ich wohne in Warschau. Ich bin 16. Ich mag fussball spielen und Rad fahren. Ich finde Geschiste und Polnisch intteresant. Ich habe eine Bruder. Er heisst Lukasz. Wir mógen Komputer spielen.  

100% Recht haben alle, die diese Frage beantwortet haben. Das Foto kann sogar von eine Frau sein, die mit dieser Geschichte überhaupt nichts zu tun hat. Und die hat absolut keine Ahnung, dass ihres Foto jemand SO benutzt. Der Name ist bestimmt ausgedacht. Wenn Sie unbedingt eine auslaendische Frau kennen lernen moechten, dann nextes mal lieber persoenlich, nicht nur "ihre" Fotos und Briefe:) Schliesslich gibt es zur Zeit auslaendische (bzw russische) Frauen in Deutschland genug. Und nicht alle sind unbedingt verheiratet. Weiß es, weil selber eine Russin bin (aber keine Angst um Ihr Geld, ich bin schon verheiratet). :))) Oder koennen Sie die Frau selber in Russland besuchen. So kann man zumindest rausfinden, ob die Frau tatsaechlich existiert. Genau so haben zukünftige Maenne von zwei meinen Freundinen gemacht. ;) P.S.: Entschuldigung fuer die schriftliche Fehler, mein Deutsch ist noch nicht perfekt.

Wenn du bereit bist solche Summen aufzubringen, dann kann man wohl sagen, dass du dich sehr verliebt hast. Nach meiner Meinung ist der SCAM-Verdacht schon durch deine Verlautbarungen wirklich begründet, und das Vorhandensein ihres Namens auf einer Scam-Liste erhärtet den Verdacht erheblich. Es ist doch ein erheblicher Widerspruch, denn so wie ich es verstanden habe, hat sie angeblich bereits ein Visum erhalten. Das würde bedeuten, dass sie selbst bereits den Nachweis erbracht haben muss, dass sie über ausreichende Mittel verfügt um den Aufenthalt zu sichern. Das sind Formalitäten, die beim Antrag auf ein Besuchervisum zu erbringen sind. Definitiv ist dann kein weiteres Touristenvisum notwendig.

Was möchtest Du wissen?