Mit dem Auto die türkische Westküste abfahren?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi ich wüsste jetzt nicht, was an der türkischen Küste gefährlich sein soll, sprich, man wird im Allgemeinen nicht hinterrücks überfallen etc., oder was meinst du, wohl den Verkehr??

Der Verkehr ist einfach generell etwas gewöhnungsbedürftig, da um einiges chaotischer als in D, d.h immer gut auf die anderen Fahrzeuge achten und nicht unbedingt auf sein Recht beharren (da sich dort letztendlich keiner was um Verkehrsregeln oder Ampeln schert), sondern eher "gefühlsmäßig" fahren, auch wenn das blöd klingt. Und auf dem Land sind z.T. die Straßen schlecht, sodass man auch mit Schlaglöchern rechnen muss. Ein bisschen Fahrerfahrung und gute Nerven würde ich schon empfehlen.

Und wichtig: Nicht in der Nacht fahren, da es dort gerade auf dem Land diverse unbeleuchtete Vehikel gibt, auf die du nicht unbedingt treffen möchtest, und eben auch mal unerwartete Schlaglöcher, die man nachts schlecht sieht.

Wir sind mehrere tausend KM (von D über Edirne/Istanbul bis nach Antakya bei Syrien) quer durch die Türkei mit dem Auto und zurück über die Schwarzmeerküste gefahren und das würde ich wg. der Unabhängigkeit auch sofort wieder so machen.

Obwohl es dort auch recht guten Busverkehr (Dolmus, Kleinbusse) gibt, die halten sozusagen per Daumen, wie beim Trampen.

Ich persönlich würde aber trotzdem einen Mietwagen oder den eigenen Wagen bevorzugen, ist einfach wesentlich unkomplizierter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?