Los Angeles - Hollywood-Luxus oder Moloch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ganz ehrlich gesagt finde ich, dass doch gerade der Kontrast das schöne und interessante ist! Auf der einen Seite kannst du dir diese glamour Welt anschauen und dann auch durch ein Ghetto fahren. Das solltest du aber bitte Tagsüber machen, denn wenn du dich da verfährst bekommst du Angst!Ausserdem hat die Stadt der Engel doch auch den berühmten Santa Monica Boulevard- was kann bei so vielen Eindrücken schon pauschal als "Moloch" gesehen werden???

Man sagt, dass Los Angeles eine Stadt auf der Suche nach einem Zentrum sei. Es sind viele einzelne Orte, die im Lauf der Zeit zusammengewachsen sind. Einen Mittelpunkt wie in europäischen oder auch in den meisten Städten der Ostküste gibt es eigentlich nicht. Und so stehen der Glitzerwelt von Hollywood eben auch arme Viertel gegenüber. Es gibt hochinteressante Museen, es gibt die Strände der Reichen wie Malibu und es gibt trostlose Gegenden. Ich denke, Los Angeles eignet sich gut als Ausgangspunkt für eine Kalifornienreise, aber als Hauptziel ist es wohl weniger günstig.

Ich finde nicht mal Hollywood so schön. Es gibt einzelne wirklich schöne und noble Wohngegenden, aber sonst ist LA wirklich ein Moloch. Ich mag San Francisco sehr viel mehr.

Hallo Tina 123, ich habe nicht die besten Erfahrungen in Los Angeles gemacht. Schiessereien in der Nacht, dreckige Ecken gibt es dort zuhauf. Natürlich sollte man sich die highlights der Stadt ansehen, aber als Unterkunftsziel finde ich Santa Monica entspannter und schöner.

Was möchtest Du wissen?