Ist es schwierig in Los Angeles Auto zu fahren?

3 Antworten

Na ja, wenn Ihr um 17h ankommt, dauert es ja mindestens bis 20h, bis Ihr losfahren könnt - da ist es in L.A. dann schon fast dunkel - das könnte die Orientierung ein wenig beeinträchtigen. Aber wenn Ihr ein Navi habt, sollte es klappen (ist ja auch nicht sooo weit nach Hollywood).

Es ist nicht besonders 'schwierig', durch die Stadt zu fahren. Die Highways durch die Stadt sind gut beschildert und das Navi wird Euch auf die richtigen Ausfahrten hinweisen, also konzentriert darauf achten. Wenn Ihr eine falsche Ausfahrt nehmt, kann es zeitaufwändig werden, da müßt Ihr Euch dann ganz auf das Navi verlassen, damit Ihr auch wieder (oft über viele Kehren) wieder auf die richtige Straße kommt. Neben den großen Straßen kann man nicht parken, da sind nur entweder 'carpool lanes' oder 'emergency lanes'. Erstere dürfen nur von Autos mit mehreren Fahrgästen befahren werden, auf letzteren nur im absoluten Notfall stehen geblieben werden.

Wenn Du aber meinst, an Eurem Ziel neben der Straße parken zu können - das kommt dann darauf an, ob es Markierungen an den Randsteinen gibt, ein Hydrant in der Nähe ist oder besondere Zeichen das Parken reglementieren. Mehr über Park-Regeln, aber auch andere Besonderheiten im US-Straßenverkehr findest Du hier http://www.usa-reisetipps.net/auto-verkehr/verkehrsregeln-in-den-usa

In den USA wird relativ häufig kontrolliert und meist sofort kassiert, also immer die Regeln beachten und sich nichts zuschulden kommen lassen!

Vielen Dank, das hat mir sehr weitergeholfen

0

Das Schwierigste sind die vielspurigen Straßen und sich dort dann rechtzeitig einzuordnen, wenn man abfahren muß. Da es ja kein Rechtsfahrgebot gibt und alle sich von allen Seiten überholen dürfen, kann das  stressig werden, wenn man selbst schnell mal 5 Spuren nach links oder rechts rüber muß und die anderen lassen einen dann nicht rein.

Es gibt aber eine Möglichkeit, wie man schon lange bevor das Navi die Ausfahrt ansagt, erkennen kann, ob man nach links oder rechts raus muß, das geht so:

http://lifehacker.com/5953223/quickly-tell-whether-the-highway-exit-will-be-on-the-left-or-the-right

Falls der Support das bemängelt, es gibt hierzu meines Wissens keinen deutschsprachigen Link.

Ich fand das enorm Hilfreich für das Fahren in den USA.

Wir sind von Santa Barbara kommend nach Los Angeles reingekommen und es war schon etwas abenteuerlich. Die Autobahnen sind achtspurig oder auch mehr. Wir mußten unser Auto abgeben. In Los Angeles brauchst Du kein Auto. Hollywood ist ein Teil von Los Angeles. Wir sind überall hin öffentlich gefahren, das ging ganz gut. 

Du hast recht, in Los Angeles bräuchte man nicht unbedingt ein Auto. Da Myname aber vom Flughafen nach Hollywood fahren möchte, gehe ich davon aus, daß es dann mit dem Auto noch weitergehen soll. Beim direkten Weg nach Hollywood gibt es überdies nur ein kurzes Stück 6-spurige Autobahn, ansonsten alles weitestgehend 'normale' Straßen :-)

0

Lieber 2 Wochen Kalifornien oder die Westküste runter?

Hallo Ihr Lieben,

ich war schon ein paar Mal in den USA/Kanada, allerdings immer eher Rocky Mountain Gegend oder Neuengland. Ich würde wirklich gerne mal nach Kalifornien, reise aber alleine diesmal (2 Wochen im Juli). Meine Frage richtet sich an alle, die schonmal in San Francisco waren: würdet Ihr mir eher empfehlen, dort 10 tage zu verbringen und den Rest in Los Angeles (da besuche ich dann einen Freund)? Also meint ihr, dass das von der Zeit her ok ist, oder ist es ein bisschen viel Zeit nur für diese Gegend? Meine Alternative wäre es nämlich, nach Seattle zu fliegen, dort 3 Tage zu bleiben, dann Portland...dann von da aus richtung Süden (entweder mit Amtrak oder mit Flieger) und dann 4 Tage San Francisco und 4 Tage Los Angeles.

Bei der ersten Variante habe ich etwas Sorge, dass ich dann vll etwas zu viel Zeit dort hätte und es sich vll nicht lohnt. Bei der zweiten Variante befürchte ich das Gegenteil (für jede der Städte "nur" 3 bis 4 tage...wenn man auch Nationalparks besuchen will etc).

Vll kann mir ja hier der/die ein oder andere was dazu empfehlen :)

LG diana

...zur Frage

Kann man sich in Los Angeles einen Ferrari ausleihen?

Ich bin demnächst zwei Wochen in Los Angeles und würde gerne mal einen Ferrari fahren. Gibt es dort Vermietstationen, die das anbieten?

...zur Frage

Urlaub in den USA mit Freund?

Mein Freund und ich machen diesen Sommer Urlaub in Los Angeles. Da man aber mit 17 Jahren noch kein Auto mieten kann werden wir uns Fahrräder mieten. Jetzt wissen wir aber nicht ob es dort eine Sturzhelmpflicht gibt oder nicht. Und wenn ja, ob das so streng kontrolliert wird oder ob man da eh keinen braucht. Bei der Hitze in Kalifornien ist das schon sehr unangenehm. Hat das schon mal wer gemacht?

...zur Frage

Beste Route von Chicago nach Los Angeles?

Ich plane im Sommer von Chicago nach Los Angeles zu fahren und frage mich was für eine Route da interessant wäre, d.h. wo man am Meisten, ohne große Abstecher, viel zu sehen bekommt? Über die Route 66 habe ich schon nachgedacht, aber vielleicht gibt es ja noch bessere Vorschläge ?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?