Lohnt ein Abstecher von Graz nach Maribor?

2 Antworten

Marburg ist sehr empfehlenswert, Du wirst architektonisch keinen Unterschied zu Graz oder Leibnitz finden. Die Stadt war bis 1918 Teil Österreichs. Dementsprechend sieht es dort aus. Über die gewaltsame Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung wirst Du heute dort nichts erfahren. Aber vielleicht begegnet Dir einer der wenigen Überlebenden - ist mir passiert, war sehr interessant das Gespräch.

Viel Spaß dort.

Wenn Du eine ganze Woche in Graz bist, dann ist ein Abstecher nach Maribor schon ok, denn eine Stunde bis Du locker auf der Autobahn unterwegs. Maribor hat eine schöne Altstadt mit einigen Bierkneipen, in Slowenien gilt Maribor jedoch als gesellige Weinstadt. Im Winter findet am Stadtrand sogar ein Damen-Weltcuprennen statt am Hausberg Pohorje, wobei das eher ein Mittelgebirge ist. Historisch war Marburg übrigens bis 1918 rein deutschsprachig, nachdem es an Jugoslawien fiel, änderte sich das aber gewaltig. Der alte Name deutet natürlich noch heute auf eine schöne Burg hin.

Herbstferien an der Ostsee, warum lohnt sich ein Ausflug nach Polen?

Ein Kurztrip nach Polen (nicht um Schweinefleisch zu essen ;) lohnt sich das? Wir sind einige Tage auf Usedom und überlegen einen Abstecher nach Polen zu machen. Was meint ihr? Lohnt sich das? Warum? Wohin? Wir haben ein Auto vor Ort.

...zur Frage

ADAC Plus Mitglied?

Ich habe eine lange Fahrt vor mir und mache mir natürlich Sorgen.
Denn da meine alte Mutter in Portugal dringend Pflege braucht, fahre ich nächste Woche als Frau alleine von Oberbayern nach Portugal.

Wandere also aus.
Ich habe meine Wohnung auflösen müssen und die Nachmieter stehen schon auf der Matte.

Frage an die ADAC Mitglieder.

Falls, was ich nicht hoffe, unser Auto unterwegs kaputt geht, oder es zu einem Unfall kommt.

Ich kann ja nicht mit Kind und Kegel stehen bleiben, irgendwo übernachten.

Denn ich muss zu einem bestimmten Zeitpunkt an dem neuen Wohnort sein.
In Deutschland habe ich keine Wohnung mehr.

Als ADAC-Plus Mitglied sagte man mir, stehe mir 6 Tage ein kostenloses Auto zur Verfügung, mit dem ich an mein Endziel weiter fahren kann.

Und dort könnte ich bei einem Vertragshändler den Wagen abgeben.

Habe ich das richtig verstanden.
Ich kann also, wenn z.B. in Frankreich etwas geschieht, mit einem Mietwagen bis Portugal weiter fahren und den Wagen dort abgeben.

Danke für die Antworten

...zur Frage

Lieber 2 Wochen Kalifornien oder die Westküste runter?

Hallo Ihr Lieben,

ich war schon ein paar Mal in den USA/Kanada, allerdings immer eher Rocky Mountain Gegend oder Neuengland. Ich würde wirklich gerne mal nach Kalifornien, reise aber alleine diesmal (2 Wochen im Juli). Meine Frage richtet sich an alle, die schonmal in San Francisco waren: würdet Ihr mir eher empfehlen, dort 10 tage zu verbringen und den Rest in Los Angeles (da besuche ich dann einen Freund)? Also meint ihr, dass das von der Zeit her ok ist, oder ist es ein bisschen viel Zeit nur für diese Gegend? Meine Alternative wäre es nämlich, nach Seattle zu fliegen, dort 3 Tage zu bleiben, dann Portland...dann von da aus richtung Süden (entweder mit Amtrak oder mit Flieger) und dann 4 Tage San Francisco und 4 Tage Los Angeles.

Bei der ersten Variante habe ich etwas Sorge, dass ich dann vll etwas zu viel Zeit dort hätte und es sich vll nicht lohnt. Bei der zweiten Variante befürchte ich das Gegenteil (für jede der Städte "nur" 3 bis 4 tage...wenn man auch Nationalparks besuchen will etc).

Vll kann mir ja hier der/die ein oder andere was dazu empfehlen :)

LG diana

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?