Knorr-/Maggi-Fix Gewürztüten Menge mit in die USA?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im schlimmsten Fall müsstest du entweder Zoll zahlen, oder überschüssige Päckchen bei Ankunft im Flughafen lassen. Wie in jedem Flughafen steht auch in den USA am Ausgang, unter welchen Umständen mitgebrachte Artikel beim Zoll gemeldet werden müssen.

Besondere Einschränkungen existieren in der Regel nur für Artikel wie Alkohol, Zigaretten, Parfum und was man so typischerweise auch Duty Free kauft. Für alles Weitere zählt nur, dass die Gesamtsumme der Mitbringsel einen bestimmten Wert nicht überschreiten darf. So viele Maggi-Päckchen dürften aber garnicht in den Koffer passen. Da geht es um ein paar Hundert Dollar. Ich glaube kaum, dass es für Lebensmittelpulver hier für eine Sonder-Kategorie wie beim Tabak gibt.

Frische Lebensmittel (z.B. Fleisch, Obst, Käse, Gemüse, Wurst) darfst du hingegen generell nicht in die USA einführen und auch nicht aus den USA mitbringen. Das ist nur gewerblich mit viel Papierkram (Herkunftsnachweis etc.) erlaubt.

Soviele, daß es noch nach 'haushaltsüblichen Mengen' aussieht und nicht so, daß die Tüten dort verkauft werden könnten. Deine Tante hat ja offenbar auch nur von 'ein paar' gesprochen...

Deklarieren solltest Du sie auf jeden Fall auf Deiner Zollerklärung!

Lieber 2 Wochen Kalifornien oder die Westküste runter?

Hallo Ihr Lieben,

ich war schon ein paar Mal in den USA/Kanada, allerdings immer eher Rocky Mountain Gegend oder Neuengland. Ich würde wirklich gerne mal nach Kalifornien, reise aber alleine diesmal (2 Wochen im Juli). Meine Frage richtet sich an alle, die schonmal in San Francisco waren: würdet Ihr mir eher empfehlen, dort 10 tage zu verbringen und den Rest in Los Angeles (da besuche ich dann einen Freund)? Also meint ihr, dass das von der Zeit her ok ist, oder ist es ein bisschen viel Zeit nur für diese Gegend? Meine Alternative wäre es nämlich, nach Seattle zu fliegen, dort 3 Tage zu bleiben, dann Portland...dann von da aus richtung Süden (entweder mit Amtrak oder mit Flieger) und dann 4 Tage San Francisco und 4 Tage Los Angeles.

Bei der ersten Variante habe ich etwas Sorge, dass ich dann vll etwas zu viel Zeit dort hätte und es sich vll nicht lohnt. Bei der zweiten Variante befürchte ich das Gegenteil (für jede der Städte "nur" 3 bis 4 tage...wenn man auch Nationalparks besuchen will etc).

Vll kann mir ja hier der/die ein oder andere was dazu empfehlen :)

LG diana

...zur Frage

Deutsche Oma hat US Visa, besucht amerikanischen Enkel fuer 6 Monate in Florida und muss ausreisen. Gehen Mexiko oder die Bahamas?

1) Meine deutsche Oma hat ein Visa fuer die USA und besucht Ihren Enkel (amerikaner) fuer 6 Monate in Florida. Nun ist Sie gezwungen aus Amerika auszureisen, kann als Alternative Mexiko oder die Bahamas gewaehlt werden? Wenn ja, fuer wie lange muss Sie sich dort aufhalten um wieder einreisen zu duerfen? Kann es zu Problemen / Komplikationen bei der Einreise fuehren?

2) Wenn Sie nach 6 Monaten nach Deutschland fliegen sollte und innerhalb von einer Woche wieder in die USA zurueckreisen moechte, ist das legal oder muss sie einen gewissen Aufenthalt in DE verbringen?

Vielen Dank Steven

...zur Frage

Was brauche ich wenn ich in die USA fliegen will , könnte ich Spontan los fliegen?

Ich war bisher noch nie in den USA und habe es auch vermieden dort umzusteigen, da ich von vielen Seiten gehört habe, dass es da so kompliziert wäre. Jetzt würde ich aber gerne eine Freundin, die in Seattle wohnt besuchen. Was brauche ich alles um einreisen zu dürfen ? Ich habe einen deutschen Reisepass der auch noch bis 2020 oder so gültig ist. Muss ich ein Visa beantragen, wenn ich nur 1 -2 Wochen bleibe? Wäre auch ein Spontantrip möglich (also dass ich schon nächste Woche losfliege) oder muss ich vorher etwas beantragen, was mehr Zeit benötigt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?