Kann man eigentlich bei der Deutschen Bahn ein wenig beim Zugführer mitfahren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das mitnehmen von Fremden auf der Lok ist nicht gestattet. Auch wenn viel Technik im Spiel ist muss sich ein Lokführer auf die Strecke konzentrieren. Schon ein banales Gespräch könnte den Lokführer ablenken mit vielleicht verheerenden Folgen. Allerdings darfst Du in Dresden eine Straßenbahn fahren, natürlich für einen Bonus.

Meines Wissens ist das nicht erlaubt. - Allerdings weiß ich nicht, ob es Dir darum geht, das Armaturenbrett zu inspizieren oder vorne raussehen zu können. Wenn's Dir ums Raussehen geht: In den Regionalbahnzügen neueren Datums geht das, denn da ist der Lokführer und der Fahrgast nur durch eine Scheibe getrennt, dasselbe gilt für neuere ICEs. Vielleicht wäre das was für Dich, denn durch die Scheibe kann man ja dem Lokführer auch über die Schulter sehen.

Vorsicht - du meinst (wie du im Text richtig schreibst), den LOKFÜHRER! Der Zugführer ist der Chef vom Zug, der aber mit dem Betrieb der Lok nichts zu tun hat! (aber mach dir nix draus, auch weiland Herr Mehdorn hatte den Unterschied nicht begriffen...)

Was möchtest Du wissen?