Ist Rimini auch im Winter überlaufen?

1 Antwort

Nein, Rimini ist im Winter alles Andere als überlaufen. Allerdings auch ziemlich trostlos. Ich war im April mal dort gewesen, noch vor Ostern. Auch da war es noch ziemlich leer. Aber man konnte wenigstens mal am Strand spazieren gehen. Ansonsten war ich schnell wieder weg. Deine Oma könnte einige Deja-Vues haben, manche Hotels und andere Häuser sehen so aus, als sei seit 40+ Jahren nichts gemacht worden.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es dort überlaufen ist. Alle Hochsaison-Gebiete sind im Winter eher vereinsamt. Es ist vermutlich eher zu wenig los: Geschäfte haben geschlossen, Bars und Restaurants vermutlich auch. Das kann auch schnell öde werden ... Ich würde eher in der Zwischenzeit hin.

Hallo Quotenjapse, nein- überlaufen ist Rimini im Winter nicht. Allerdings hoffe ich wirklich sehr, dass deine Oma bei dem Anblick nicht bitter enttäuscht ist. Ich weiss auch von meinen Eltern, dass Rimini wirklich mal hübsch gewesen sein soll- da hat es sich aber heftigst verändert. Könnte Deine Oma wirklich traurig machen, was ich natürlich nicht hoffe! LG

Im Winter ist Rimini eine Geisterstadt. Nur wenige Restaurants sind geöffnet, die Strände sind leer.Man könnte eigentlich die Bürgersteige hochklappen.

Was möchtest Du wissen?