Hummer-Fischen in Skandinavien, sprich an der Ostsee?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo topolev,

also in der Ostsee kann man keine Hummer fangen, Laeso und Westschweden grenzen an das Kattegat, da ist es noch salzig genug. Allerdings sind die Fangmengen dort dramatisch gesunken, in Norwegen geht es teilw. noch. Der amerikanische Hummer hat durch die Dezimierung des Dorsches (frisst kleine Hummer) stark zugenommen, in Europa ist das nicht passiert.

Übrigens gibt es sogar in Deutschland (Helgoland) noch nebenerwerbliche Hummerfischer, weil auf der betreffenden Insel aber nur noch weniger als 1% der ursprünglichen Menge gefangen wird, dient ihre Arbeit eher dem Artenschutz, gefangene Hummerweibchen lässt man ihre Eier ausbrüten, die Jungtiere werden ausgesetzt, wenn sie groß genug sind. Man kann Hummerfischer begleiten, oder eine Patenschaft für ein Jungtier übernehmen. Dessen Freilassung darf man dann ansehen. Mehr hier:

http://www.helgoland-lobster.de/

LG

Die dänische Insel Læso ist bekannt für ihren Hummer... http://www.daenemark-netz.de/174/2010-0138/jomfruhummer-festival-gourmet-insel-laesoe.html

Ich weiss, dass dort mit dem Kutter Seadog Angeltouren angeboten werden, ob diese auch die Hummerreusen beinhalten, kann man direkt beim Fischer erfragen.

soedergren 28.09.2010, 09:11

Hab gerade mal auf der Seite der Seadog nachgesehen (http://www.seadog.dk/), in der kurzen deutschen Variante steht zwar nichts von Hummer, in der dänischen aber schon (Ture -> sæl og rusefangst: "Måske fanger vi en sorthummer eller en taskekrabbe." = Vielleicht fangen wir einen schwarzen Hummer oder ...")

0
Seehund 24.11.2010, 15:48
@soedergren

Taskekrabbe müsste der Taschenkrebs sein, der auf Helgoland als Knieper bezeichnet wird.

LG

0

Was möchtest Du wissen?