Gefährliche Tiere in Norwegen/Schweden?

2 Antworten

Ich wohne seit einigen Jahren in der Nähe von Oslo und reise viel im Land umher, aber weder ich noch meine norwegischen Bekannten und Kollegen hatten bisher ein Zusammentreffen mit gefährlichen Tieren. Die Kinder sehen gelegentlich Schlangen und vor ca. 3 Jahren hat man in den Medien von Schlangenbissen berichtet, aber das sind Einzelfälle. Wenn die Blaubeersaison ist, sollte man an sonnigen Stellen nicht unbedacht in einen Strauch greifen, da kann man einem Tierchen begegnen. In Trysil gibt es Bären, aber die sind wirklich selten und in den Zeitungen wird ausführlich berichtet, wenn ein Tier gesichtet wurde. Auch wenn man des Norwegischen nicht mächtig ist, so kann man an den überdimensionalen Fotos der Zeitungen (zumeist VG) erkennen, ob man in einer Gegend besonders Acht geben sollte. Gelegentlich gibt es auch mal Wölfe, die sich von den schwedischen Wäldern verirren, aber sie werden von Jägern genau beobachtet und jede Spur verfolgt. Wie auch in Deutschland wird dann mal die eine oder andere Gruselgeschichte veröffentlicht, aber es hat noch kein Wolf einen Menschen angegriffen. Die Tiere haben mehr Angst vor dem Menschen als wir sie vor ihm haben. Aufpassen sollte man allerdings bei Elchen, die insbesondere in der Dämmerung aus den Wäldern kommen. Leider gibt es ab dem Spätsommer viele tragische Autounfälle, die sehr oft tödlich für alle Beteiligten ausgehen. Die Tiere stehen am Straßenrand und bewegen sich in der Regel ganz langsam, weil sie keine Angst vor Autos haben. Besonders im Østfold gibt es viele Elche, wunderschöne Tiere, die man stundenlang beobachten könnte. Aber einer Elchkuh mit Kalb, die im Spätsommer oft zu sehen sind, sollte man nicht zu nahe kommen!!!Auch Elche haben einen Mutterinstinkt. Ich habe schon oft eine Vollbremsung machen müssen, wenn ein Elch mitten auf der Straße hinter einer Kurve stand, meistens standen da auch 2-3 Tiere...und man bekommt einen Heidenschreck, weil die Tiere unglaublich groß sind. Dies gilt auch für Schweden. Viel Spaß in Norwegen und Schweden und Angst vor Tieren muss man absolut nicht haben!!! beides sind fantastische Länder, die man unbeschwert genießen kann und sollte man dennoch Bedenken haben, die Norweger und Schweden geben gerne Auskunft, zur Not mit Händen und Füßen.

Gefährlich wird es nur wenn man gewisse Spielregeln nicht einhält. 1. Immer einen gewissen Respekt in der Wildins haben. 2.Einen Sicherheitsabstand wahren wenn sich Tiere in der Nähe befinden. 3. Bewegt man sich in einem solchen Gebiet wo es Bären, Wölfe oder Elche gibt sollte man sich nicht allzu leise bewegen, damit diese Tiere nicht überrascht werden, und fliehen können.

Das gefährlichste Raubtier ist aber immer noch der Mensch der ohne Rücksicht sich in den Lebensraum dieser Tiere breit macht.

 - (Skandinavien, Norwegen, Schweden)

Flug ist nicht stonierbar/umbuchbar!Ist das rechtens?Was kann ich machen?

Habe bei Opodo einen Gabelflug für Januar gebucht. Wollte jetzt stornieren, von 1850€ bekommen wir dann lediglich 80€ zurück. Nun habe ich gefragt, zwecks Umbuchung, bzw. ob das Ticket übertragbar ist- nichts ist möglich! Ist dies überhaupt rechtens? Vielleicht kann mir hier jemand helfen? Danke!

...zur Frage

Koh Lipe mit der Fähre oder mit dem Speedboot?

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Ich reise im November mit meiner Familie nach Koh Lipe. Leider ist mein Vater durch einen Unfall an einem Bein gehandicapt.

Daher weiß ich nicht ob es sinnvoller bzw. einfacher ist mit dem Speedboat oder mit der Fähre vom Pak Bara Pier hinzureisen.

Vielleicht ist ja jemand von euch schon mal Koh Lipe gewesen und kann mir weiterhelfen.

Danke im voraus.

...zur Frage

Paradiesisches Fernreiseziel im Juni mit Kind

Hallo zusammen,

vor ein paar Tagen habe ich mich schon über hier über Palau informiert aber da wir mit 3 Erwachsenen Reisen sind wir uns noch nicht wirklich einig.

Deshalb sind wir weiter auf der Suche nach einem Fernreiseziel ( Badeurlaub ) für den Monat Juni.

Unsere Kriterien:

  • Sehr schöne Strände
  • Gutes Schnorcheln ( am besten vom Strand aus )
  • Keine direkte Regenzeit
  • Keine Touristenhochburgen
  • Kein Malariagebiet
  • Keine giftigen / gefährliche Tiere ( z.B Skorpione, Giftschlangen etc. ) über Wasser

Da wir noch was von der Welt sehen wollen, fallen folgende Reiseziele weg ( da waren wir schon ): Phuket, Mexiko ( Yucatan ), Seychellen.

Ich hoffe Ihr könnt uns helfen =).

Grüße, moorea

...zur Frage

Ganz kleine griechische Insel, wo man für paar Tgae seine Ruhe hat gesucht?

Ja, das habe ich noch vergessen, nebst einer weiss/blauen Insel muss auch noch eine einsame Insel für paar Tage her, eine wo man wirklich noch einigermassen für sich ist....Den Rest hab ich ja schon gefragt im Zuge meines knapp dreiwöchigen Inselhüpfplans von Kreta aus, aber habt Ihr dazu vielleicht noch Tipps?

...zur Frage

Hotel mit Meerwasserpool (ohne Chlor)

Hallo, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Da meine Tochter (7 Jahre alt) auf Chlorwasser empfindlich reagiert suchen meine Familie und ich ein Hotel (vielleicht Mallorca, Kanaren, Griechenland, Spanien) das einen Pool ohne Chlor betreibt. Gibt es sowas? Hab schon lange im Netz gegoogelt aber es ist schwer hier was zu finden. Kann mir jemand was empfehlen - wäre wirklich sehr dankbar dafür. Viele Grüße Claudia

...zur Frage

Was brauche ich und was muss ich alles mitnehmen?

Vielleicht eine blöde Frage für alle Skiexperten, aber ich bin für den nächsten Winter für eine Woche in Oberstdorf eingeladen. Ich war noch nie Skifahren und daher würde ich gerne mal von euch wissen was ich alles so einpacken bzw. mitnehmen sollte und was ich an Ausrüstung bräuchte? Also an Skiausrüstung habe ich noch gar nichts und hatte abgesehen von einer Skijacke noch nie etwas in der Art. :/ Also ich hoffe ihr könnt mir ein wenig mit eurer Expertise weiterhelfen. Danke und einen schönen sonnigen Tag euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?