Philippinen mit Kindern? Gefährliche Tiere?

3 Antworten

Richtig, du solltest die Kinder vor allem darüber aufklären, dass Tausendfüßler gefährlich sind und nicht angefasst werden dürfen! Die meisten von ihnen tun einfach nur furchtbar weh, aber es gibt auch Exemplare, die über die Hautverätzung Blutvergiftungen hervorrufen können, was wiederum lebensgefährlich sein kann. Es ist eben wie überall in den Tropen: Es gibt gefährliche Tiere, man sollte sie kennen und ihnen möglichst ausweichen. Als wir dort waren fand ich es besonders rührend, dass schon Grundschulkinder dort über die Tausendfüßler informiert sind und uns Bilder von ihnen gemalt haben mit dem Hinweis, sie nicht anzufassen. Außerdem gibt es noch Quallen, vor denen man sich besonders in acht nehmen sollte! Die Tentakel der giftigen Biester treiben so im Wasser herum und Quallen weichen niemandem aus. Es sterben jedes Jahr viele Menschen durch diese wabbeligen Dinger.

Zusammenfassend würde ich sagen, dass man diese Dinge wissen sollte und als wir die ersten Tage dort waren, befiel uns auch eine leichte Paranoia und wir hatten Angst, ins Wasser zu gehen. Aber irgendwann macht man es eben doch, man wird sorgloser und möchte schließlich nicht die ganze Zeit im Zimmer bleiben (wobei die Insekten auch dorthin kommen können). Ich denke, dass es genügt, wenn man beim Schwimmen aufpasst, bei Berührungen mit Quallen umgehend einen Arzt aufsucht (eben weil dieses Risiko besteht) und vor dem Schlafen gehen seine Kissen und Bettdecken gründlich ausschüttelt. Absolute Sicherheit - wo gibt es die schon? Wachsamkeit ist wohl der beste Rat.

Mir fällt dazu noch ein, dass es gegen die Quallen eine Prävention gibt: Eine Creme, die sich Safe Sea nennt. Die muss vor dem Baden überall ordentlich aufgetragen werden. Allerdings sollte man sie nicht mit Sonnencreme kombinieren, aber vor Ort gibt es Kombi-Präparate zu kaufen.

Hallo

Wurde einmal auf den Philippinen von einem Tausendfüssler gestochen. Hatte wirklich höllische Schmerzen in der ganzen Hand und dies 3 Tage lang. Von wegen Tausendfüssler stechen nicht und sind harmlos. Also Hände weg und kontrolliere deine Kleider bevor du sie anziehst.

Philippinen mit 16. Was denkt ihr?

Hallo liebe Community,

Ich bin derzeit 16 Jahre alt und möchte in den Osterferien kommenden Jahres gerne eine Reise auf die Philippinen wagen. Ich habe bereits mit meinen Eltern bei einer Reise nach Thailand und Singapur Erfahrungen in SO-Asien gesammelt. In Singapur haben wir dann meinen Onkel besucht, welcher bis vor 1 Jahr dort gewohnt hat. Seit seiner Heirat mit einer Philippinin ist er mit ihr nach Manila gezogen, u.a. auch aufgrund der spannungsgeladenen Situation gegenüber Gastarbeitern in Singapur. Wie gesagt möchte ich ihm nächstes Jahr einen Besuch abstatten. Der Plan wäre, dass ich mit einer gleichaltrigen Freundin nach Manila fliege und erst mal ein paar Tage bei meinem Onkel unterkomme und mich etwas in die Philippinische Kultur und (Ge-)Bräuche einweisen lasse. Danach möchte ich auch einige entspannte Tage außerhalb der Großstadt Manila machen, vermutlich an de Ostküste.

Dort meine erste Frage, welche ,,Seite" ist empfehlenswerter?

Bei Hotels, bzw. allgemein Unterkünften werde ich vor der Buchung anfragen, ob ich dort bereits als Minderjähriger einchecken/unternommen kann. Für die Einreise benötige ich dann, soweit ich weiß, einen gültigen Hin- und Rückflug, sowie eine Einverständniserklärung der Eltern, am besten mit Kopie des Ausweises und beigefügter Bestätigung des Aufenthaltsortes. Eine Bestätigung meines Onkels wäre sicherlich auch hilfreich.

Zu meiner Person: Ich bin ein recht selbstbewusster, reifer Jugendlicher, außerdem habe ich bereits Erfahrung in SO-Asiatischen Ländern und lasse mich auch nicht leicht ,,abziehen". Über zu beachtende Sachen werde ich mich noch informieren, einen Teil habe ich bereits in Erfahrung gebracht.

Wäre es möglich, bzw. in Ordnung, diese Reise zu machen? Von meinen Eltern aus ist das OK. Ist auf den Philippinen, genauso wie in Thailand, linksfahrender Straßenverkehr? Wird mein A1 Motorrad Führerschein anerkannt, da ich doch gerne etwas mobil und unabhängig von den ,,Spaceshuttle-Taxis" wäre, vor allem im Falle eines Notfalls.

Vielen Dank im Voraus schon für eure Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?