Sind die Stornokosten gerechtfertigt?

7 Antworten

Was ist jetzt eigentlich die Frage!?
Wenn du einen Flug buchst machst du das im Reisebüro oder vermutlich eher im Internet. Aber egal ob direkt bei der Airline oder einem Portal, die Stornierungskosten sind immer aufgeführt (manchmal muss mal hat etwas suchen). Da bringt es manchmal etwas wenn man sich im Vorfeld schlau macht. Oder man muss halt in den sauren Apfel beissen.

Wichtig wäre zu Wissen aus welchen Gründen du die Reise absagen musstest, zB Krankheit oder Kündigung, also Arbeitslosigkeit? Hast du eine Reiserücktritt-Versicherung abgeschlossen? Normal mit 80% oder mit voller Erstattung zu 100%? 

Auch die Frage von Reiserolf hast du noch nicht beantwortet! 

Erst dann kann man dir hier detailliert und korrekter antworten, vielleicht meldest du dich nochmal hier oder sprich mal bei der Verbraucherberatung vor, wenn du die Gründe hier nicht offen legen möchtest.

Damit ich nicht mißverstanden werde, Stornokosten fallen an, wenn eine gebuchte Reise storniert wird, den Reiseveranstalter interessieren deine Gründe nicht. 

Solltest du eine Reiserücktritts-Versicherung abgeschlossen haben,  kannst du unter bestimmten Gründen dort die entstandenen Kosten einreichen, je nach Abschluss zu 80% oder zu 100%. 

0

Hier gibt es eine leicht verstaendlich formulierte Erklaerung der aktuellen Rechtslage bei pauschalierten Stornokosten: http://www.recht-im-tourismus.de/Tipps/Reiserecht/PRueckBer.html

Es wird zu pruefen sein, wie sich die hier vom Veranstalter geforderten Stornokosten zusammensetzen. Ist in der Buchung beispielsweise ein Flug in einer nicht umbuch- und auch nicht stornierbaren Buchungsklasse enthalten (ist angesichts des doch sehr niedrig erscheinenden Gesamtpreises anzunehmen), duerften die hier geforderten 700 Euro durchaus gerechtfertigt sein.

Da du bei deinen Themen auch "bei Krankheit" angegeben hast, vermute ich, dass du die Reise aus gesundheitlichen Gruenden stornieren musstest. Damit hat der Reiseveranstalter allerdings nichts zu tun. Das ist allein dein Risiko, gegen das du dich durch rechtzeitigen Abschluss einer Reiseruecktrittsversicherung absichern konntest.

Was möchtest Du wissen?