Gibt es so etwas wie mitfahrgelegenheit auch in Amerika?

2 Antworten

Auch ich finde die Busse in Chile und Argentinien sehr angenehm und würde die auf jeden Fall vorziehen, die einzige Strecke bei der es sich lohnt und bei der es eigentlich Gang und Gäbe ist, ist die Careterra Austral.

Hallo!

Ich stimme Seehund im Prinzip schon zu. Busfahren ist in Argentinien und Chile sehr angenehm. Und außerdem fahren die Busse erstaunlich pünktlich (sonst nicht gerade eine der Stärken der Lateinamerikaner).

Die Preise für Busse sind zwar noch immer erschwinglich, aber auch nicht so wie sie es mal waren. Ein paar Beispiele:

  • Buenos Aires > Rosario (4 Std) = ca. 25 Euro
  • Buenos Aires > Córdoba (10 Std) ca. 50 Euro
  • Buenos Aires > Mendoza (15 Std) = ca. 80 Euro
  • Buenos Aires > Iguazu (18 Std) = ca. 100 Euro
  • Buenos Aires > Bariloche (22 Std) = ca. 120 Euro

Mitfahrgelegenheiten sind da vermutlich preiswerter. Ob man sich aber bei den langen Strecken wirklich auf den Rücksitz eines Autos quetschen will, ist aber sicherlich Geschmackssache. Zur Sicherheit kann ich nichts sagen - dazu müsste ich die Mitfahrer kennen :-)


Die Alternative ist natürlich immer auch das Flugzeug, besonders bei langen Strecken. Leider gibt es aber noch keine wirklichen Billigflieger in Südamerika. Über die Website von Despegar kann man mit etwas Glück bei frühzeitiger Buchung (ca. 8 Wochen vor Abflug) aber das eine oder andere "Schnäppchen" finden.


Alle Links zu dem Thema habe ich dir unter http://bitly.com/HcsXwT zusammengefasst.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Was möchtest Du wissen?