Taxi fahren in Buenos Aires, Argentinien: Remesas?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man sollte unbedingt die Remesas vom Flughafen Buenos Aires in die Innenstadt benutzen. Es ist richtig, die sind teuerer aber auch viel sicherer (da man registriert wird). Innerhalb der Innenstadt läßt man sich vom Hotel rufen, wenn man spontan Taxi fahren möchte z. B. nach einem Restaurantbesuch dann wird man ein normales Taxi nehmen müssen (Remesas gibt es nicht ganz so viele Taxis aber wenn man die Chance hat sollte man es nehmen).

Ich habe in Buenos Aires gelebt (mein Mann ist Argentinier) und ich kann sagen, dass ich mit Radiotaxis nie Probleme hatte. Aber ein Radiotaxi sollte es auf jeden Fall sein. Die anderen sind sehr unsicher. Oder eben die Remesas :)

Das mit den Remesas hab ich auch schon gehört. Aber ich wäre da nicht zu übervorsichtig, v.a. als Mann (ich nehme an, dass du einer bist) würde ich auch mit normalen Taxis fahren. Die Remesas sind um einiges teurer als normale Taxis und du musst erstmal in der Zentrale anrufen, das heißt du brauchst ein Handy oder musst eine Möglichkeit zu telefonieren finden... das ist ziemlich umständlich. Für Frauen und vor allem bei Nacht würde ich Remesas rufen, aber sonst eigentlich nicht.

Vom Flughafen in die Innenstadt und auch spät nachts würde ich auf jeden Fall mit den Remesas fahren! Man weiß nie an wen man gerät und bei Touristen ist halt meistens was zu holen! Man kann sich in Buenos Aires aber auch sehr gut, einfach und sicher mit den U-Bahnen fortbewegen. Das würde ich als Alternative zu Taxis und Remesas vorschlagen. Dabei aber auch immer auf die Taschen achten!

Was möchtest Du wissen?