Geld zurück für meine Reise

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo,

rechtliche Fragen sind immer etwas problematisch. Vor allem, wenn keine Fakten genannt werden. Also, was schlecht war und warum.

Ich sehe hier zwei Probleme: Zum einen, dass Sie die Reklamation nach der Reise geschrieben haben. Das ist unbedingt noch vor Ort erforderlich. Das andere Problem könnten die Fristen sein. Ob die eingehalten wurden, kann man so natürlich nicht beurteilen.

Um die Frage zu beantworten. Nein! Ja, Sie können das so zum Gericht schicken, aber die Chancen sind gering, dass Sie Erfolg haben. Kontaktieren Sie unbedingt einen Anwalt. Aber überlegen Sie sich, ob es sich lohnt. Wenn Sie schon 300 Euro (kopfschüttel) mit dem Support vertelefoniert haben, kann es sein, dass Sie vielleicht (je nach Mangel) 10 oder 20 Prozent der Reise zurück bekommen. Rechnen Sie selbst aus, wie viel das ist.

Danke für die Antworten !

Ich habe alles gemacht - auch eine schriftliche Reklamation vor Ort, auch nach dem Reise via e-mail. Das war ende July, anfang August. Bis jetzt - keine Antwort.

Ich habe Fotos und Filme. Ich habe neben diese Kompressor geschlafen (in 4* Hotel, 100 eur pro Nacht ...): http://www.youtube.com/watch?v=WD2pAanyiGM

Auch andere Touristen von FTI waren sehr böse. An der Rezeption habe ich keine Hilfe bekommen. Notfall Telefon vor Ort antwortet nicht. Das war in Kuba. Wenn ich FTI im Europa angerufen habe, dann habe ich auch keine Hilfe bekommen - nur Antowrt „WIR WISSEN NICHTS! DAS IST NICHT MEIN ARBEIT! ICH KANN NICHT HELFEN!“. Und ich kann die Telefonkosten im meiner Rechnung prüfen. Es gab auch andere Probleme.

Wie lang normalerweise soll ich diese Leute warten um eine Antowort meiner Reklamation zu bekommen ? Ist das schon ein zweites Problem für Gericht ?

Vielen dank !

0
@vessiv

Sie sollten SOFORT einen Anwalt aufsuchen. Der wird Ihnen weiterhelfen - mit guten Aussichten auf Erfolg.

0

Danke für die Antworten !

Ich habe alles gemacht - auch eine schriftliche Reklamation vor Ort, auch nach dem Reise via e-mail. Das war ende July, anfang August. Bis jetzt - keine Antwort.

Ich habe Fotos und Filme. Ich habe neben diese Kompressor geschlafen (in 4* Hotel, 100 eur pro Nacht ...): http://www.youtube.com/watch?v=WD2pAanyiGM

Auch andere Touristen von FTI waren sehr böse. An der Rezeption habe ich keine Hilfe bekommen. Notfall Telefon vor Ort antwortet nicht. Das war in Kuba. Wenn ich FTI im Europa angerufen habe, dann habe ich auch keine Hilfe bekommen - nur Antowrt „WIR WISSEN NICHTS! DAS IST NICHT MEIN ARBEIT! ICH KANN NICHT HELFEN!“. Und ich kann die Telefonkosten im meiner Rechnung prüfen. Es gab auch andere Probleme.

Wie lang normalerweise soll ich diese Leute warten um eine Antowort meiner Reklamation zu bekommen ? Ist das schon ein zweites Problem für Gericht ?

Vielen dank !

Liebe/r vessiv,

wenn Du Dich für hilfreiche Antworten extra bedanken möchtest, so achte bitte darauf, dass Du das in Zukunft über das Kommentarfeld zu der betreffenden Antwort tust. Bitte achte auch darauf, auch Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So kann der Bezug auch später nicht mehr verloren gehen, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße,

Lisa vom reisefrage.net-Support

0

Wenn eine Reise über FTI gebucht wurde, dann ist vorort eine FTI-Mitarbeiterin ansprechbar. Nur die Meldung an und schriftliche Bestätigung durch die FTI-Mitarbeiterin kann bei berechtigten Beanstandubgen zu einer Entschädigung führen. 300 EUR mit dem Support vertelefonieren. Du hast doch auf deinem Reisevoucher die Telefon-Nr. dieser FTI-Mitarbeiterin. MfG

Reiseroute: Rio de Janeiro - Uruguay - Argentinien - Ushuaia - Chile - Santiago de Chile???

Hallo liebe Leute,

ich bin gerade am Route planen für meine Südamerikareise, die ich am liebsten im Januar/Fabruar 2015 antreten will! Eigentlich wollte ich eine Weltreise machen, aber da es in Südamerika schon viel zu viel zu sehen gibt, werde ich diese zwei großen Kontinente einfach auf zwei Reisen aufteilen!

Nur kurz dazu, wie ich reisen will:

  • ich will so wenig wie möglich Geld ausgeben (heißt so viel wie Backpacken, Couchsurfen etc.)

  • Zeit habe ich solange das Geld reicht (keine Verpflichtungen zu Hause, werde meinen Job im Sommer kündigen und dann bin ich weg ;)

Jetzt brauch ich eure Hilfe: und zwar wollte ich fragen, wie und ob es prinzipiell möglich ist per Autostopp oder öffentliche Verkehrsmittel von Argentinien (Buenos Aires am Besten, denn dort werden wir direkt nach Uruguay landen) ganz nach unten in den Süden nach Ushuaia zu trampen/fahren.

Oder gibt es bessere Möglichkeiten, wie z.B. Auto mieten (dazu wäre dann auch ein vager Richtpreis gut)? Am liebsten würde ich natürlich auf der Durchreise durch Argentinien ein paar schöne Flecken anschauen, die zu empfehlen wären. wie z.B. Bahia, Barloche, ...

Wäre super, wenn mir ein paar Leute, die so eine Reise schon mal gemacht haben, helfen könnten mit Tipps und Tricks und vllt wie viel Geld das alles in etwa kosten würde. (also nur Argentinien)

Von Ushuaia würde ich dann weiter nach Punta Arenas und von dort nach Chaiten mit der Fähre auf die Insel Chiloé und dann weiter Puerto Montt....etc.

Vielen Dank schon mal im Voraus! Liebe Grüße, Sarah

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?