Flugstornierung! Nicht mal Steuern zurück?

1 Antwort

Wow! Ich hatte gerade Glück im Unglück!. Ich kann den Flug nämlich nicht antreten, da mir das F1-Visum (und damit anschließend auch ESTA) abgelehnt wurde. Ich habe vorhin nochmal kurz bei Lufthansa direkt angerufen und dort eigentlich nur im Nebensatz erwähnt, dass ich den Flug darum nicht wahrnehmen kann. "In diesem Fall...", griff der der Mitarbeiter meine Bemerkung auf, "bekomme Sie die gesamten Kosten erstattet!" Schön, dass ich wenigsten hier (noch) Glück hatte! Vielleicht hilft diese Info dem ein oder anderen ja auch weiter, ich hätte das nie erwartet, da die Reiserücktrittsversicherung in so einem Fall auch nicht zahlt.

Gruß Johannes

Da hattest du wirklich glück!

0

Aschewolke-Stornogebühren über Expedia zurück

Hallo,

wir wollten morgen in die USA fliegen und haben hierfür über Expedia Flüge gebucht. Nun macht uns der Vulkan natürlich einen Strich durch die Rechnung.

Alle Flüge sind über Lufthansa, obwohl die Langstrecken von anderen Airlines ausgerichtet werden. Wie läuft das jetzt mit der Stornierung. Die Frau vom Callcenter-Lufthansa meinte gestern zu mir, dass die Tickestpreise erstattet werden, aber mit normalen Stornierungsgebühren, welche ich mir dann über meinen Reiseveranstalter (also Expedia) zurück holen müßte.

Stimmt das? Und falls nicht, was kann ich am Telefon entgegnen?

Danke für Eure Antworten und allen sonst Betroffenen mein Mitgefühl.

Antje

...zur Frage

Stornierung von Flügen bei flüge.de

Leider sind auch wir von flüge.de abgezockt worden. Ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann, da wir nicht mehr weiterkommen. flüge.de ist für uns nicht mehr erreichbar. Hier der Sachverhalt: Es wurden 2 Flüge von Frankfurt nach Minnesota über flüge.de gebucht und sofort mit der Kreditkarte bezahlt. Die Rechnung lautete: Flugpreis: 586,-- Euro Steuern: 759,62 Euro Servicepauschale: 59,46 Euro Gebühr für Zahlung mit Kreditkarte bei Lufthansa: 36,00 Euro Reiseversicherung : 49,00 Euro Gesamtpreis: 1.441,08 Euro

Die Flüge mussten aufgrund eines Unfalls einer Person storniert werden und flüge.de hat diese Stornierung auch bestätigt. Soweit, so gut. Nun fingen aber die Probleme an. Flüge.de schickte eine Storno-Abrechnung über eine Gutschrift von 148,78 Euro. Das war alles, was vom Gesamtpreis von 1.441,08 Euro erstattet wurden. Nach unzähligen Emails, Telefonaten und Recherchen unsererseits, haben wir dann gemerkt, dass überhaupt keine Rücktrittsversicherung abgeschlossen worden ist, obwohl der Betrag von 49,-- Euro aufgelistet wurde. Im Gesamtpreis ist er aber nicht enthalten. Was für eine Täuschung des Kunden liegt denn da vor? Jeder normaldenkende Kunde ist der Meinung, dass in einer Gesamtaufstellung alle Beträge aufaddiert sind. Zum Glück haben wir ja die Rücktrittsversicherung über die Kreditkarte und dort wurde innerhalb kürzester Zeit zurückerstattet.

Uns geht es jetzt aber noch um die Rückerstattung der Steuern und Gebühren, die ja von flüge.de in voller Höhe ohne Abzug etwaiger Bearbeitungs- und Phantasiebegühren zurückgezahlt werden müssen.

Wie gesagt auf der Rechnung stehen Tax759,62 Euro und nicht wie von flüge.de angeführt 148,78 Euro. Flüge de hat sich übrigens nochmals telefonisch gemeldet und wollte doch glatt noch eine Reiserücktrittsverischerung im NACHHINEIN anbieten. Da hat es mir doch die Sprache verschlagen.....wie dreist ist das denn, nach Eintritt des Stornierung noch eine Rücktrittsversicherung verkaufen zu wollen. Ist so ein Gebahren rechtens???? Auch hat sich flüge.de darauf beruften, dass sie nicht mehr als 148,78 Euro zurücküberweisen, da auf der STorno-Abrechnung steht: nicht erstattbare Tax: ADT 255,42 (XF;YQ). Diese Tax stand aber nicht auf der Original-Rechnung und kann so nicht nachvollzogen werden..

Ich hoffe, uns kann jemand helfen. Es kann ja nicht sein, dass flüge.de über 600,-- Euro (der Gebühren und TAx) einfach einbehält.

...zur Frage

Flug in die USA: Nur Rufname auf dem Ticket

Hallo!

In anderthalb Monaten wollen meine Verlobte und ich eine Reise nach San Francisco machen. Dazu haben wir über Expedia einen Flug mit American Airlines gebucht. Bei der Beantragung der ESTA-Formulare ist uns dann ein Fehler aufgefallen, den wir bei Buchung des Tickets gemacht haben: Wir haben nur ihren Rufnamen für das Ticket angegeben.

Genauer gesagt ist der zweite Vorname ihr Rufname. Statt "Vorname Rufname Nachname" (wie im Pass) lautet das Ticket jetzt auf "Rufname Nachname" (wie im maschinenlesbaren Feld des deutschen Personalausweises).

Kein Problem dachte ich mir und rufe bei Expedia an. Von da an wurde ich zum Spielball zwischen Expedia und American Airlines. Expedia sagt, sie können es nicht ändern, die Airline sagt, nur Expedia kann das veranlassen. Einzige Lösung: Stornierung und Neubuchung, Kostenpunkt 600€. Irgendwie ist das eine unbefriedigende Lösung, für eine Änderung eines Datenbankeintrags diese Summe zu bezahlen.

Mich würde jetzt interessieren: Hat jemand anders schon Erfahrungen mit der Situation gehabt? Sowohl Expedia als auch American Airlines beharren darauf, dass meine Verlobte nicht einreisen darf, wenn der Name nicht komplett übereinstimmt. Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, da hierfür ja nur die Airline verantwortlich ist und die Einreise anhand der ESTA-Dokumente erfolgt.

...zur Frage

Stornierung Click&Mix Reise bei Expedia, Keine Erstattung von Steuern und Gebühren?

Ich habe eine Reise wegen Krankheit kurzfristig am Abreisetag stornieren müssen. Ich habe dann dann bei der Fluggesellschaft (Singapore Airlines) nachgefragt, ob ich die Steuern und Gebühren zurück erstattet bekäme. Hier wurde mir mitgeteilt, dass die Steuern und Gebühren an Expedia zurück überwiesen würden.(ca. 370 Euro). Von Expedia wurde mir jedoch mitgeteilt, dass ich nichts zurückerstattet bekäme. AGB`s: Storno am Flugtag 100% Kosten. Die Flugtickets wurden jedoch direkt mit meiner Kreditkarte bezahlt und nicht von Expedia.
Hat hier jemand Erfahrung ob es ne Chance gibt Geld zurück zu bekommen da auch meine Familien nicht fliegen konnte. (sprich ca. 1110 Euro Steuern und Gebühren).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?