Ausflug zu den Hamptons

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In die Hamptons zu fahren lohnt sicher! -

Es ist ein besonderes Flair, die Nähe des Meeres, die alten Häuser (Gut, in den Hamptons sind Häuser aus den 50-ern schon "antik" - aber es gibt wirklich alte Häuser und Mühlen dort... in Easthampton z.B. eine aus dem Jahre 1806!!) - es ist dieser spezielle "Long Island - Beach - Style" - den sogar die Fa. Grant liebt und immer wieder rausbringt...

Amityville - könntest du dir auch ansehen- inklusive dem "Original-Gruselhaus" aus dem "gleichnamigen" Horror- am Ocean Drive, das gerade wieder zum Verkauf steht.....zu 1,15 Mill. Dollar....

An einem der Beaches die Herrenhäuser ansehen (das berühmte Gatsby-House wurde leider voriges Jahr abgerissen....)

Vielleicht in Easthampton am Lily-Pond-Lane entlanggehen, über den Bob Dylan in seinem Lied "Sara" singt:

How did I meet you? I don't know.

A messenger sent me in a tropical storm.

You were there in the winter, moonlight on the snow

And on Lily Pond Lane when the weather was warm.

Falls dir der Name Martha Stewart etwas sagen sollte, sie hat eben dort ein Haus.

Und dann - nach Montauk- mit Max Frisch in der Tasche? - und einem Blick (nur gucken, alles andere ist teuer!!!) ins 'Gurmey´s Inn Resort and Spa`...(gurneysinn.com/)

Wegen der Übernachtungen? Es gibt viele Privatzimmer, die sehr gut und erschwinglich sind, viele grosse Häuser haben auch am Grund "Cottages" die vermietet werden.... Ich empfehle dir einen Blick ins Internet, ansonsten würde für eine oder zwei Nächte sicherlich auch etwas "weniger luxeriöses" wie z.B. das East Hampton House genügen... sauber, ordentlich, aber eben "modern" zum "Durchreisen".... (easthamptonhouseresort.com)

In die Hamptons kommst du am besten mit dem "Hampton Jitney" - einem Bus, du musst jedoch die Fahrt vorher telefonisch buchen!!! (Es werden dann Namenslisten erstellt, ohne darauf zu stehen, hast du keine Chance mitgenommen zu werden!)

http://www.hamptonjitney.com/cgi-bin/nav.cgi?page=home.html

Wenn du in East Hampton bist, geh in die 94 Main Street- dort findest du "The Palm" - Reservierung obligat - aber! eines der besten Restaurants auf Long Island! (thepalm.com)

So - das wär´s fürs Erste!

LG

ich wusste doch, das noch was fehlt!!!! - Wenn du Richtung Montauk bist, und noch Zeit hast, fahre bitte Richtung Riverhead - dort gibt es eine "Buffalo Range" - du kannst sie besuchen, die Büffel...

http://www.longislandpress.com/2010/03/11/on-the-buffalo-range-at-tweeds-in-riverhead/

nur da würde ich dann doch eher zu einem Leihwagen tendieren - damit wäre das unabhängige "Erobern" Long Islands einfacher!

so. das wars jetzt aber!

nochmals LG!

0
@tintoretto

Cool, dann wird das einmal fix in den Plan mitaufgenomen! Und ja, ein Leihauto wär mir eh eigentlich lieber, ich hab nur Bedenken, wegen dem Verkehr aus der Stadt raus ... Vergleichbar mit LA und SF oder schlimmer?

0
@PamCake

halb so arg! - es geht meist langsam, aber kultiviert.... (anfangs hatte ich oft Angst... aber diese bewies sich immer als "nicht begründet"!! - die Rush-hour sollte man - natürlich - wenn irgend möglich vermeiden!)

0

Nicht alles, was hinkt, ist auch ein Vergleich, aber die Hamptons sind für New York etwa das, was Sylt für Hamburg ist: Schön gelegene Orte mit netten Holzhäusern (dies im Gegensatz zu Westerland), ansonsten Hang zum Mondänen, Strand, Wellen, pittoresken Leuchttürmen, Kunstgalerien, Dünen mit Golfplätzen drin und viel frischem Wind zum Auslüften.

Wer kann, hat dort ein Pied-aTerre, wer richtig kann, hinter hohen Hecken im Grünen. Alle Anderen sitzen bei Starbucks in der Main Street und gucken zu.

Von New York aus mit der Long Island Railway aus für ein paar Dollar zu erreichen. Quartiere sind eher auf der teuren Seite, aber das ist stark saisonabhängig und hängt auch vom Wochentag ab.