Ab wann kann man an der Cote d'Azur Baden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Menton hat den Ruf die wärmste und sonnigste Stadt an der Cote d'Azur zu sein. Ich war da vor ein paar Jahren mal im April. Konnte man noch nicht Baden. Die Wassertemperaturen sind hier aber am höchsten und die Stadt hat sage und schreibe über 300 Sonnentage im Jahr! Ich denke ab Ende Mai kann man es auf jeden Fall wagen! Noch besser: Sie ist etwas abgelegen vom Pulk und dadurch auch viel günstiger als Cannes, Nizza etc.

Kann Toastit nur beipflichten, Anfang Mai ist es noch recht frisch aber in 2-3 Wochen ist es richtig schön warm.

Ab April wird es schon angenehm warm, ab Mai ist es wirklich schön, egal ob an der Côte d'Azur oder weiter südlich. Natürlich nicht unbedingt morgens und abends. Selbst um sich am Strand in die Badehose zu schmeissen, dafür reicht es schon. Aber man darf natürlich nicht vergessen, dass das Meer noch nicht aufgewärmt ist. Das ist erst ab Juli/August der Fall. Gerade im September/Oktober ist das Meer sehr schön warm! Die eigentliche Frage ist also: Welche Wassertemperatur kann ich ertragen...

Im April und Mai hast Du eine durchschnittliche Wassertemperatur von 14° bzw 16°, es braucht ja auch entsprechend durchgängig schönes und warmes Wetter, damit sich das Meerwasser aufheizt. Sicherlich sind warme Aussentemperaturen schon Anfang Mai verlockend, aber das Meerwasser ist dann noch entsprechend kühl. Ab Juni kann man schon entspannter dort baden. Allerdings habe ich für mich im Monat Juli festgestellt, dass das Meer teilweise so warm war, dass es keine Abkühlung mehr geboten hat. Aber das empfindet ja jeder anders.

Es ist ja dasselbe Meer, also wirst du da nicht riesige Unterschiede in den Wassertemperaturen finden. Aber ich kann dir St Maxime empfehlen, das ist ein sehr schöner Badeort in der Nähe von St Tropez!

Was möchtest Du wissen?