Im September ist es normalerweiser (beim Klima weiss man im Moment wirklich nicht, was kommt) wirklich schoen - nicht mehr so heiss und der Regen kommt meist spaeter im Jahr. Weisst du, es gibt sooo viel in Valencia zu sehen, da bist du vielleicht gar nicht interessiet, woanders hinzufahren :-). Es kommt auch sehr auf deine Interessen an. Falls du an der Maurischen Kunst interessiert bist, ist die "Ruta de Mudejar" sehr empfehlenswert. Teruel ist +-150 km von Valencia entfernt und hat sehr interessante Tuerme, "Los Amantes" (die Liebenden von Teruel) and vieles mehr. und im September findet die "Feria de Jamon" (Schinkenfest) statt. Von dort ist es nur +- 30 km bis Albarracin, einem Dorf, das praktisch ueber der Strasse angelegt ist. Oder vielleicht +- 70 km nach Gandia. Es liegt an der Kueste, hat einen netten Hafen mit taeglichem Fischverkauf (am spaeten Nachmittag) und das ehemalige Haus von Papst Alexander Brogia (Borja in Spanisch) und seine Kinder lebten dort (ja, die mit dem Gift :-))); heute ist es ein Jesuiten Kloster.Vielleicht ist ja etwas fuer dich dabei :-).

...zur Antwort

Wir waren letztes Jahr fuer 1 Woche waehrend der Weihnachtszeit im "Heritage Resorts Club Playa Real". Es liegt direkt am Meer (Marbella Playa) and ca. 10 km (einfach mit dem Bus zu erreichen) von Marbella City entfernt. Es war ein sehr grosses Apartment mit 3 Schlafzimmern (6 Personen), 3 Badezimmern und allem was man so erwartet. Da es eine Kueche hat, kann man einiges einsparen, da man nicht immer zum Essen ausgehen muss.usw. Es gibt auch eine Sauna, Swimmingpool und Gym, die man unentgeltlich benutzen kann. Wir hatten ein Angebot, aber ich glaube, der Preis fuer dieses grosse Apartment und 6 Personen ist 175€ pro Nacht. Direkt in Marbella wird es ziemlich teuer, aber ein bisschen ausserhalb, kann man viel sparen.

Uebrigens, es gibt in Marbella ein Bonsai Museum, das ich sehr besuchenswert finde.

...zur Antwort
Valencia

Ich persoenlich bin mehr fuer Valencia, da wir in der Communidad Valenciana leben (voreingenommen :-))). Aber fuer einen Sprachkurs... in Valencia wird viel Valenciano gesprochen und in Barcelona Catalan. :-(((. So ausserhalb der Schule wirst du nicht immer Castellano (reines Spanisch) hoeren. Das Problem gilt leider auch fuer Andalusien. Galizien waere nicht schlecht, aber auch nicht so toll (wenigstens nicht fuer mich) wie die Staedte die dir vorschweben. Falls du dich mit Leuten unterhalten moechtest, werden sie aber schnell umstellen und Castellano mit dir sprechen. Um nochmals auf die beiden Staedte zu kommen: Barcelona ist super fuer einen Urlaub, aber wenn ich spanisch lernen moechte, wuerde ich lieber Valencia vorziehen.

...zur Antwort

Die Zuege sind alles, was meine "Vorredner" schon gesagt haben. Vergiess aber nicht, dich bei Zuegen und Bussen am Schalter anzumelden, denn in Spanien werden nur so viele Tickets wie Sitzplaetze verkauft und es spielt dabei keine Rolle, dass du das Ticket schon vorher gebucht hast oder einen Internationalen Rail Pass benutzt.

...zur Antwort

Meine Schwester hatte mal Probleme in Frankreich und hat dort den ADAC angerufen. Dort gab es eine Beratung in deutscher Sprache und alle sind sehr freundlich und hilfreich gewesen.

Das gilt fuer alle Laender, in denen man durch den ADAC "versichert" ist - auch in Spanien.

...zur Antwort

Die verschiedenen Arten sind nicht wirklich wichtig, das Futter ist und da kann man keine "Vorhersagen" machen - wenn es regnet ist das Gras saftiger usw.

Probiere doch lieber Strauss und Krokodil, das ist mal was anderes und im Vergleich zum Euro sehr billig.

...zur Antwort

Wir wohnen in Spanien an der Costa Blanca und haben eine Ferienwohnung in Norddeutschland - so fahren wir jedes Jahr quer durch Spanien und Frankreich. Wir finden, dass die "Nebenstrassen" genauso gut sind und landschaftlich oft schoener und man braucht wirklich nicht viel mehr Zeit als wenn man ueber die Autobahn faehrt. Nehmt das Geld, das ihr fuer die Maut spart und bleibt irgendwo auf der Strecke ueber Nacht und geht schoen essen :-)

...zur Antwort

Das habe neulich empfohlen, ich hoffe, dass es dir auch hilft :-)

Ein neues Hostel in der Naehe von Sagrada Familia (kann man zu Fuss erreichen) und ein paar Stationen von Las Ramblas. Ein 2 Bett Zimmer(mit privatem Bad und Fruehstueck) kostet AB 25€/Person.

Hier ist die Webseite vom Urbany Hostel

http://www.barcelonaurbany.com/de/

...zur Antwort

Ich habe auf der Renfe Seite folgendes gefunden:

Das Ticket "Fertilization T.Plus" ist 6 Monate lang gueltig vom Tag des Kaufs (Bestellung) und kann fuer 20 bis 50 Fahren genutzt werden ueber eine Zeitspanne von 30 Tagen.

Der Preis richtet sich nach den Reisen: fuer 20 Fahrten bezahlt man 133,25 Euro und fuer 50 Fahren 208,40 Euro.

Ich hoffe, das hat dir ein bisschen geholfen.

...zur Antwort

Das ist ein Park und ich glaube, du solltest schon 3 Tage einplanen. Die Tiere sind wild und es ist immer aufregend, neue zu sehen. Im Kruegerpark brauchst du mindestens 1 Woche, auch wenn du von Camp zu Camp faehrst. Viel Spass :-)))

...zur Antwort

Ich wuerde nicht unbedingt eine Mietwagenreise empfehlen aus folgenden Gruenden: in Suedafrika wird auf der rechten Seite gefahren, koennte fuer Ungeuebte problematisch sein. Zum anderen, als Besucher weiss man nicht unbedingt, ob man die eine oder andere Route lieber vermeiden sollte oder nicht. Ich wuerde das gleiche, aber als Busreise, empfehlen. In Johannesburg ankommen, Kruegerpark besuchen, dann ueber Kwa Zulu Natal (Durban, Zululand) via Transkei (frueheres unabhaengiges homeland)ueber East London (ich komme von dort :-)) nach Port Elizabeth (PE), die wunderschoene Gartenroute nach Kapstadt und von dort nach Hause fliegen. Meine Schwester hat das mal gemacht und war begeistert.

...zur Antwort