1 Woche Valencia im September, Wetter, Ausflugsmöglichkeiten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im September ist es normalerweiser (beim Klima weiss man im Moment wirklich nicht, was kommt) wirklich schoen - nicht mehr so heiss und der Regen kommt meist spaeter im Jahr. Weisst du, es gibt sooo viel in Valencia zu sehen, da bist du vielleicht gar nicht interessiet, woanders hinzufahren :-). Es kommt auch sehr auf deine Interessen an. Falls du an der Maurischen Kunst interessiert bist, ist die "Ruta de Mudejar" sehr empfehlenswert. Teruel ist +-150 km von Valencia entfernt und hat sehr interessante Tuerme, "Los Amantes" (die Liebenden von Teruel) and vieles mehr. und im September findet die "Feria de Jamon" (Schinkenfest) statt. Von dort ist es nur +- 30 km bis Albarracin, einem Dorf, das praktisch ueber der Strasse angelegt ist. Oder vielleicht +- 70 km nach Gandia. Es liegt an der Kueste, hat einen netten Hafen mit taeglichem Fischverkauf (am spaeten Nachmittag) und das ehemalige Haus von Papst Alexander Brogia (Borja in Spanisch) und seine Kinder lebten dort (ja, die mit dem Gift :-))); heute ist es ein Jesuiten Kloster.Vielleicht ist ja etwas fuer dich dabei :-).

Vielen Dank für deine tollen Tipps!:)

0

Es gibt dort einige Naturschutzgebiete, zum Beispiel den Nationalpark La Albufera mit dem größten Feuchtgebiet Spaniens und einem riesigen
Süßwassersee und zahllosen Vogelarten.

Sehenwert finde ich auch Buñol, eine kleine Stadt mit knapp 9000 Einwohnern, etwa 40 km von Valencia Richtung Madrid entfernt. In der letzten Augustwoche findet dort das Tomatina–Fest statt, bei dem sich die Besucher gegenseitig mit Tomaten bewerfen.

ich war vor jahren zu ostern in valencia, die innenstadt ist toll. dort gibt es soviele kleine gässchen und auch der strand ist sehr schön. das wird super!

Paddeln in Südeuropa

Hallo zusammen!

Nach vielen Überlegungen wollen wir dieses Jahr mal einen low-budget-Urlaub einlegen, weil wir jetzt wieder einiges angeschafft haben und für nächstes Jahr etwas sparen wollen. Zu den Anschaffungen gehört auch ein Luftboot und wir dachten uns, dass wir dementsprechend direkt einen Paddelurlaub machen. Wir sind beide nicht besonders paddelerfahren, auch wenn wir bis zum Urlaub sicherlich noch die Berliner und Brandenburger Gewässer unsicher machen werden. Das Problem: Wir haben erst gegen Ende September/Anfang Oktober Zeit und da ist es in den üblichen Paddelregionen (Ostdeutschland, Skandinavien) möglicherweise schon ziemlich ungemütlich. Meine Freundin braucht im Urlaub Sonne, sie wird sonst schonmal unleidlich.

Deswegen wollten wir den Urlaub gerne in etwas wärmeren Regionen verbringen, also z.B. Südfrankreich, Italien, Balkan, etc. Eigentlich überall, wo man ganz gut und günstig hinkommt und wo man im September/Oktober noch mit gutem Wetter rechnen kann. Schön wäre es, wenn wildes Zelten entweder erlaubt ist oder zumindest toleriert wird. Wir sind da sehr rücksichtsvoll, machen kein Feuer, schlafen immer nur eine Nacht am selben Platz, verhalten uns ruhig und hinterlassen nichts. Zur Not wären aber auch Campingplätze eine Möglichkeit, so vorhanden.

Hat jemand Tipps? Es sollte nicht allzu anspruchsvoll zu paddeln sein, landschaftlich zumindest einigermaßen reizvoll. Wahrscheinlich wollen wir 1-2 Wochen unterwegs sein, je nachdem was die Gegend hergibt.

Gruß, Max

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?