Moin,

wurde die Reise über einen Veranstalter gebucht? Dann liegt das in seiner Verantwortung.

Die Einreise von Eu-Bürgern zurück nach Europa sollte auch unproblematisch sein.

Gruß

Georg

...zur Antwort

die Teilnahme an einer Klassenfahrt kann man genauso stornieren wie jede andere Reise. Die Stornokosten können bis auf wenige Ausnahmefälle nicht 100% des Reisepreises betragen. Das sollte aus den Bedingungen des Vetanstalters hervorgehen

...zur Antwort

Hallo Moni,

Amsterdam ist recht freizügig, CoffeShops sind jedoch ausschliesslich für Personen ab 18 Jahren, ebenso Bereiche im Rotlicht-Viertel Wallen. Das trifft sogar auf die Hostels in diesem Bereich zu. Sie nehmen ausschliesslich Gäste ab 18 Jahren auf.

Amsterdam besteht aber nicht nur aus Drogen und Prostitution. Um zu deiner ersten Frage zu kommen - ein Besuch lohnt sich durchaus auch im Alter von 18 Jahren. 

Grüße

Georg

...zur Antwort

Moin - in Amsterdam wird nach meiner Erfahrung korrekt auf die Einhaltung des Jugendschutz geachtet. Minderjährige werden z. B. in Hostels im Bereich des Rotlicht-Milieus gar nicht aufgenommen und Coffe-Shops sind unter 18 auch tabu.

Ob das die Möglichkeit zu feiern verhindert, bezweifle ich. Um einen Eindruck von Amsterdam und seiner Geschichte zu erhalten, empfehle ich das Rijksmuseum, eine Grachtenrundfahrt, eine Tour mit Reiseführer durch den Grachtengürtel und ggf. einen Besuch im Schifffahrsmuseum.

Grüße

Georg

...zur Antwort

Wir haben regelmäßig Jugendgruppen in Irland und haben die Erfahrung gemacht, dass der Jugendschutz zuverlässig umgesetzt wird. Das bedeutet, kein Alkohol unter 18 Jahren, ohne Erziehungsberechtigte dürfen sich Minderjährige auch nicht in einem Pub aufhalten. Mit Erziehungsberechtigten nur bis 21 Uhr. Aufgrund letzterer Regelung musste ich mit meiner Familie schon einen Pub verlassen, obwohl wir nach der Ankunft nur etwas Essen wollten.

Infos zum Jugendschutz in Irland findest du hier - http://www.jugendschutz.li/artikel/10-irland.html

Dublin lohnt sich aber trotzdem!

...zur Antwort

Wenn Du dir das mit Ruhe ansehen möchtest, wirst du an einem Tag nicht alles schaffen. Ich empfehle eine Stadtführung, die an der Porta Nigra beginnt (ohne Innenbesichtigung) und durch die Fussgängerzone den Hauptmark, Dom (Innenführung nur durch Führer des Bistums), Basilika zu den Kaiserthermen führt. Das Amphitheater kann man dann auf eigene Faust anhängen (kleiner Spaziergang von der Altstadt aus.

Zusätzlich sind die drei Hauptmuseen interessant (Stadtmuseum Simeonstift neben der Porta Nigra, Rheinisches Landesmuseum und Dommuseum)

Dann sind da natürlich noch die Weinberge und Winzer, die zur Weinprobe einladen und in der Umgebung die römische Villa Borg, Luxembourg uvm.

1 Tag geht - 2-3 Tage machen einen tollen Studienurlaub daraus  :-) 

Das hier ist auch eine tolle Sache:
http://www.ix-tours.blogspot.de/2015/06/erlebnisfuhrung-in-trier.html

...zur Antwort

Das Problem kennen wir als Gruppenreiseveranstalter :-)

Wir machen das so: Alle Leistungen auf 1 Person herunterrechnen

                                   Je Teilnehmer 1 Summe abzgl. der evtl. Vorleistungen = Restzahlbetrag

Viel Erfolg! Gruss Georg

...zur Antwort

Für die Buchung einer Gruppenreise brauchen wir als Reiseveranstalter einen Vertragspartner (rechtsfähige Privatperson oder Institution). Wenn ich deine Ausführungen richtig deute, wurde der Vertrag von deinem Mitschüler mit dem Reiseunternehmen gemacht. Damit ist er zunächst für die Erfüllung des Vertrags (Zahlung) haftbar.

Um Probleme für den Gruppenleiter zu vermeiden, ist dringend zu empfehlen, dass sich dieser von jedem Teilnehmer schriftlich bestätigen läßt, dass er teilnimmt und die Kosten trägt. Bei Klassenfahrten ist dies die Einverständniserklärung der Eltern.

Ist das unterblieben? Dann hat dein Kollege jetzt ein Problem. Die Stornokosten werden dann meist auf die Gruppe umgelegt. Da wünsche ich viel Erfolg!

...zur Antwort

Aus dem letzten Satz entnehme ich, dass es sich um eine Reise für mehrere Teilnehmer handelt. Gerade hier trifft die Erklärung von daniG zu. In der Regel sind die günstigeren Tickets dann weg. Einige Airlines (vor allem Ryanair) heben die Preise jedoch auch dann an, wenn sie mit einer größeren Nachfrage rechnen. Dann kann es durchaus sein, dass die Preise in ein paar Tagen wieder nachgeben. Bei Airlines mit Gruppenabteilung (z. B. AirBerlin) ist auch möglich, dass auf dem Flug Optionsbuchungen laufen. Werden diese nicht fest gebucht, kann der Preis auch wieder sinken. Um wieviele Teilnehmer und welche Airline handelts es sich denn?

...zur Antwort

Für die Auswahl des Reiseziels empfehle ich festzulegen, was dort geboten sein soll. Zusammen mit der Reisedauer, Kostenrahmen und Gruppengrösse kann man dann das passendste Ziel heraussuchen. Wie vile Personen sind es denn und von wo geht die Reise ab? Soll es ans Meer gehen und/oder eine Städtetour? Sind Sportmöglichkeiten gewünscht?

...zur Antwort

Flug für große Gruppen buchen

Hi Leute, ich bin mit einem Freund gerade dabei, eine Abireise für nächstes Jahr zu organisieren. Wir sind wahrscheinlich circa eine Gruppe von 30-40 Leuten. Das Reiseziel ist Mallorca. Bisher haben wir soweit fast alle Abireise Unternehmen abgecheckt, allerdings wären hier die Kosten deutlich höher, als wenn man die Reise selbst buchen würde. Wir haben ein Angebot von einem Hotel, was sehr Zentral am Ballermann liegt und in welchem ich auch schon selbst im Sommer war, welches sehr preiswert ist. Das Buchen von dem Hotel ist ja nicht der Akt, da man hier einen festen Betrag gegeben hat und so das Geld einsammeln kann. Da das Reiseziel Mallorca ist, müssen wir folglich auch einen Flug buchen.

Hier liegt allerdings auch das Problem. Wie soll man für eine so große Gruppe am besten einen Flug buchen? Bei vielen Flugunternehmen kann man ausschließlich für 9-10 Leute einzeln buchen. Wenn man jetzt zum Beispiel 3-4 Mal für 10 Leute bucht, könnte es ja passieren, dass sich der Flugpreis nach den einzelnen Buchungen ändert. Außerdem muss man meistens direkt mit Kreditkarte bezahlen und ich werde sicherlich für niemanden circa 200€ für den Flug vorlegen. Im Vorraus kann ich allerdings den Leuten auch nicht sagen, wie viel der Flug jetzt im Endeffekt genau kostet, damit sie mir das Geld überweisen können. Den endgültigen Preis könnte ich ja erst nach der Buchung angeben, was ja vorraussetzen würde, dass ich alles vorlege.

Hat wer Tipps wie ich das mit dem Flugbuchen am besten geregelt bekomme? Kann ich den Flug eventuell über ein Reisebüro buchen, was wahrscheinlich zwar etwas teurer wäre, aber dann müsste man das Geld doch erst im Nachhinein überweisen oder? Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar!

Grüße Christian

...zur Frage

Die Buchung eines Fluges für eine Gruppe ist über die Gruppenabteilung der Airlines durchaus möglich. Einen entsprechenden Link finden sie auf den meisten Websites Sie sollten sich bei ihrem Vorhaben aber klar sein, dass sie rechtlich das volle Risiko tragen wie ein Reiseveranstalter. Das reicht von Regressansprüchen der Teilnehmer bis zum finanziellen Risiko bei Ausfall eines Lieferanten oder Problemen mit dem Flug (die Aschewolke lässt grüßen)

...zur Antwort

Als [...] Reisevetanstalter bin ich da natürlich etwas vorbelastet. Ich plane jedoch auch für Gruppen aus meinem privaten Umfeld Reisen mit Teilnehmerzahlen bis 200 Personen und stelle dabei fest, dass selbst Gruppen, die im Alter sehr unterschiedlich sind, sehr gut harmonieren, wenn das Thema der Reise alle anspricht.

...zur Antwort