Da Sizilienrundreisen auch und gerade ausserhalb der Saison angeboten werden hast Du noch ein wenig Zeit. September /Oktober ist doch optimal, ab November wirds regnerisch.

Der grösste Trubel ist jetzt sicherlich gleich vorbei, zumal Italien ja schon gar keine Ferien mehr hat.

Oder Du nimmst die Mandelblüte im Februar/März, ich war einmal zur Zeit des Karnevals, das war zwar noch sehr ruhig, aber auch sehr frisch und oft auch nass!

...zur Antwort

Ein schöne Alternative wäre die Schmalspurbahn Cicumetna. Die Bahn geht am Catania in die kleinen Dörfer hoch und um den Ätna herum. Ein kleines Stück wird mit dem Bus gemacht.

Das ganze kostet nicht so viel und ist doch mal was anderes. Du kannst übrigens zu ein und aussteigen wann Du möchtest:

www.circumetna.it

Viel Spass!

...zur Antwort

naja, wenn dir dein rucksack auf stöckelschuhen nicht zu mühsam wird...

du stellst fragen, hm, also das thema schuhe hatten wir schon, ist das wichtigste!

ansonsten denke ich, bei der art des reisens wirst du dich spätestens am zweiten tag selbst fragen, was das mit dem stylisch sollte, schon im anbetracht deiner umgebung wirst du ganz schnel auf andere gedanken kommen.

auch wolltest du wahrscheinlich nicht mit dienem rucksack in diversen sternehotels einchecken, so dass man sich nach einer kleiderordnung fragen muss.

oder andersherum betrachtet, glaubst es macht spass bei eventuellen 35 grad geschminkt zu zerfliessen, oder glitzernd in einer eher ärmlichen gegend rumzulaufen, oder , oder oder...

ach, egal, fahr los, nimm was tragbares mit, was gut waschbares, eher dunkleres oder buntes mit und wundere dich selbst in der ersten woche über deine selbst angestellte überlegung und ihre bedeutung, die sie dort nicht mehr haben wird.

sie wird dir blitzartig müssig erscheinen, wie so manches andere auch in unserem alltag

...zur Antwort

hallo lilaluft, also im "gemeinen peru an sich " finden sich schon möglichkeiten das gepäck temporär unterzustellen, aber nicht in schliessfächern.

aber du kannst in hostels, hotels oder auch in "cafes" fragen ob sie das für ein entgeld machen würden, das sollte klappen, bei mir hat es jedenfalls wenn nötig geklappt!

...zur Antwort

das wirst du vorort rausfinden, also ob du jemanden findest der dich begleitet. aber ich bin mir nicht sicher, ob du das machen solltest, es ist irgendwie doch wie "gaffen" (ich habe das mal in kairo so empfunden und mich gar nicht wohlgeühlt).

gefährlich hin oder her, mir gehts um was anderes, nen eindruck verschaffen, hm, ich weiss nicht ob das elend anderer menschen ein geignetes objekt hierfür sein sollte. das ausmass des dilemmas begreift man einfach nicht in letzter konsequenz, deshalb empfinde ich es glatt als anmassend zu glauben, man hätte dann etwas verstanden, aber weggucken nutzt natürlich auch nichts, aber hingucken reicht nicht und eindruck haben wollen führt zu nichts, sorry meine meinung!

...zur Antwort

jepp, das sehe ich auch so, also es gibt etablierte hippies (achtung oxymoron!) auf gomera, und zwar zuhauf.

also wirklich recht blond und haben dort ihren laden indem sie ayurvedische zahnpasta oder andere selbstgemachte oder eben selbst mitgebrachte dinge verkloppen und natürlich weitgereist und deutschsprechend sind, yogakurse geben etc... ist auch immer gerne genommen.

nichts desto trotz ist gomera wunderschön und ein wanderidyll, die wandertouristen machen auch den grössten anteil der besucher aus, somit also halb so schlimm.

el hierro ist ebenfalls wunderschön aber deutlich verlassener und ob du dort "echtere, bessere" hippies erwarten darfst, diese kategorisierung mag ich mir jetzt nicht anmassen.

schau´s dir an, beide inseln sind wunderschön!

...zur Antwort

Erstmal Südtirol, also Bozen oder Meran, was Dir eher zusagt (weil in den Bergen wenigstens Schnee, dann Florenz (weil sehr hübsch und Stadt in Norditalien) und Venedig (weil klasse im Winter), wenn Du unbedingt eine Italienische City willst, dann Mailand (find ich nur so wenig richtig italienisch, wenn auch schön!

Auf dem Land, zum Beispiel in der Toskana wirst Du wenig Glück haben, deshalb Florenz.

In Skigebieten ist dafür Hochsaison, aber das verstehe ich jetzt auch nicht unter Italienrundreise.... Viel Vergnügen in bella Italia!

...zur Antwort

du könntest , da du dich ja auf dem heimweg befindest, ja noch leckereien mit nach hause nehmen, zu bologna fällt mir da folgendes ein:

es gibt in der via clavature einen guten honigstand mit honig direkt vom imker, u.a. auch mit nüssen versetzt, oder du gehst mittags (!) essen im

www.tamburini.com

da kannst du dann gleich im laden sämtliche delikatessen bestaunen, die sich bis unter die decke stapeln, etwas günstiger einkaufen kannst du in der alten patisserie paolo atti & figli in der via caprarie und via drapperie 6.

...zur Antwort

wenn du dir einen moant für indien zeitnimmst hast du was davon und von rom aus nach paar tagen für 3 wochen nach bali, auch machbar, aber was soll das? nimm dir eines nach dem anderen vor. ach noch was zu indien, dort kannst du in einem land so viele kontraste sehen, dass du sicherlich schon das gefühl hast in einer anderen welt gelandet zu sein, obwohl du nur von nem bergdorf im himalaya über eine mittlere grosstadt wie zb. madurai für ein paar ayurvedatage an den strand nach kerala fährst oder auch noch "geraume zeit" in nem ashram verbringst. ashram fürs wochenende, wird wenig bringen, so wenig wie 3 kulturen/länder in einem monat abzuhaken....

...zur Antwort

also unübertrefflich gut fand ich den pecorino der fattoria san polo bei pienza!

die schafe, so wurde mir gesagt fressen viel bocksbart und beifuss aus dem val d´ orcia.

man kann dort sogar eine führung bekommen, mit degustation.

www.degustazioni.net

hängen geblieben bei mir ist nicht nur ein gewaltiges stück käse von den angebotenen sorten sondern auch jenes wissen:

der junge käse, der "cacio" ist zugleich mild und intensiv, je reifer desto herber wird der pecorino

...zur Antwort

hallo lieb rinaK, bin zwar nicht heike, aber den grill ( auch deinen, selbst wenn er sicher ist, aber du befindest dich jan dann auf ungeschütztem terrain)gilt es erst recht zu unterlassen weil du somit nicht nur die die aufmerksamkeit der "bitte nicht wildcampen sorger" sondern auch die der feuerpolizei erregst! mach, fahr, und denk einfach mit, dann wird das schon....

...zur Antwort

Also ich würde Dir ja gerne sagen, geh doch mal ins Kino oder mach Sachen zu denen Du sonst nicht recht kommst, jedenfalls benutze ich immer diese Zeiten der beruflichen Abwesenheit um ganz banale Dinge zu machen, aber Du willst ja unbedingt was sehen :-) und ausserdem scheint Paderborn ja nicht ganz uninteressant zu sein, ich kenne es nur vom durchfahren und war eigentlich gar nicht so angetan, aber wikipedia hat mich auch wieder mal belehrt:

Museen/Galerien???

"Paderborn besitzt 12 Museen, die neben Kunst und historischen Sammlungen auch Exponate aus der Industriekultur zeigen. Das Museum in der Kaiserpfalz stellt Exponate aus karolingischer und ottonischer Zeit aus. Das Erzbischöfliches Diözesanmuseum und Domschatzkammer beherbergt eine Sammlung vornehmlich sakraler Kunst des 10. bis 20. Jahrhunderts. Das Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) ist das weltgrößte Computermuseum und zeigt 5.000 Jahre Geschichte der Informations- und Kommunikationstechniken. Die Städtische Galerie am Abdinghof beherbergt unter anderem Grafiken des Expressionismus und der Dresdner Sezession. Im Schulmuseum Paderborn wird die über 1200-jährige Schulgeschichte Paderborns dargestellt. Das ars sacrale ist ein Museum für sakrale Kunst und befindet sich im Hause Cassau. Das Museum für Stadtgeschichte im Adam-und-Eva-Haus zeigt Exponate aus der Stadtgeschichte von Gründungszeit bis zum Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg. Schwerpunkt des Naturkundemuseums im Marstall des Schlosses ist die heimische Fauna und Flora. Die Städtische Galerie in der Reithalle zeigt Malerei und Grafik aus dem 17. bis zum frühen 20. Jahrhundert. Das Deutsches Traktoren- und Modellauto-Museum beherbergt eine Sammlung von über 100 Traktoren bedeutender deutscher Hersteller. Das Kreismuseum des Kreises Paderborn befindet sich in der Wewelsburg. Das historische Museum zeigt die Geschichte des Paderborner Landes von den Anfängen der Besiedlung bis zur Säkularisierung 1802. Außerdem gibt es eine zeitgeschichtliche Dokumentation über die Wewelsburg 1933-1945 als Kult- und Terrorstätte der SS, sowie die Ausstellung Deutsche im östlichen Mitteleuropa-Flucht-Vertreibung-Integration."

Und:

"Paderborn zählt neben Aachen, Köln, Münster und Soest zu den bedeutendsten historischen Stätten Nordrhein-Westfalens.[27] Die wichtigsten Baudenkmäler wie der Dom als Wahrzeichen der Stadt mit dem Drei-Hasen-Fenster wurden zwischen dem 10. und 13. Jahrhundert und während des Barocks im 17./18. Jahrhundert errichtet. Mit der preußischen Herrschaft ab 1802 verliert Paderborn auch im Denkmalbereich gänzlich an Bedeutung, was sich im Laufe der Zeit fortsetze. In der Nachkriegszeit wurden auch alte Häuser teilweise abgerissen, um Platz für moderne Bauten wie das Diözesanmuseum zu schaffen. Weiterhin wurde im Sinne einer autogerechten Innenstadt ein Betonensemble am Königsplatz gebaut, welches nach damaligen Ansichten extrem fortschrittlich war, heute jedoch nicht als gutes Beispiel angesehen wird."

Hoffe es war was für Dich dabei!?

...zur Antwort

also wenn du jetzt "raus willst" dann nicht an den garda see! ab mitte september, naja, also jedenfalls sobald die letzten ferien (also in bayern) zu ende sind wirds besser, und ich würde dir den norden des see´s empfehlen wollen, weil abwechslungsreicher! und mal nach verona für einen tag ist auch nicht zu weit, arco ist näher, aber oben, also im norden hast du einfach alles, berge, see, strand, cafe, riva z.b. finde ich recht klasse!

...zur Antwort

also, in der nähe der casamicciola therme gibt es schon mal zwei "echte" sandstrände, den bagnitello und den spiaggia della marina. der forio hat sogar weissen sand und der serra fontana bietet thermalquellen im meer und ist sandig. strandspaziergänge müssen schon mal sein, oder?

fango würde ich dort mal ausprobieren, eine besonderheit auf ischia, sehr reich an salzen und radioaktiv, das klingt jetzt weniger einladend scheint aber äusserst effektiv. nicht machen bei akuten krankheiten und herzproblemen.

ein wenig shoppen und ein limoncello trinken (die erste liqueurfabrik ist in einer seitenstrase der via roma)? oder den ältesten weinkeller ischias besuchen, auf der rechten hafenseite: der perrazzo vini keller.

kultur? die museen für schlecht wetter und ausgrabungen für besseres wetter, kirchen liest du dir besser aus dem reisfürhrer raus, ich weiss einfach nicht was dich interressiert.

wenn du einen klaren tag hast könntest du auf den monte epomeo und die aussicht!ahh, und von epemeo wurde ein stein ins meer bei lacco ameno geschleudert und von wind und wetter zu einem "fungo" geformt....

sant angelo (halbinselchen) ist ein hübscher ruhiger leiner fischerort, naja, beonders voll wirds um die zeit nicht mehr sein....

so ich wünsche dir gutes wetter und gute erhohlung beim wellnessen!

...zur Antwort

Um die Zeit findest Du bestimmt was passendes und bezahlbares.

Schön wäre das doch, direkt am Thermalpark:

http://www.bella-ischia.de/hotels-und-apartments/hotel-della-baia/

Ich glaube pauschal ist bei Kurzurlauben gar nicht schlecht, da geht dann nicht so viel Zeit drauf. Und Du kannst ja immmer mal einen Tag mit Mietwagen ausbüchsen.

Ich häng Dir noch einen rundumlink für Ischia an, mit Winterhotels und jeder Menge Infos.

...zur Antwort

klar, alles schön, sonst wäre es ja auch nicht zu "romantischen strasse" ernannt worden, aber die etappen sinvoll aufzuteilen ist auch nicht unwesentlich! ich bin wie madarine für rothenburg, augsburg und schwangau, das macht sinn! und rothenburg: da hält ja nicht umsonst jeder touribus, es ist halt einfach auch sehr schön, wenn nur die touristen nicht wären...;-)))

...zur Antwort

Mir fällt auch noch eines ein! Das Ambiente mal ausser Acht gelassen, auch der Terrassenbetrieb ist eher weniger spektakulär, aber ansonsten passt deine Beschreibung der Küche recht gut hierzu:

Gaststätte ”Zum Brünnstein”

Elsässer Straße 36

81667 München

Tel.: 0 89 / 448 24 29

Fax: 0 89 / 48 89 51

Öffnungszeiten: 9.00 bis 24.00 Uhr warme Küche durchgehend von 10.00 bis 24.00 Uhr

Auch das Preisniveau ist für münchener Verhältnisse durchaus günstig! Und über die Portionen kann man auch nicht klagen....

http://www.zum-bruennstein.de/html/speisen_getraenke.html

...zur Antwort

liebe dolomitendoris, ich befürchte da musst du richtung arco, was allerdings auch nicht sooooo weit weg ist. dort gibts jede menge möglichkeite. kletterhalle, -gärten, klettersteige, boulderhalle etc. und natürlich auch kletterkurse.

hoffe für dich jemand kennt was näheres an limone, aber ich hab zum klettern immer nur riva-arco probiert. und auch weiter weg, aber das nutzt dir ja nun gar nichts. viel spass euch und den beiden kurzen!

...zur Antwort

das "hubertus" ist sehr schön und natürlich für deine zwecke geignet, allerdings schon auf der website von heike genannten empfohlen!

...zur Antwort

Bevor im Mai ganz München die Brückenwochenenden dort verbringt und ab September, wenn Bayern keine Ferien mehr hat. Dazwischen hat immer wer Ferien.

Besonders ruhig ists auch während des Oktoberfestes, ;-)

Aber Achtung, Du musst dann antizyklisch fahren sonst stehst Du mit den Italienern im Stau!

...zur Antwort