Ich war im Januar 2009 in Irkutsk, in der Nähe des Baikalsees. Das Wasser für die Stadt kommt aus dem See. Meine Gastgeber haben das Wasser getrunken, allerdings vorher durch einen handelsüblichen Wasserfilter laufen lassen. Ich habe es auch getrunken. Sah einwandfrei aus und schmeckte auch einwandfrei. Ansonsten hätte ich nirgens das Wasser getrunken, auch nicht in Moskau.

...zur Antwort

Auf Auslandsreisen ist man auch mit der Bahncard (DB) bzw. Vorteilscard (ÖBB) um bis zu 25 % günstiger unterwegs. Voraussetzung: Ende oder Zielbahnhof liegen im jeweiligen Ausstellungland, also für Bahncard in Deutschland und Vorteilscard in Österreich. Vor allem Richtung Osten (Ungarn, Tschechien, Rumänien, Bulgarien, Polen,...) ist man mit einem "normalen" Ticket inkl. der 25 % relativ günstig unterwegs. Da zahlen sich die anderen Tickets selten aus.

Wer viel Zeit hat, kann auch Bayernticket und Co. in Deutschland bzw. das Einfach-Raus-Ticket in Österreich nutzen. Um 28 Euro pro Tag können damit bis zu 5 Personen durch ganz Österreich reisen. Einschränkung: Nur in den REX, Regional und S-Bahnen und nur zu bestimmten Zeiten. Aber dafür ist es wirklich billig.

...zur Antwort

Ab Wien kommt man schon mal ohne Umsteigen bis Bukarest. Dort muss noch einmal Richtung Constanta umgestiegen werden. Ich habe die Fahrt bis ans Schwarze Meer im Juli 2009 gemacht - allerdings sind wir etwa 100 km vor Constanta Richtung Tulcea ins Donaudelta abgebogen. Meinen detaillierten Bericht im Reisetagebuch über die Bahnfahrt findest Du hier: http://www.andersreisen.net/2009/07/29/rumanien-2009-2-reise-nach-bukarest/

...zur Antwort