Angkor Wat

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also vor fünf jahren brauchte man für diese Strecke (ca. 150km) mit dem Bus ca. 8-9 Stunden. Aber nach den Antworten hier zu urteilen, scheinen sich die Straßenverhältnisse geändert zu haben. Wenn dem so ist, dann wäre dieser Weg durchaus empfehlenswert. Wenn nicht, dann auf keinen Fall über diese Lehmststraßen mit ihren badewannengroßen Schlaglöchern fahren. Das ist einfach nur Horror! Hier gibts auch einen Bericht zu dieser Fahrt: http://triptoworld.de/index.php/details/items/alles-roger-in-kambodscha.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Kambodscha gibt es fast nur Lehmstraßen, die oft tiefe Löcher haben, meistens vom Regen ausgespült. Damit musst du immer rechnen. Um Siem Reap herum sind die Lehmstraßen erstaunlicher weise nicht besser, als in anderen Regionen Kambodschas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
travelbibi 25.04.2011, 13:07

Das stimmt nicht, es gibt sehr viele geteerte Strassen in gutem Zustand. Nur in die kleinen Doerfer fuehren haeufif Lehmstrassen mit Loechern.

0
olediavoe 26.04.2011, 11:46
@travelbibi

Ich weiß noch, wie unangenehm die Busfahrt von Bangkok nach Siemreap war. Enorme Löcher! Aber da muss ich wohl die guten Straßen verpasst haben.

0
sonnenkind09 28.04.2011, 09:37
@olediavoe

Das muss aber Jahre her sein. Die Straßen von und zu den großen Städten sind ganz neu und sehr gut ausgebaut.

0

Da kann ich auch die Erfahrungen Teilen, die Srisiam gemacht hat. Zwischen Grenze und Siem Reap ist die Straße sehr gut ausgebaut. Generell waren auch andere Hauptverbindungen, zB. zwischen Phnom Penh und Battambang, gut asphaltiert (Stand Jan. 2011).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Straße von Poi Phet (die Grenzstadt auf kambodschanischer Seite, gegenüber von Aranyaprathet) ist in einem sehr guten Zustand, und die ca. 150 km bis nach Siem Reap kann man, wenn kein Regen fällt, in 2 - 2 1/2 Stunden mit dem Auto fahren.

Der Linienbus vom Busbahnhof hinter der Grenze braucht kanpp 3 Stunden.

Generell sind die Hauptstraßen, wie z. B. auch die von Siem Reap nach Phnom Penh, und weiter nach Sihanoukville in gutem Zustand. Die Lehmstraßen, die glediavoe anspricht, gibt es aber natürlich auch, aber das sind dann weniger wichtige Straßen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?