Mir hat der Spaziergang am Breitengüßbacher See gut gefallen.

Für einen ausgiebigen Winterspaziergang eignen sich aber auch sicher die beiden Seen auf dem Semberg nordwestlich von Bamberg. Sie liegen mitten im Wald.

...zur Antwort

Ich finde, für eine Brauereiwanderung ist es nie zu kalt. :-)

Gerade im fränkischen Raum (fränkische Schweiz) befinden sich besonders viele kleine Brauereien. Der „Standard“ ist der sogenannte „5-Seidla-Steig“ - weil du fünf Brauereien besuchst. In jeder Brauerei bekommst du einen Stempel für deinen Bierpass. Gerade in einer Männerrunde kann ich mir das sehr gut vorstellen. Vom hervorragenden Essen ganz zu schweigen.

Wichtig dabei: Immer vorher in den Brauereien anrufen, ob auch offen ist!

Erste Alternative: In Bamberg und Nürnberg (ok, ja, hier gibt es auch Weihnachtsmärkte...) kann man an einem Ritteressen teilnehmen! Natürlich ganz ursprünglich ohne Besteck, nur mit den Händen. Ein Barde begleitet die Teilnehmer durch den Abend. Das ist wirklich sehr lustig - auch wieder eher für Männer. :-)

Zweite Alternative: Bucht euch eine Bowlingbahn oder eine Karthalle und macht euch einen schönen Männertag. Oft wird für Gruppen Catering angeboten und man kann dort meist auch Airhockey, Billard, Dart und ähnliches spielen.

Viel Spaß!

...zur Antwort

Hm, korrigiert mich, aber so richtig typisch belgisches Essen gibt es nicht.

Brügge liegt ja noch im flämischen Teil Belgiens, da orientiert sich die Küche stärker an der holländischen als an der französischen. Wobei sich das bei den Touristenmassen auch wieder relativiert...

Was ich an Belgien so toll finde, ist, dass die Belgier die Speisen besser zubereiten als die Niederländer und eine Esskultur haben. :-)

Ich finde, gerade die Vielfalt an verschiedenen Restaurants in Brügge macht den Charme aus. Du findest indische, griechische und oft auch französische Küche.

In Brügge gibt es natürlich tolle Frites-Buden. Ansonsten fallen mir noch Meeresfrüchte ein (die Küste ist ja nicht weit entfernt), einige Fleischgerichte (Lamm, Rind) sowie frittierte Teigtaschen mit diversen Füllungen (Käse-Soufflé, Bitterbalen).

Sehr empfehlenswert ist die Waterzooi, eine Art Eintopf mit Fisch oder Hühnchen. Lecker!

...zur Antwort

Ich bin aus dem selben Grund auch schon lange nicht mehr in die Oper gegangen - du sprichst mir aus der Seele. :-)

Meine Erfahrungen stammen aus München, Zürich und Wien, also den großen Opernhäusern. Vielleicht hast du eher bei kleineren Bühnen Glück. Oft verzichten diese auf besonders moderne Inszenierungen, weil einfach das Publikum dafür nicht empfänglich wäre.

Nur meine Vermutung, aber höre dich mal in dieser Richtung um.

...zur Antwort

Kommt natürlich auf die Destination an. Auf dem Land wird der Bürgersteig oft schon am Nachmittag hochgerollt. In diesem Fall würde ich mich auf mein Hotelzimmer zurückziehen und mir einen schönen Fernsehabend machen. Vielleicht gibt's ja über den Zimmerservice noch was zu essen oder man bestellt Pizza bei einem Lieferdienst?

In einer größeren Stadt würde ich mich wohl „in die Menge“ stürzen, denn in einer vollen Kneipe, Bar, Disko, Public Viewing, etc. ist man genauso gleich wie ein Einheimischer.

...zur Antwort

Hallo Reisefreund81,

Nürnberg ist eine ganz tolle Stadt, für jeden Geldbeutel.

Wenn du neu bist, dann empfehle ich dir, dich der Gruppe „Neu in Nürnberg“ anzuschließen. Die organisieren wirklich viele Aktivitäten; und genauso lernst du Nürnberg am besten kennen - mit anderen Leuten.

Zu deinen Fragen: Restaurants - gehobene Preisklasse: Essigbrätlein, Nassauer Keller, Brasserie im Grand Hotel, Würzhaus

Restaurants - mittlere Preisklasse: Spießgeselle, Bratwurströslein, Altstadthof, s' Baggers (außerhalb, aber sehenswert), Barfüßer, Alte Küch'n

Restaurants - günstige Preisklasse: Palais Schaumburg, Graf Moltke, Schanzenbräu

Diskotheken: Klingenhofareal (Rockfabrik, Fogon, Planet, etc.), Kohlenhof (WON), „Mach1“ in der Innenstadt, „Schmelztiegel“ an der Burg

Bars: Alles in der Weißgerbergasse, Innere Laufer Gasse, Adlerstraße. Die meisten Bars haben Happy Hours; und die Cocktails sind echt gut... ;-) Einfach mal ein bisschen im Netz recherchieren.

Viel Spaß in Nürnberg!

...zur Antwort

Schau dir bitte beide Städte an, denn beide Städte haben es verdient! :-)

Würzburg hat ein unglaubliches Stadtbild. Am besten kann man dieses direkt am Main genießen, aber auch „oben“ auf der Festung Marienberg. Der Ausblick über die Stadt mit den Weinbergen im Hintergrund ist genial. Auch die Altstadt macht echt was her. Ihr müsst unbedingt im Sommer noch mal nach Würzburg fahren, denn die ganzen kleinen Kneipen, Lokale und Weinwirtschaften verbreiten ein fast südländisches Flair. Essen gehen in Würzburg? Klar! Man kann sehr gute fränkische Spezialitäten (Schweinsbraten, Sauerbraten, „Schäuferle“, u.ä.) bekommen. Dazu sollte man entweder das gute Bier oder den noch besseren Wein trinken. Sehenswürdigkeiten: Natürlich die Festung Marienberg, die Residenz, der dazugehörige Garten sowie mehrere Kirchen und die vielen Brücken (v.a. die Alte Mainbrücke). Und für's Shoppen die Innenstadt. :-)

Bamberg kenne ich leider nicht so gut, hier war ich bis jetzt nur einmal. Ich habe die Stadt aber gleich ins Herz geschlossen. Der Dom ist sehenswert, genauso wie mehrere katholische Kirchen. Auch in Bamberg isst man am besten fränkisch. Dazu ein Bier. Bekannt ist hier das „Schlenkerla“, eine ganz urige Wirtschaft, die eigenes Bier braut. Motto: Erst nach dem dritten schmeckt's... und schon ist der Tourist glücklich... :-)

Beide Städte bieten Stadtrundfahrten an. Es lohnt sich sicher, wobei ich nur für Würzburg sprechen kann.

Viel Spaß!

...zur Antwort

London ist einerseits wunderschön, was die Parks, die Museen, die Sehenswürdigkeiten und das Nachtleben betrifft.

Andererseits ist London aber auch überteuert (wie hier schon öfter erwähnt) und an manchen Ecken ziemlich hässlich. Und nicht zu unrecht hat London den Ruf, die schlechtesten Unterkünfte Europas zu haben. Für ein gutes Hostel / Hotel musst du schon tiefer in die Tasche greifen; bei günstigen Unterkünften packt dich in vielen Fällen echt der Ekel.

Zu Orten, die du besuchen solltest, werde ich mich nicht äußern. Da bietet das Internet unzählige sehr gute Artikel und ganze Websites. Googeln hilft! ;-)

In London wirst du höchstens mit einem milden Lächeln bedacht, wenn du zur U-Bahn „subway“ anstatt „tube“ sagst. :-) Grundsätzlich sind die Londoner recht tolerant, was andersklingendes Englisch betrifft. Zumindest ist das meine Erfahrung. Da merkt man eben, dass London eine weltoffene Weltstadt ist...

Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Eindruck von London verschaffen. Viel Spaß und berichte doch mal, wie es dir gefallen hat.

...zur Antwort

Ob es auf diesen Festen Bier gibt, weiß ich nicht. Auf einigen sicher, aber auch Wein ist vertreten. :-)

Aber zumindest bieten alle aufgeführten Feste eine schöne Alternative zum überfüllten Oktoberfest.

Schau mal hier: http://www.hotel.de/blog/17-sinnvolle-alternativen-zum-muenchner-oktoberfest/

Vielleicht ist da etwas für dich dabei.

Ich überlege, zum Ritterfest nach Landshut zur fahren. Ich liebe Mittelaltermärkte und dieser hört sich wirklich toll an.

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Viele Grüße

...zur Antwort

Hi Fionna,

ich war mal mit Familie in Sharm El Sheik, im Mövenpick Hotel Jolie Ville.

Traumhaft!

Wenn du die Möglichkeit hast, buche eine Villa. Hier hast du ein ganzes Haus für Euch alleine, inklusive Garten mit eigenenm Swimmingpool.

Zum Privatstrand sind es nur wenige Meter.

Das Hotel ist sauber, der Service ist aufmerksam, das Essen ist bei allen Mahlzeiten sehr gut, die Poolanlage des Hotels ist riesig.

Und es gibt Animationsprogramm. Meine Kinder waren damals allerdings schon älter, also kann ich leider nicht beurteilen, ob es auch für kleine Kinder Animation gibt.

Trotzdem: Ein wirklich sehr schönes Hotel.

Viel Spaß!

...zur Antwort

Spontan würde ich dir Ascona empfehlen, wenn du das nötige Kleingeld hast. Das liegt auf Schweizer Seite und ist für romantische Spaziergänge am See, gutes Essen und eine fantastische Aussicht berühmt.

Wenn du es etwas günstiger magst, lege ich dir einen der kleinen Orte kurz nach der italienischen Grenze ans Herz. Cannobio ist so eine Stadt, schön am Wasser gelegen mit Wochenmarkt, der auf jeden Fall sehenswert ist. Die andere Seeseite kenne ich leider nicht so gut. Sie ist touristisch nicht ganz so überlaufen, also könntest du dort auch auf Schweizer Seite vielleicht ein Zimmer zu akzeptablen Preisen bekommen. :-)

Viel Spaß

...zur Antwort

ob es dort auch Kinder zum Streicheln gibt, weiß ich nicht. :-)

Ansonsten lege ich dir diesen schönen Wildpark in Egloffstein ans Herz: http://www.hundshaupten.de

Für Kinder gibt es selbstverständlich einen Streichelzoo mit Zwergziegen und Stallhasen. Sehr süß.

Wenn du nebenbei noch andere Tiere sehen willst, empfehle ich dir den Nürnberger Tiergarten. Der ist wunderschön angelegt und schon wegen des Delphinariums (Delphin- und Seehundshow!) einen Besuch wert. Ein Streichelzoo darf natürlich nicht fehlen. Auch hier gibt es Ziegen und Schäfchen zu streicheln.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Gruß

Günter

...zur Antwort

ich kann dir nur eine Fahrt nach Eindhoven empfehlen. Es gibt dort das "Historical Open Air Museum". Ich war schon dort; es ist wirklich schön gemacht und vor allem interaktiv: du kannst beim Eisen schmieden zuschauen, töpfern, Brot backen, etc.

Im Internet findest du das Museum, wenn du "historisch openluchtmuseum eindhoven" in z.B. Google eingibst. Günstige Hotels gibt es u.a. hier: http://bit.ly/bsVj00

Gruß und viel Spaß

Günter

...zur Antwort

Selbstverständlich gibt es das, gerade im Berner Oberland ist sowas der Renner. :-)

Schau mal hier zum Beispiel: http://www.music-man.ch/wilderwil2010.pdf

Soweit ich weiß, kann man aber solche Kurse über fast jedes Hotel anfragen. Informiere dich doch zur Sicherheit nochmal über die Tourismuszentrale Berner Oberland oder in speziellen Orten (z.B. Grindelwald, Adelboden, etc.).

Gruß

Günter

...zur Antwort

Halte mal nach einem "Carrefour" Ausschau! Das ist eine ursprünglich französische Supermarktkette, ähnlich wie real, nur ein Stück größer. :-)

Da gibt es ALLES, von teuer bis relativ günstig (in der Schweiz gibt es nichts Billiges!).

Ansonsten kann ich mich meinen Vorredner nur anschließen: die Schweiz hat viele Produkte, die zwar teurer sind als bei uns, dafür aber eben aus inländischer Produktion kommen und absolut hochwertig sind.

Und falls dir die Preise in der Schweiz wirklich zu hoch sein sollten: in der Schweiz ist "das Ausland" ja in keiner Richtung weit entfernt. ;-)

Viel Spaß im Winterurlaub!

Gruß

Günter

...zur Antwort

wenn du noch die (einmaligen, aber sehr hohen) Anschaffungskosten und die Instandhaltung / Bestückung / Ausstattung des Wohnmobils mit einrechnest, kommst du wahrscheinlich ziemlich genau auf das Gleiche, wie wenn du in Pensionen / Hotels übernachtest und mit dem PKW fährst. :-)

Gruß

Günter

...zur Antwort

Ich war letztes Jahr in Girona, leider nur für einen halben Tag. Sehenswert ist auf jeden Fall die Altstadt mit ihren kleinen Gässchen und Läden sowie die Kathedrale. Viel zu laufen (vor allem an Treppen), dafür entschädigt die Aussicht über Girona. :-)

Weiterhin gibt es noch ein paar sehr schöne Parks; unweit der Kathedrale befindet sich der Parc de la Devesa.

Über das jüdische Viertel kann ich leider keinerlei Auskunft geben, vielleicht schaue ich es mir beim nächsten Besuch an.

Gruß

Günter

...zur Antwort

wenn du über ein Reisebüro gebucht hast, denke ich, dass du gemahnt und an die Zahlung erinnert wirst. Schließlich ist ja ein Vertrag zwischen dir und dem Veranstalter zustande gekommen, in dem die Zahlungsmodalitäten (bei Reisebüros immer vorab) festgelegt wurden.

Wenn du im Internet über Online-Reservierungsdienste (hotel.de, HRS, booking.com, etc.) gebucht hast, steht bei jedem dieser Dienste, wie und wann bezahlt wird. Achte auf die Zahlungsbedingungen des jeweiligen Hotels. Es gibt Hotels, die deine Kreditkarte sofort nach der Buchung belasten; anderen genügt eine Zahlung vor Ort.

...zur Antwort