Wie wird man eigentlich Reiseleiter? Gibt es dafür eine Ausbildung und wo kann man die machen?

5 Antworten

Hi, ich habe meine Ausbildung zur Reiseleiterin am bfi in Wien gemacht und bin nun für Columbus für Tagesfahrten in ganz Österreich unterwegs. Jetzt habe ich gehört, dass es eine Reiseleiter-Ausbildung "on-the-road" gibt (www.akademie-des-sprechens.at). Schade, dass ich mein Diplom schon habe, denn dieses "on-the-road" klingt spannend. Hat schon jemand Erfahrung damit? Liebe Grüße aus Österreich

hey,

meine antwort kommt jetzt zwar ziemlich spät,aber ich bin grade beim rumstöbern hier in dem forum über die frage gestolpert,weil ich selber grade dabei bin,meine "reiseleiter-karriere" zu starten. es gibt direkt ausbildungen bzw. seminare als reiseleiter in den verschiedensten richtungen. www.travel-and-personality.de bieten sowas an und die scheinen auch sehr gut zu sein.habe mich selber letzte woche dort für ein seminar angemeldet:)

Hallo!

Ich habe die Ausbildung bei der fernakademie-touristik.de gemacht. Fand die Ausbildung super, da man in alle Aspekte des Reiseleiter-Daseins Einblicke bekommt! Aber einen Job zu bekommen, finde ich schwer. Die Meisten "guten" Arbeitgeber erwarten ein Mindestalter von 24-28 Jahren. Kann ich absolut nachvollziehen - wer lässt sich als 40jähriger schon gerne etwas von einer 20jährigen sagen? Und gerade bei den großen, andere VA braucht man oft keine Ausbildung, weil man sowieso nur die Leute im Hotel betreut. Ist schon ein riesen Unterschied, ob deine Tochter Standortreiseleiter oder Rundreiseleiter werden möchte. Für ersteres lohnt sich keine Ausbildung, da man bei den Meisten VA sowieso eine Vorausblidung machen muss. Lg!

Ich bin erst im hohen Alter Reiseleiterin geworden

weil ich sehr viel über das Land weiß, und mich dort sehr gut auskenne, durch das ich führe,

mich mit Kultur und Religionshintergrund sehr intensiv beschäftigt habe

Englisch und ein wenig die Landessprache, hier Arabisch, spreche

ich durch meine vorherige Berufstätigkeit gewohnt war, auf Menschen unvoreingenommen und freundlich zuzugehen

Aber bitte bedenken, daß der Verdienst nicht berauschend ist, die Aufstiegschancen auch eher gering.

Die Reiseleiter arbeiten und wohnen am jeweiligen Urlaubsziel. Sie müssen sich am Urlaubsziel sehr gut auskennen und gute Fremdsprachenkenntnisse haben. Sie müssen sympathisch und überzeugend auftreten, da sie zugleich Repräsentanten der Veranstalter in den Zielgebieten sind. Reiseleiter werden in der Regel über Auswahlverfahren in Workshops der Reiseveranstalter ausgewählt. Danach erfolgt ein Schulungsseminar, dessen Ziel die Vermittlung von Zielgebietskenntnissen sowie der Ausbau des Service- und Dienstleistungs-Know-hows ist.

Nein, Reiseleiter arbeiten nicht nur am jeweiligen Urlaubsziel. Das ist bei unterschiedlichen Reiseveranstaltern unterschiedlich. Zur Tätigkeit eines Reiseleiters gehört auch, die Reisenden vom Anfang bis Ende der gesamten Reise zu begleiten und zu betreuen. Das sichert verständlicherweise einen zuverlässigeren Ablauf der Reise und da mitreisende Reiseleiter ja die ganze Reisezeit mit den Touristen zusammensind, können sie sich auch besser auf deren spezifische Bedürfnisse einstellen. Oft führen solche mitreisenden Reiseleieter auch vor Ort selbst Ausflüge und Stadtführungen durch, während andere Reiseveranstalter mit örtlichen Stadtfühern arbeiten.

0

Was möchtest Du wissen?