Wie werden Artikel im Wert von 500Euro verzollt? Wie stellt der Zoll fest, welche Artikel neu sind?

2 Antworten

Der Freibetrag wird bei einem Gesamtwert verschiedener Waren abgezogen. Bei einem Teil, das mehr als 430 € wert ist, wird aber der ganze Betrag angerechnet. Man kann auch einen, durch verschiedene billigere Artikel evtl. nicht ausgeschöpften Freibetrag nicht auf einen anderen Artikel mit übertragen! 'Zoll' wird darüber hinaus nicht auf alle Artikel berechnet bzw. in unterschiedlicher Höhe je nach Warengruppe, auf jeden Fall jedoch die 19% MWSt. in Form einer Einfuhr-Umsatzsteuer - was nämlich noch kein 'Zoll' ist! z.B. waren bisher Digital Cameras zollpflichtig, Spiegelreflex Cameras, auch digitale, jedoch nicht (habe ich selbst letztes Jahr erlebt!). Also schon im Vorfeld erkundigen und auch Preise vergleichen und sich nicht darauf verlassen, daß der Zoll nichts merkt! Die Strafen sind beim Erwischen hoch und kommen zu Zoll und MWSt. noch dazu!!!

Wenn Du Waren miführst, die über der Freimenge von 430 Euro im Flugverkehr liegen, dann ist der Gesamtwert zu verzollen, also nicht nur der Betrag, der über der Freigrenze liegt. Du solltest daher Quittungen mitführen, die beweisen, dass Du Waren in Höhe von Warenwert X tatsächlich erst auf dieser Urlaubsreise gekauft hast. Denn das dient ausschliesslich Deiner Glaubwürdigkeit, wenn Du Transparenz zeigst. Darüber hinaus hat der Zoll auch Möglichkeiten festzustellen, ob ein Artikel gebraucht ist. Im Zweifelsfall kannst Du auch beim Zoll direkt anrufen, unter Tel.: 0351/44834-510 und dort abklären, ob Du bereits bei der Ausreise aus Deutschland diese Sachen anmelden solltest, um Missverständnissen vorzubeugen.

Ich habe auf der Seite des Zolls etwas gelesen: "Abgabenerhebung Einfuhrabgaben von weniger als 3 Euro werden nicht erhoben"

Wie kann ich denn auf einen Betrag von weniger als 3 Euro kommen, wenn mind. ueber 430 Euro versteuert werden? Bist du dir sicher, dass der Freibetrag von dem Warenwert nicht abgezogen wird?

Leider bin ich schon in der USA, und ich wuerde mich durch eine nachtraegliche Ankuendigung doch eher auffaellig machen?

Sobald der Betrag über den zuläsigen 430 Euro liegt, wird der gesamte Betrag verzollt - bis zu einem Maximal Betragvon 700 Euro geschieht das nach einem pauschalisierten Verfahren, welches oft günstiger ist ( Für bestimmte Waren, di egesondert verzollt werden müssen wie Kaffee. Alkohol oder Tabak ist das allerdings nicht möglich )

Wenn Du getragene und gewaschen Kleidung dabei hast, wird der Nachweis auch für die Zollbehörden schwer. Aber zu Deiner Sicherheit solltest Du auch alle Kaufbelege aufheben...

Für Kleidung kommen zur Einfuhrumsatzsteuer von 19 % noch 12% Zoll hinzu...

Eine Übersicht über die genauen Gebühren findest Du hier http://www.zoll.de/faq/reiseverkehr/einreise_nicht_eg/index.html#post8 ( tabellarische übersicht )

Ganz oben auf der eite stehen auch noch zahlreiche weitere Links zu Erklärungen bzgl. Reisefreigrenzen udn Abgabenberechnung bei Überschreitung dieser !

P.S. bei getragenen und gewaschenen Klamotten würde ich mir aber nicht allzu viel Sorgen machen ;o) du musst halt glaubhaft machen können, dass sie dir vorher gehörten... im Zweifelsfall an einigen Stücken di eEtiketten dranlassen und diese brav angeben...

Was möchtest Du wissen?